Anzeige

Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?

Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Battle_of_la, 19.02.2013.

  1. Battle_of_la

    Battle_of_la Freund der 3. Dimension

    Dabei seit:
    03.12.2012
    Beiträge:
    72
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Adobe Master Collection CS6, Maxon Cinema4D
    Kameratyp:
    Canon EOS 1000D & Canon 5D MarkII
    Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?
    Hallo zusammen. :)

    Ich habe eine frage bzgl. AE und der Kompositionseinstellungen.
    Eine Freundin von mir macht einen Stop-Motion und ich helfe ihr ein wenig in Aftereffects um das Bilmaterial zusammen zusetzen. Bloß .... :hmpf:

    gibt es da ein paar Schwierigkeiten. Ich habe hin und wieder
    mit AE gearbeitet und mir ist das Programm nicht ganz fremd.
    Ich fange mal an mit der Vorgehensweise:

    Das Bildmaterial (ca. 1700 pics) ist in 11 Szenen eingeteilt die jeweils ihre eigene Komposition haben.
    In jeder Komposition wurden "ALLE" Bilder auf 5f gekürzt und mithilfe der "Sequenzebenen" angeordnet. Die jeweilige Kompositionen haben ihre Zeitliche länge erhalten, größe 1080p.

    Soweit war es das erst einmal von den Einstellungen.
    Am Ende wurde eine Finale Komposition gemacht, in der Alle anderen Kompositionen (Szenen) eingesetzt wurden.
    Das Video soll dann in Premiere weiterbearbeitet werden.

    Okay nun zu den Problemen. Wenn das Filmchen dann gerendert wird stimmt am Ende die Zeitliche Abfolge der Bilder nicht mehr. Die Bilder werden dann jeweils eine halbe bis Sekunde angezeigt (Obwohl 5f / Pic angegeben wurde) das heißt ja in etwa 5 bilder die Sekunde.
    Dann kam hinzu dass das Video am Ende noch einen Schwarzen Ramen bekommen hat und das eigentliche Video in Miniatur darin abgespielt wird. (Wobei ich mir vorstellen kann das da irgendwas an der Finalen Komposition nicht richtig eingestellt wurde ;) ) Hab das noch nicht Überprüft.

    hat jemand noch ein tip für mich was wir da machen könnten?

    Mir fällt noch ein die Bilder wurden mit einer Spiegelrfelex geschossen und dummerweise ist ein teil der Bilder in einer geringeren Auflösung. Kann das damit zusammen hängen ?!?!

    Falls jemand das Problem bekannt vorkommt oder weiß was es zu machen gibt Hilfe wäre nötig, ich bin auch langsam selber ratlos. :uhm:

    Falls es das Thema schon mal gab, kann man mir auch gerne einen Link schicken, aber ich habe da jetzt nichts spezifisches gefunden.


    Ich danke schon mal im vorraus an die Renderprofis :D
    beste grüße
     
    #1      
  2. grafik_avd

    grafik_avd Tier mit Falls-Beutel

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    890
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ingolstadt
    Software:
    Master Collection CS6, Lightroom 5, Abelton Live, Kleinweich Fenster 10
    Kameratyp:
    5D MIII, Praktika B200, historische Prakticas, SX-70 Polaroid, Lochkamera
    Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?
    AW: Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?

    Damit man dir wirklich helfen kann, bräuchte man ein paar mehr, besser genauere Infos.
    Welche Framerate hat das Projekt bzw. die Kompositionen?
    Dem vorhergehend wie wurde die Stopmotion berechnet?
    (Grundlagen Film und Animation: ab ca. 16 Bilder pro Sekunde beginnt das menschliche Gehirn nicht mehr in Einzelbildern aufzulösen, sondern etwas als Bewegung wahrzunehmen. Standart für Kinofilme (analog) 24 fps, Fehrnsehn 25 Voll bzw. 50 Halbbilder pro Sekunde bei PAL-Norm)
    Daraus ergibt sich die Frage: für welches Ausgabemedium soll gerechnet werden.
    Wie sieht die Auflösung der Einzelbilder aus? - Anscheinend soll es Full-HD werden, ich schätze für eine Blu-Ray oder Darstellung am Rechner?!
    Was ist es für eine Stopmotion und wie soll sie wirken?
    Mit welcher Programmversion arbeitet ihr/du? Ab der CS5 würde ich nicht mehr Zwischenrendern sondern via Dynamic-Link die AE-Komps in PR platzieren und schneiden, um sie dann final zu rendern.

