Anzeige

was kann man mit flash alles machen, von wem ist das program

was kann man mit flash alles machen, von wem ist das program | PSD-Tutorials.de

Erstellt von hardy, 28.09.2005.

  1. hardy

    hardy Guest

    was kann man mit flash alles machen, von wem ist das program
    guten tag
    ich arbeite mit PS, Illustator, GoLive für web und alles mögliche. die animationen im ImageReady sind ganz gut, kann man das im Flash gediegener haben?
    für eine antwort bin ich dankbar.
    s'grüessli

    hardy siebers

    hasi@tbwil.ch
    www.mac-art.ch
     
    #1      
  2. El_Enano

    El_Enano Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    19.09.2005
    Beiträge:
    84
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Software:
    PS, C4D, Flash, PHP, HTML, XML, XSLT, ...
    was kann man mit flash alles machen, von wem ist das program
    also ich war nie ein fan von imageready, und daer bin ich der meinung das man mit flash schon besser animieren hab...

    ...vor allem durch den umfang der internen Programmiersprache Action-Script...

    ...überhaupt finde ich die kombination von grafik und programmierung in flash sehr gelungen...
     
    #2      
  3. Ungrim

    Ungrim Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    12.09.2005
    Beiträge:
    81
    Geschlecht:
    männlich
    was kann man mit flash alles machen, von wem ist das program
    #3      
  4. bennyPB

    bennyPB Guest

    was kann man mit flash alles machen, von wem ist das program
    #4      
  5. h_seldon

    h_seldon Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2005
    Beiträge:
    338
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nähe München
    was kann man mit flash alles machen, von wem ist das program
    Hallo,

    Flash ist ein Autorensystem für Online- und Offlineanwendungen, kann also eindeutig mehr als einfach nur Animationen erstellen. Es geht zurück auf ein Illustrationsprogramm namens Smartsketch, dessen proprietäres Format mit dem FutureSplash-Player angeschaut werden konnte. Daraus entstand dann später der Futuresplash-Animator, der direkte Vorläufer von Flash. 1996 wurde das Programm von Macromedia aufgekauft (es heißt, auch Microsoft habe daran Interesse gehabt - puh, was hatten wir da aber Glück!) und 1997 in veränderter Fassung als Flash 1 auf den Markt gebracht.
    Damals dümpelte Flash eher vor sich hin und kam als Animationsprogramm nicht so recht gegen gifs an. Der Durchbruch gelang erst mit Flash 4 und vor allem Flash 5, was nicht zuletzt auf die Integration einer schon damals recht komplexen, eigenen Scriptsprache, nämlich unser heiß geliebtes Actionscript, zurück zu führen ist. Flash trat zunehmend aus dem Schatten seines großen Bruders Director, dem führenden Autorensystem für Offline-Anwendungen, das als Shockwave (.dcr, nicht .swf wie bei Flash) auch im Internet eingesetzt werden konnte.
    Während Flash anfangs vor allem für Animationen verwendet wurde, gewann es als Weballrounder immer mehr an Bedeutung; eine Zeit lang gab es eine regelrechte Flash-Hype, deren vorläufiger Höhepunkt wohl die von Macromedia propagierte Idee der RIA Rich Internet Application bei der Veröffentlichung von Flash MX (= Flash 6) darstellt. Flash sollte der Standard für Multimedia-Anwendungen und dynamische Anwendungen im Internet werden - was aber zunächst einmal gründlich in die Hose ging. Als Macromedia nämlich die eigene Webseite weitgehend auf Flash umstellte, kam es zu solch enormen Performance-Problemen, daß man schnell wieder zurück ruderte.
    Flash MX 2004 (= Flash 7) baute mit Actionscript 2.0 die Scripting-Möglichkeiten von Flash konsequent aus und machte daraus eine Sprache, die zum ersten Mal in Teilbereichen über professionelle Möglichkeiten verfügt. So werden OOP-Prinzipien, wie man sie aus höheren Programmiersprachen her kennt, endlich umgesetzt, die Syntax gleicht sich an Programmiersprachen an etc. Auch die Performance wurde gegenüber MX verbessert, obwohl sie immer noch von dem entfernt ist, was Lingo, die Skriptsprache in Director, bietet. Manches, was man sich als Entwickler wünscht, fehlt noch. So ist es ärgerlich, daß etwa die Grafikdarstellung des Flashplayers komplett CPU-abhängig ist, also das Potential moderner Grafikkarten überhaupt nicht ausgeschöpft wird. Aber das wird sicher noch ...
    Heute wird Flash neben Animationstool gerne als Frontend für dynamische Webseiten verwendet und natürlich für Online-Spiele (obwohl, sorry liebe Flasher, da beispielsweise der GameMaker von Overmaars performancemäßig die Nase vorn hat!), aber auch außerhalb des klassischen Webs z.B. für Bedienoberflächen von Terminals, TV-Werbefilme und vor allem hierzulande für CDs. Flash ist also in der Tat ein Allrounder geworden (wenn auch einer mit leider vielen Macken, aber die hat halt irgendwie jedes Programm).
    Vor kurzem erschien bereits die Version 8 von Flash.
    Sorry für die lange antwort ...
     
