WebP – das Bildformat von Google

WebP – das Bildformat von Google | PSD-Tutorials.de

Erstellt von draupnir, 26.07.2021.

  1. draupnir

    draupnir J. Kriebeler Teammitglied Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    742
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kelkheim (Taunus)
    Software:
    Adobe Dimension, Illustrator, Photoshop; Cheetah 3D, CINEMA 4D R13; Corel Painter
    Kameratyp:
    Sony Alpha 7R
    WebP – das Bildformat von Google
    Kurzartikel über das Thema WebP, weil WordPress 5.8 (siehe News) nun dieses Bildformat unterstützt.
    Der vollständige Artikel mit Links findest Du auf der Webseite
    http://www.computergrafik-know-how.de/webp-das-bildformat-von-google/

    WebP ist das Bildformat für das Internet, das Google 2010 vorgestellt hatte. Der Vorteile von WebP gegenüber JPEG und PNG ist eine kleineren Dateigröße, also schnellere Ladezeiten von Webseiten.

    Vorteile:
    • Verlustfreie und verlustreiche Komprimierung.
    • Transparenz.
    • Animation/bewegtes Bild.
    • Kleinere Bildgröße als JPG oder PNG.

    Nachteile und Grenzen:
    • Keine Unterstützung durch ältere Webbrowser und Programme (s. u.).
    • Bildgröße maximal 16,383 × 16,383 Pixel, das ist viel weniger, als JPG kann.

    Bildbearbeitungsprogramme, die WebP unterstützen:
    • Acorn 7, mac
    • Apple Vorschau 11, mac
    • Corel Paintshop Pro 2021 (v23), win
    • Gimp 2.10, mac, win
    • Graphicconverter 11, mac
    • Krita 4.4+, mac, win
    • Microsoft Paint, win
    • Pixelmator Pro 2.1.2, mac
    • Photoline 22, mac, win
    • Photoshop CC 2021, nur mit dem Plug-in, mac, win
    • Affinity Designer 1.9, mac, win (nur öffnen/importieren)
    • Affinity Photo 1.9, mac, win (nur öffnen/importieren)

    TinyPNG als Alternative zu WebP
    Es gibt für Photoshop CC 2021 eine alternative Erweiterung mit Namen tinyPNG bzw. Online-Konvertierung. TinyPNG speichert ein Bild als PNG-Datei und reduziert dabei die enthaltenen Farben. Mein Testfoto kommt so auf 1,6 MByte.

    Animationen mit WebP
    Das Bildformat von Google WebP unterstützt außerdem auch Animationen, wie man es auf GIF-Animationen kennt. Mehr dazu in meinem Betrag »bewegtes Bild«. In den Animationsprogramme Adobe Animate CC 2021, Cartoon Animator 4.5, Moho 13.5, OpenToonz 1.5, SynfigStudio 1.4, ToonBoom Harmony 20 sucht man den Export im Format WebP vergeblich. Es scheint jedoch eine ganze Branche dieses Format zu ignorieren.

    WebP in Websites verwenden
    • Android Browser
    • Chrome, mac, win
    • Edge 18+, mac, win
    • Firefox 65+, mac, win
    • Opera, mac, win
    • Safari 14+ erst unter macOS 11+
    Mehr Informationen und Links auf http://www.computergrafik-know-how.de/webp-das-bildformat-von-google/
     
    #1      
    Andre_S und colias gefällt das.
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    5.046
    WebP – das Bildformat von Google
    Wie viele Bildformat muss man erfinden, um in das Guiennss Buch der Rekorde zu kommen?
    Um die Ladezeiten von Websites zu verkürzen, kann man auch weniger sinnbefreite Inhalte einsparen. Also mehr Texte und weniger Bildchen, würde die fortschreitenden Analphabetisierung einbremsen. Das würde auch eine Menge an unnötig verbrauchter Energie im gesamten Workflow ersparen. Allerdings könnten dann viele Stellen mit Aufgaben betraut werden, die die Menschheit weiterbringen.
     
    #2      
    drawBe_44, Kilkee, C L V und 2 anderen gefällt das.
  4. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    423
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    10.379
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6,WIN10 CC 18-19, 2020
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    WebP – das Bildformat von Google
    War das jetzt das Wort zum Sonntag? Verspätet?
     