    Eine Aufnahme sollte einem Frame entsprechen, ein Bild über mehrere Frames nur wenn auch in der Zeit nichts in der Kadrierung geschieht (Standbild). Bei der von dir genannten Bildanzahl und einer vermuteten Framerate von 25fps käme hier ein Film von 68 sek heraus.
    Mir scheint hier ein grundsätzliches bzw Planungs- und kein Renderproblem vorzuliegen.LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2013
    #2      
  3. Battle_of_la

    Battle_of_la Freund der 3. Dimension

    Dabei seit:
    03.12.2012
    Beiträge:
    72
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Adobe Master Collection CS6, Maxon Cinema4D
    Kameratyp:
    Canon EOS 1000D & Canon 5D MarkII
    Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?
    AW: Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?

    Jo vielen dank für die Antwort,
    der Link wird mir/uns bei dem Thema sehr nützlich sein. Das Projekt besser zu Planen. bzw. fortzusetzen.
    Ich kenne mich mit AE eher bedingt aus und es ist auch häufiger ein Rumgeschustere als bewusstes machen. Da fehlt halt dann das "know how" um es auch richtig zu gestalten.
    Aber ich denke ich habe den Springenden Punkt erfasst.

    Der Plan war Ursprünglich eine andere herangehensweise.
    Die Kompositionen haben, wenn ich mich recht erinnere eine Framerate von 25fps.
    da kommt bei dann letztendlich auch eine länge von 68sek herraus, richtig!

    Nun war der Gedanke (jetzt werden sich dir die Nakenhaare aufstellen) das man die Standbilder auf 5f verlängert und somit eine länge von 340sek bekommt.
    Und die 25f in der Komposition beibehält. Der Clip sollte dann Manuell auf PR wieder beschleunigt werden in dem man die Abspielgeschwindigkeit erhöht.

    Es ist wesentlich komplizierter gemacht als nötig "ich weiß" ... aber
    Wissen macht da schon viel aus und es fehlen halt die dementsprechenden Grundlagen =/

    Wie auch immer, die Freundin von mir hat sich glaube ich im vorhinein nicht viel Gedanken über die Abspielgeschwindigkeit gemacht.
    Die Bilder wurden eher nach Gefühl geschossen. Der Stopmotion Ist darauf ausgelegt das in etwa 7fps gezeigt werden.
    Die einezelnen Standbilder haben eine Dateigröße von 3mb aber die Maße weiß ich gerade nicht, ich habe das Projekt und die Daten nicht selber.
    Dazu melde ich mich dann nochmal wenn ich sie wieder sehe, und es noch mehr Schwierigkeiten gibt. Aber ich schätze der Link wird da Abhilfe schaffen =)

    Die weiteren Fakten sind das dass Ausgabemedium Letztendlich für eine Clip fürs Internet oder für den PC gemacht wird.
    Wir nutzen die CS6
    Das mit dem Dynamik-link ist ein guter Tipp, ich geh mal davon aus das man dies über die Funktion "Exportieren" regelt.


    Da habe ich noch eine spezifische frage für das Verständnis von AE:

    "Wie geht AE mit Standbilddatein(footage) um die Unterschiedliche Bildmaße haben, Proportional gleich, aber in der Breite und in der Höhe Unterschiedlich sind?"
    Also somit ist auch die Komposition gemeint, wen diese ein vorgegebenes Maß hat.
    Wir das Bild an die Komposition angepasst (verzerrt) oder einfach nur eingefügt?

    Das Material ist bereits vorhanden und es muss halt jetzt angepasst werden, ansich ist es ein schönes Projekt.

    Aber erst einmal vielen dank für die gegeben Inforamtionen =)
     
    #3      
  4. grafik_avd

    grafik_avd Tier mit Falls-Beutel

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    890
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ingolstadt
    Software:
    Master Collection CS6, Lightroom 5, Abelton Live, Kleinweich Fenster 10
    Kameratyp:
    5D MIII, Praktika B200, historische Prakticas, SX-70 Polaroid, Lochkamera
    Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?
    AW: Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?

    Richtig: Brrr :)
    Korrektes Vorgehen wäre hier das ändern der Framerate. Aber warum verlangsamen, in dem Fall ruckelnlassen und dann wieder beschleunigen?


    Das wird eine nervtötende Slideshow, die nur zu schnell ist. Die Darstellung wird ruckenl und man wird nicht in den Film hineinkommen - höchst wahrscheinlich.


