Anzeige

Welche Blende für Nachtaufnahmen?

Welche Blende für Nachtaufnahmen? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von DJ Fotoart, 01.09.2008.

  1. DJ Fotoart

    DJ Fotoart Guest

    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    Hallo

    Ich will heut Abend raus und ein wenig in der Nacht strüppen gehn.

    Eigentlich wollte ich mir die nötigen Infos aus diesem Thread Workshop Fotografie ? (Nachtaufnahmen) holen, aber da ist mir viel zu viel unsinniger Blödsinn drin den ich nicht unbedingt mitlesen möchte.

    Mit der Blende lege ich die Tiefenschärfe fest. Wie ist das bei Nachtaufnahmen? Wird das schon durch die längere Belichtungszeit schärfer? Welche Blendenwerte, oder besser gesagt Bereich, ist geeignet, welcher nicht? 5.6? 11 oder gar höher?

    Habt ihr da ein paar Anhaltspunkte für mich an die ich mich orientieren kann?

    MfG
     
    #1      
  2. Fotomacher

    Fotomacher Hat es drauf

    321
    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    2.399
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    CS3, C4D...
    Kameratyp:
    Eos 40D
    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Ich nehme an das du dann ein Stativ dabei hast ?
    Dann würde ich die Blende klein stellen also z.B. f/10, geh aber nicht zu hoch sonst hast du wieder Schärfeverlust, bis max f/16 würde ich gehen.
    Bedenke aber das du dann durch die kleinere Blende eine längere Belichtungszeit brauchst.
    Durch die Belichtungszeit an sich kriegt man keine schärfe Bilder, es liegt nur an der Einstellung der Blende.

    Ich würde auch Raw Fotos machen.

    Grüsse
     
    #2      
  3. DJ Fotoart

    DJ Fotoart Guest

    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Hallo fotomacher

    Jupp, hab ich mir eben noch gekauft.

    Gut, also Blenden ab 10 aufwärts bis max. 16. Das hilft mir schon mal. Werd dann einfach alle dazwischen durchprobieren.

    Thema Zeiten. Ansich denke ich das ich die Kamera auf Bulb stelle, oder "feste" Zeiten einstellen?

    Raw ist ne gute Idee, daran hatte ich noch gar nicht gedacht ::
     
    #3      
  4. ConnyEisele

    ConnyEisele immer wieder da

    121
    Dabei seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    553
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Fürstenfeldbruck
    Software:
    Photoshop CS2/CS3, Photoimpact 12, Illustrator
    Kameratyp:
    Finepix S5500, Yashica FR1, Samsung S85, Pentax K200D
    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    #4      
  5. Fotomacher

    Fotomacher Hat es drauf

    321
    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    2.399
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    CS3, C4D...
    Kameratyp:
    Eos 40D
    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Nein, bulb ist nur für Aufnahmen die länger als 30sek dauern sollen.
    Ich würde lieber auf AV stellen und erstmal sehen was die Kamera sagt, dann langsam an die Helligkeit rantasten so wie du es möchtest.

    Versuch mal am Anfang mit 25sek bei Blende 10 und Iso 200, wenn es nicht reicht kannst du die Blende auch ruhig wieder etwas aufmachen sonst müsstet du ja bulb einstellen. Ansonsten würde ich auch Iso 100 nehmen wegen dem rauschen.

    Grüsse
     
    #5      
  6. Fotomanege

    Fotomanege Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    55
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Königswinter
    Kameratyp:
    Nikon D80
    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Wäre nicht schlecht, wenn du uns dein Kamera-Typ mitteilst.
    Spiegelrefelex, Kompakt,..... ?
     
    #6      
  7. DJ Fotoart

    DJ Fotoart Guest

    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Wo Du recht hast... Canon EOs 450D :)

    @ ConnyEisele
    Danke, das hab ich mir aber schon angesehen, leider nicht so aufschlussreich wie ich mir das gewünscht habe.

    Mit AV habe ich nur Einfluss auf die Blende, nicht auf die Zeit. Mit M geht das. Oder reichen bei Nachtaufnahmen die von Canon in AV aut. eingestellten Zeiten aus (kann das jetzt kaum testen, zu hell hier).
     