    #3      
  5. Freehand

    Freehand Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    87
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Je nach Bedarf
    WebP – das Bildformat von Google
    Und als Fotograf gibt es statt der Bildergalerie nur noch eine Beschreibung meiner Bilder :D
    WebP ist unwichtig. Ich bleibe bei JPG, PNG und Co. Richtig komprimiert fallen geschickt eingesetzte Bilder
    nicht ins Gewicht. Für Galerien gibt es Lazyload, und jut is.
    Allerdings darf es im Internet gerne wieder längere Texte geben. Diese Unart mit Stichpunkten hat schon überhand genommen.
     
    #4      
    Stille_Wasser gefällt das.
  6. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    423
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    10.379
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6,WIN10 CC 18-19, 2020
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    WebP – das Bildformat von Google
    Also ich finde das Format Klasse 1/3 weniger Dateigröße mehr Farben im Bewegtbild usw
    Ihr müsst es ja nicht nutzen
     
    #5      
    Andre_S gefällt das.
  7. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.749
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    WebP – das Bildformat von Google
    Das klingt jetzt aber schon sehr nach "was der Bauer nicht kennt ..."
    Das Bessere ist nun mal der Feind des Guten.
    Noch besser wäre es natürlich wenn Adobe solche Entwicklungen nicht (wieder) verpennt.
     
    #6      
  8. draupnir

    draupnir J. Kriebeler Teammitglied Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    742
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kelkheim (Taunus)
    Software:
    Adobe Dimension, Illustrator, Photoshop; Cheetah 3D, CINEMA 4D R13; Corel Painter
    Kameratyp:
    Sony Alpha 7R
    WebP – das Bildformat von Google
    Es wäre von Adobe noch besser gewesen das eigene Dateiformat SVG nicht so stiefmütterlich in den eigenen Programmen zu behandeln: keine SVG-Animation mithilfe von Illustrator oder Animate (Ex-Flash). Dazu muss man auf Programme Dritter zu greifen.

    WebP wird wohl noch ne Weile brauchen, bis er sich (im Web) durchsetzt. Jedoch hoffte man das auch von JPEG2000 oder aPNG (animierte PNGs).
     
    #7      
  9. Freehand

    Freehand Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    87
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Je nach Bedarf
    WebP – das Bildformat von Google
    Das klingt jetzt aber schon sehr nach "Ich muss jetzt unbedingt was negatives schreiben“ :-D. Im Internet bin ich immer ein wenig schreibfaul. WebP wird ja noch nicht überall unterstützt. Und bei Jpeg2000 hätte es kein eigenständiges Derivat gebraucht, sondern die Technik hätte man im herkömmlichen Jpeg einfließen lassen sollen. Doch in den Jahren/Jahrzenten hat sich viel in der Entwicklung der Bildformate getan. Inzwischen lässt sich mit Jpeg die Bildgröße ebenso gut reduzieren, wie mit Jpeg2000 seinerzeit. Ich wäre WebP nicht abgeneigt, aber es soll erstmal nativ überall unterstützt werden. Und die Abwärtskompatibilität hält mich auch noch davon ab. Btw: Animated PNG finde ich großartig und war sozusagen Early Adopter.
     
    #8      
    Stille_Wasser und draupnir gefällt das.
  10. Dudlhofer

    Dudlhofer Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    236
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CC (PS/IL/LR)
    Kameratyp:
    Canon EOS 500D
    WebP – das Bildformat von Google
    #9      
    drawBe_44 und draupnir gefällt das.
  11. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.749
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    WebP – das Bildformat von Google
    Ich schrieb von "Das Bessere..." und von "Noch besser"... - also genauso von etwas positivem.
    Mein Glas ist daher durchaus halb voll. ;)
    Wenn Bilder in vergleichbarer Qualität eine deutlich geringere Datenmenge aufweist ist das positiv zu bewerten.
    Es ist wie bei mp3 und ogg. ogg Vorbis ist besser, geht auch über 320 kbps hinaus, wird aber nicht mal richtig von windows unterstützt.
     
    #10      
Seobility SEO Tool
x
×
×