Anzeige

[CC] Weichzeichnung 8K Bild - Kanten/Streifenbildung

[CC] - Weichzeichnung 8K Bild - Kanten/Streifenbildung | PSD-Tutorials.de

Erstellt von GIBimbo, 10.01.2016.

  1. GIBimbo

    GIBimbo Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Weichzeichnung 8K Bild - Kanten/Streifenbildung
    Moin,
    ich habe folgendes Problem: Ich möchte eine große Datei weichzeichnen (Gaußscher Weichzeichner) und sobald ich dies getan habe erscheinen die Übergänge nicht wirklich weich, sondern recht kantig. Liegt dies an dem Farbumfang meines Monitors liegen oder aber am gewählten RGB Farbraum bzw. der Farbtiefe? Oder handelt es sich lediglich um einen Darstellungsfehler? Zur Info: Ich arbeite an einem kalibrierten 34 Zoll Monitor mit 3840x1440px

    Viele Grüße und noch mal ein frohes neues Jahr auf diesem Wege!
     
    #1      
  2. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.845
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Weichzeichnung 8K Bild - Kanten/Streifenbildung
    Glaskugeltipp: Klassischer Fall von Banding
     
    #2      
  3. GIBimbo

    GIBimbo Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Weichzeichnung 8K Bild - Kanten/Streifenbildung
    Hmm ok habe jetzt ein wenig gegooglet. Und auf die Schnelle außer dem Tipp ein leichtes Rauschen darüberzulegen keine wirklich gute Lösung für das Problem gefunden. Gibt es da einen besseren Workflow?

    VG
     
    #3      
  4. Panobilder

    Panobilder Fotograf

    Dabei seit:
    17.01.2012
    Beiträge:
    166
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Software:
    PS CS5, LR5, IrfanView, Photomatix 4, PTGUI, Pano2VR, Object2VR
    Kameratyp:
    versch. Nikons DSLRs
    Weichzeichnung 8K Bild - Kanten/Streifenbildung
    Beipielfotos, um das Raten zu reduzieren?
     
    #4      
  5. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.845
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Weichzeichnung 8K Bild - Kanten/Streifenbildung
    #5      
  6. Nedsch

    Nedsch Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    1.308
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    CS6, Modo
    Weichzeichnung 8K Bild - Kanten/Streifenbildung
    Vor dem Weichzeichnen und dem Rauschen drüberlegen am besten in 16 Bit umwandeln.
    Danach kannst Du wieder auf 8 Bit gehen.
     
    #6      
  7. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.845
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Weichzeichnung 8K Bild - Kanten/Streifenbildung
    Der Gausche WZ ist übrigens kaum geeignet für sichtbare Weichzeichnungen großer Flächen.
    Für sowas ist die Objektivunschärfe, die man vorher auch maskieren kann besser geeignet.
     
    #7      
  8. Karlchen1

    Karlchen1 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    441
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    W7, CC, Vue, C4D
    Kameratyp:
    TZ-81, 5D M3+4, Oly E1+3
    Weichzeichnung 8K Bild - Kanten/Streifenbildung
    Eigentlich sollte man Tonwertabrisse nicht nachträglich reduzieren, sondern von vorne herein vermeiden...

    Könnte auch ein defekter Monitor sein - ist mir mal passiert...

    Wie Andre_S sagt, ein Gruß von der Glaskugel...
     
    #8      
  9. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Weichzeichnung 8K Bild - Kanten/Streifenbildung
    @GIBimbo

    Als Farbraum, wenn möglich(!), sRGB wählen (ermöglicht feinere Abstufungen), 16bit sind natürlich auch sinnvoll, aber irgendwann geht's halt doch Richtung 8bit (Annahme ...), so dass man halt schauen muß, wie es sich nach einer 16->8bit Transformation verhält. So oder so kann Dein Monitor Dir das Bild nicht verlässlich darstellen. Einerseits müßtest Du Dir das Ausmaß des Bandings bei 100% Darstellung anschauen, um Interpolationseffekte bei der Darstellung zu vermeiden und andererseits arbeitet so ein Monitor i.d.R. mit 8bit (bestenfalls 10bit), so dass man eh nicht verlässlich davon ausgehen kann, dass die Datei selbst tatsächlich ein Banding aufweist und dies nicht nur der Limitierung bei der Darstellung geschuldet ist.

    Die no more banding Aktion wurde ja bereits genannt, einfach mal ausprobieren ...


    Mit liebem Gruß
    Frank
     
    #9      
  10. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.845
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Weichzeichnung 8K Bild - Kanten/Streifenbildung
    Das ist richtig wobei Banding noch nicht mal bereits Tonwertabrisse sein müssen.
    Bei feinen großflächigen Verläufen reicht schon das es eben nur 8 Bit sind und
    unser Auge jedoch um die 12 Bit differenzieren kann.
    [​IMG]
    Gegen dieses Banding ohne Abrisse hilft dann nur noch leichtes Rauschen (Ditter).

    Arbeitet man nicht in 16 Bit kann es bei Manipulationen aber zu tatsächlichen
    Abrissen und Stapelungen im Histogram kommen die dann um so mehr auffallen.
    Von daher stimmt "von vorne herein vermeiden" natürlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2016
    #10      
    DeBr gefällt das.
x
×
×