    #7      
  8. studio24

    studio24 Homo Nikoniensis

    Dabei seit:
    30.04.2008
    Beiträge:
    1.590
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niederrhein
    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Aber mit A nimmt dir die Kamera die Arbeit ab.

    Canon hat da nix eingestellt, sondern die Kamera misst während der Belichtung und schließt dann den Verschluss, wenn sie auf Grund der Messung "denkt", dass das Bild richtig belichtet ist. Ob das tatsächlich der Fall ist hängt vom Motiv ab und natürlich ganz wesentlich davon, welche Messmethode du verwendest. Am einfachsten machst du Belichtungsreihen (Bracket), dann hast du anschließend eine Auswahl aus dem vermeintlich richtig belichteten Bild, ein oder 2 vermeintlichen Überbelichtungen und 1 oder 2 vermeintlichen Unterbelichtungen.

    Die Zeit hat nur insoweit einen Einfluß auf die Schärfe, wenn du ein wenig stabiles Stativ hast, was im Wind wackelt. Oder du stehst z.B. auf einer Brücke und während der Belichtung fährt ein LKW drüber, wird die Aufnahme trotz Stativ verwackelt sein.

    Auslösen solltest du mit Spiegelvorauslösung, mit Fernauslöser oder mit Selbstauslöser, weil durch manuelle Auslösung trotz Stativ zu Verwacklungen führen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2008
    #8      
  9. ConnyEisele

    ConnyEisele immer wieder da

    121
    Dabei seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    553
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Fürstenfeldbruck
    Software:
    Photoshop CS2/CS3, Photoimpact 12, Illustrator
    Kameratyp:
    Finepix S5500, Yashica FR1, Samsung S85, Pentax K200D
    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    oh, ich hab noch was gefunden, auf Seite 4 von der PDF ist auch ein Richtwert für verschiedene Nachtaufnahmen angebeben.

    Bitte guck mal hier: http://www.digitalfotokurs.de/Nachtaufnahmen.pdf - ist auch nicht zu lange und ich finde doch sehr hilfreich für den Anfang.
     
    #9      
  10. DJ Fotoart

    DJ Fotoart Guest

    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Hallo studio24

    Danke für die Infos. Natürlich werd ich möglichst alle Kombinationen durchtesten, allein schon um die Kamera besser kennenzulernen.

    Spiegelvorauslösung... Da muss ich mal gucken wie das bei der Kamera geht. Fernauslöser habe ich nicht.

    Edit sagt Danke zu ConnyEisele :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.09.2008
    #10      
  11. studio24

    studio24 Homo Nikoniensis

    Dabei seit:
    30.04.2008
    Beiträge:
    1.590
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niederrhein
    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Spiegelvorauslösung ist bei den Zeiten nicht ganz so wichtig, wenn die Zeiten lang genug sind. Aber durch die direkte "mechanische" Auslösung kann ein unsolides Stativ anfangen zu schwingen. Wenn keinen Fernauslöser, dann nutze den Selbstauslöser mit min. 5 sec. Vorlauf, bis dahin sollte sich das Stativ "beruhigt" haben.
     
    #11      
  12. LuckyStrike

    LuckyStrike Hat es drauf

    32
    Dabei seit:
    22.02.2006
    Beiträge:
    6.078
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS / Corel Draw
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    jau das ist echt nicht zu unterschätzen, habe auch am Anfang alles top eingestellt und hatte ewig etwas unscharfe Bilder.

    Das kam aber davon dass ich auf den Auslöser gedrückt + verwackelung stativ (Spiegel) (10 euro teil :rolleyes:) und ich meinte wenn es dunkel ist, muss man die Blende aufreissen (nochmals Danke an Fotomacher :p)

    seid dem mach ich "Spiegel vorher ausklappen" (findest du unter Menü / Individualfunktionen ) und Selbstauslöser, stelle die Iso Zahl auf höchstens 200, und benutze eine kleinere Blende. -> top

    Lucky
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2008
    #12      
  13. DJ Fotoart

    DJ Fotoart Guest

    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Die Spiegelvorauslösung hab ich gefunden, dabei aber festgestellt das ich den Auslöser 2x drücken muss damit überhaupt wieder zugemacht wird. Ist das richtig so?