    Klingt nach Jpegs. In einer "überschaubaren" Auflösung. Ergo bereits komprimiertes Bildmaterial. Damit wird sakalieren immer problematisch, aber:
    AE, rendert aus den Ursprungsdateien. Wenn du ein Bild plazierst, wird es mit 100% Skalierung eingesetzt. Da ihr für 1080p an einem Rechner kommen wollt, ist das Pixelseitenverhältnis 1:1 und ihr solltet keine Probleme mit der Interpretation des Footage haben. In AE kann man sich die Bilder in den Frame einpassen lassen oder du skalierst sie von Hand. Wie überall gilt: Verkleinern geht immer, alles was jenseits der 100% sieht irgendwann (je nach Material ca. ab 110-120%) pixelig aus. Wo keine Daten sind können keine neuen entstehen. Alternativ müsstet ihr dann in einem externen Bildbearbeiter mit einem entsprechenden PlugIn die Daten in den Abmessungen anpassen. DAs macht sich so auch gut für den Workflow mit hilfe des PS Bildprozessors und/oder einer Stapelverarbeitung. So spart man später Rechenpower und Interpolationsungenauigkeiten in AE.

    Es läuft nicht über den Export. Dynamic-Link läuft da gesondert. An dieser Stelle empfehle ich des Umfanges halber die gute alte F1-Taste :)
    Du kannst die Sachen in AE fertig machen speichern und in PR einfach das entsprechende Objekt importieren, oder direkt aus AE senden. Da gibt es viele Möglichkeiten. Entscheiden würde ich das nach der Leistungsfähigkeit des Rechners, besonders des RAM, da Video sehr Leistungsintensiv ist können zwei Progs parallel durchaus den Arbeitsspeicher ausreizen, da sich die Adobe-Produkte den für die Suite festgelegten gemeinsam Teilen.

    http://help.adobe.com/de_DE/aftereffects/cs/using/WS92A6319B-B1EB-4b49-A09A-9FFE83E6CD37.html
    http://tv.adobe.com/de/watch/lerne-after-effects-cs4/dynamic-link-verwenden/
    http://tv.adobe.com/de/show/lerne-after-effects-cs6/
     
    #4      
  5. Battle_of_la

    Battle_of_la Freund der 3. Dimension

    Dabei seit:
    03.12.2012
    Beiträge:
    72
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Adobe Master Collection CS6, Maxon Cinema4D
    Kameratyp:
    Canon EOS 1000D & Canon 5D MarkII
    Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?
    AW: Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?

    So nochmal besten dank für die Helfenden Tipps & Links,
    wir haben das jetzt hinbekommen.
    Ich hab mir heute noch einmal alles angeschaut. Das Problem mit der Bildgröße in der Komp. war kein Problem, einfach skaliert und alles hat gepasst.
    Hatte das am Anfang etwas falsch verstanden und dachte das es komplizierter wär ;)
    War aber nicht so.

    Die Geschwindigkeit wurde letztendlich mit einer Framrate in der Komp. geregelt und alles war gut.

    Nochmal Merci für die Erklärungen, war nützlich.
    Beste grüße =)
     
    #5      
  6. grafik_avd

    grafik_avd Tier mit Falls-Beutel

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    890
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ingolstadt
    Software:
    Master Collection CS6, Lightroom 5, Abelton Live, Kleinweich Fenster 10
    Kameratyp:
    5D MIII, Praktika B200, historische Prakticas, SX-70 Polaroid, Lochkamera
    Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?
    AW: Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?

    Freut mich, daß es bei euch vorran geht. Nichts nervt mehr, als wenn der künstlerische Prozess durch Soft- und Hardware ausgebremst wird :)

    Vielleicht kann man das Filmchen ja mal irgendwo zu Gesicht bekommen, wenn es denn zur Zufriedenheit der Schaffenden realisiert wurde..
    Viel Vergnügen weiterhin beim basteln und lernen.
    LG
     
    #6      
  7. Battle_of_la

    Battle_of_la Freund der 3. Dimension

    Dabei seit:
    03.12.2012
    Beiträge:
    72
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Adobe Master Collection CS6, Maxon Cinema4D
    Kameratyp:
    Canon EOS 1000D & Canon 5D MarkII
    Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?
    AW: Was muss in der Komposition eingestellt werden für den Stop-Motion & Rendern?

    Wenn Sie den film fertig hat, dann werde ich mal schauen, ob ich ihn hier verlinken kann ;)
     
    #7      
x
×
×