    #5      
  6. TRex2003

    TRex2003 Hat es drauf

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.582
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    vi :P
    was kann man mit flash alles machen, von wem ist das program
    brauchst dich nicht zu entschuldigen, fand den exkurs ganz interessant :)

    wegen der vga-nutzung: wenn macromedia (bzw adobe, wurde ja aufgekauft) soweit ist, dass die grafische arbeit an die grafikkarte weitergereicht wird, gibts bald doom als flashgame ;)
     
    #6      
  7. chud

    chud Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    448
    Geschlecht:
    männlich
    was kann man mit flash alles machen, von wem ist das program
    nana..da wirste wohl noch ein paar versionen abwarten müssen :lol: :wink:
    wenn man sich die neue version ansieht, merkt man zwar, dass macromedia endlich verstanden hat, dass die user viel von flash erwarten und dass in zukunft von macromedia selbst erwartet wird, dass die leute aufwendige sachen machen werden, aber ein bischen brauchen die noch :wink:
     
    #7      
  8. hangloose

    hangloose Guest

    was kann man mit flash alles machen, von wem ist das program
    Flash ist GÖTTLICH

    das programm ist spitze, es macht einfach laune damit zu arbeiten, da man im Webtechnichen Bereich so gut wie jede Animaton damit gestalten kann, selbst ganze Webseiten lassen sich eindrucksvoll gestalten. Und es macht einfach nur Laune damit zu arbeiten.

    Aloha hangloose
     
    #8      
  9. h_seldon

    h_seldon Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2005
    Beiträge:
    338
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nähe München
    was kann man mit flash alles machen, von wem ist das program
    Hallo hangloose,

    Ja, manchmal kann man schon ins Schwärmen kommen, was Flash alles kann. Andererseits hat es auch so seine Macken, das gehört eben einfach zu einem derartigen Programm dazu. Es gibt kein leistungsfähiges und gleichzeitig fehlerfreies Autorensystem.

    Außerdem stößt Flash doch schnell an seine Grenzen, wenn es um rechenintensive Prozess geht. Und das Skripting glänzt mitunter auch durch Merkwürdigkeiten: wenn man etwa ein Objekt anspricht, das nicht existiert, meldet sich selbst ein Dinosaurier wie Director/Lingo mit einem Fehler, während Flash nur höflich schweigt, ich kann "Array" als Name für ein Array mißbrauchen etc.

    Trotzdem: hast recht, das Programm ist schon faszinierend.

    weiterhin viel spass mit flash
     
    #9      
  10. Kreuzritter

    Kreuzritter Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    458
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Spiegelberg- Jux
    Software:
    3ds max, PS, Flash
    Kameratyp:
    Canon 40D
    was kann man mit flash alles machen, von wem ist das program
    @TRex2003
    Es ist nicht so schwer Doom als flashgame zu programieren (bei der Grafik), da würde es bei Doom 3 etwas schwerer werden :lol: :wink:
     
    #10      
x
×
×
teststefan