    Das wäre fatal wenn ich während der Belichtung nochmals an die Kamera müsste um den Knopf zu drücken.

    EInstellung:

    AV
    Blende 11
    Zeit 1/30

    Da haut doch was nicht hin, oder?
     
    #13      
  14. LuckyStrike

    LuckyStrike Hat es drauf

    32
    Dabei seit:
    22.02.2006
    Beiträge:
    6.078
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS / Corel Draw
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    nein der Spiegel klappt runter und macht erst 1 sekunde später das Bild, du musst nicht nochmal drücken.

    F:11 und 1/30 ? das ist ein bissl wenig für Nachtaufnahme ;o)
    für tag ist das okay

    Lucky
     
    #14      
  15. DJ Fotoart

    DJ Fotoart Guest

    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Ist ja auch Tag hier :D

    Ich hab meinen Flur abgedunkelt und ein wenig ausprobiert.

    Hab jetzt nochmal ausprobiert und die Kamera ausgelöst, 15 Sek. gewartet (aut. Zeiteinstellung war 1/4 Sek.). Nix passiert bis ich nochmals den Auslöser betätige.

    Edit: Kommando zurück, da muss ich wohl mal was testen wg. der Liveview Ansicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.09.2008
    #15      
  16. Fotomacher

    Fotomacher Hat es drauf

    321
    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    2.399
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    CS3, C4D...
    Kameratyp:
    Eos 40D
    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Versuch es mal so: Stelle in den Individualfunktionen die Spiegelvorauslösung ein und danach Selbstauslöser auf 10 Sekunden und löse aus. Jetzt musst du nicht nochmal drücken.
     
    #16      
  17. Fotomacher

    Fotomacher Hat es drauf

    321
    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    2.399
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    CS3, C4D...
    Kameratyp:
    Eos 40D
    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Nichts zu danken, die Blende kann man aber z.B weiter aufmachen wenn man diesen Sterneffekt nicht haben möchte oder ihn unterdrücken möchte. Viele Objektive machen bei kleinen Blenden aufgrund der Blendenform richtige Sterne bei hellen Lichtquellen wie z.B Lampen usw. :)
     
    #17      
  18. sokie

    sokie Mod | Web

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    5.338
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bünde NRW
    Software:
    <br>COREL <br> Texteditor
    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    die Angabe der Blendenwerte > 10 finde ich ein wenig unsinnig.
    Es kommt doch sehr darauf an wie dein Bild gestaltet sein soll.
    gerade bei Nachtaufnamen (detail) kann es sehr reizvoll sein mit grosser Blendenöffnung zu fotografieren. ausserhalb des Focus liegende Lichter erhalten mitunter eine sehr interessante Unschärfe. lass dich also von deinen Vorüberlegungen nicht davon abhalten auch mit grösserer Öffnung zu experimentieren ;)
     
    #18      
  19. DJ Fotoart

    DJ Fotoart Guest

    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Hey, nu passt es. Einzig die Auswahl der ISO ist auf Auto, 200 und höher beschränkt. 100 ist nicht da. Wird das automatisch gesteuert (Helligkeit der Umgebung) was man zur Verfügung hat?
     
    #19      
  20. Fotomacher

    Fotomacher Hat es drauf

    321
    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    2.399
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    CS3, C4D...
    Kameratyp:
    Eos 40D
    Welche Blende für Nachtaufnahmen?
    AW: Welche Blende für Nachtaufnahmen?

    Es war auch nur ein Beispiel, und bei verwendung eines Stativs kann man ruhig Blende 10 empfehlen denke ich. Da hat man eine recht gute Tiefenschärfe und es wäre ein Kompromiss mit der Belichtungszeit.
    Natürlich hängt es auch ein wenig davon ab was man machen möchte, da hast du recht.
     
    #20      
x
×
×