Anzeige

Welche Kamera für Einsteiger

Welche Kamera für Einsteiger | PSD-Tutorials.de

Erstellt von pitTti, 30.10.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pitTti

    pitTti Geheimagent

    Dabei seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    1.061
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PsAi Cs5
    Welche Kamera für Einsteiger
    Soo. Ich glaube der Name sagt schon alles. Ich suche ne einigermaßen vernünftige Einsteiger Kamera. Wer kann mir eine empfehlen ? Bitte jetzt nicht mit 800? Kameras ankommen, die wird man als Anfänger eh net brauchen =)
     
    #1      
  2. jko

    jko Proseccoschlampe

    1
    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    149
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heilbronn
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    digital, analog und Polaroid :-)
    Welche Kamera für Einsteiger
    Re: Welche Kamera für Einsteiger ?

    Das ist so mit die schlimmste aller Fragen :p
    Wie soll man das beantworten? Du würdest es glaube ich allen erleichtern, wenn Du mal sagen würdest, was Du denn so hauptsächlich vorhast zu fotografieren UND was Du an Ergebnissen erwartest - das ist echt suschwer jemandem eine EInstiegscam zu empfehlen.

    AUch eine Preisrange wäre hilfreich.
    Wenn Du natürlich nur so ab und zu mal ein paar party und Uralubsbilder schiessen willst sind das ganz andere Anforderungen, als wenn Du z.B. hauptscählich Portraits oder Tiere oder SPort fotografieren willst.

    Kurzum ein wenig mehr Info Deinerseits wäre schon gut :)
     
    #2      
  3. NicoB

    NicoB Hat es drauf

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    3.491
    Geschlecht:
    weiblich
    Welche Kamera für Einsteiger
    1. Was willst du fotografieren?
    2. Was sind die Hauptkriterien (Rauschen, Zoom, Megapixel)
    3. Wie teuer darf es sein? Welche Klasse ungefähr? Einsteiger, Bridge, Prosumer, (DSLR)?


    Ich nehme mal an, dass du keine DSLR suchst, da diese extrem teurer sind.
     
    #3      
  4. jko

    jko Proseccoschlampe

    1
    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    149
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heilbronn
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    digital, analog und Polaroid :-)
    Welche Kamera für Einsteiger
    höhö - ok - Deine Version ist deutlich kürzer und prägnanter :D :)
     
    #4      
  5. pitTti

    pitTti Geheimagent

    Dabei seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    1.061
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PsAi Cs5
    Welche Kamera für Einsteiger
    Naja, eigentlich will ich so Gebäude und andere Dinge Fotografieren die ich optisch ansprechend finde..Ab und zu auch ma nen Sonnenuntergang und ähnl. Sachen. Was sich halt gerade anbietet ^^ Preis wäre maximal 300?. Desweiteren wäre sone Panorama Funktion oder so net schlecht.
     
    #5      
  6. jko

    jko Proseccoschlampe

    1
    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    149
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heilbronn
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    digital, analog und Polaroid :-)
    Welche Kamera für Einsteiger
    o.k. also eine Kompaktkamera.
    Bei 300 Euro darfst Du allerdings keine Wunder erwarten.

    Hier mal ein paar Modelle, die reht gute Ergebnisse erzielen:

    Samsung Digimax L85 (kann auch manuell eingestellt werden) liegt bei 300?

    Casio EX-Z1000 (10 MP Cam) viele Motivprogramme, die dem Einsteiger einiges bieten - das ist so eine typische Einsteigercam - liegt bei ca 320 ?

    Kodak Easyshare Z612 (ca 320 ?) Zoomkamera bietet gute Bilder für einen fairen Preis

    Google einfach mal danach und lies ein paar Berichte. Aber so was in der Art wie oben genannt denke ich wäre dann doch das richtige für Dich - oder?
     
    #6      
  7. pepexx

    pepexx Moderator im Nutellawahn Teammitglied PSD Beta Team

    1776
    Dabei seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    11.781
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Foddoschop
    Kameratyp:
    Sony A7 III - RX10 III - RX100 IV
    Welche Kamera für Einsteiger
    Falls Du nicht zu den Leuten gehörst, die die Qualität einer Kamera an der Anzahl deren
    Pixel messen, dann kann ich Dir nur diese heir wärmstens ans Herz legen

    http://cgi.ebay.de/Foto-Camcorder-K...1QQihZ010QQcategoryZ10592QQrdZ1QQcmdZViewItem

    Die hatte ich vor meiner jetzigen (Dynax 5D DSLR) und war rundum zufrieden damit.
    Klein, handlich, 12-fach(!) optischer Zoom, Antishake - alles was man (gerade auch als
    Anfänger) braucht.
    Mich hat allerdings das Rauschverhalten bei dunkleren Aufnahmen ein wenig gestört - ein
    Nachteil, den aber alle Kompakten haben.
    Und ob nun 6 oder 4 Mio Pixel - das siehste eh nicht, solange Du keine Posterausdrucke
    machen willst.

    Hier mal paar Originalbilder, unbearbeitet:

    Bild1
    Bild2
    Bild3



    Mittlerweile gibts zwar schon 2 Nachfolgemodelle, aber die Z3 war wohl die beste dieser
    Reihe, denn das Rauschen soll später eher zu- als abgenommen haben, trotz (oder gerade
    wegen) höherer Pixelzahl...

    CU
     
    #7      
  8. jko

    jko Proseccoschlampe

    1
    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    149
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heilbronn
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    digital, analog und Polaroid :-)
    Welche Kamera für Einsteiger
    wie geil - das dritte Bild wär doch was für die Pixelschubser als Stockfoto oder :)
    Ich bekomm langsam Lust auch mal sone Pixelmontage zu machen - Composing nennt sich das oder?
     
    #8      
  9. pommmesmann

    pommmesmann Möp

    Dabei seit:
    17.09.2005
    Beiträge:
    657
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS 7
    Kameratyp:
    Nikon D-50
    Welche Kamera für Einsteiger
    Also stimmt es also doch, dass die Pixelanzahl erstmal zweitrangig ist?!
    Ich bin absoluter Laie, aber mich intressiert dieses Thema und ich will mir auch in näherer Zukunft eine Kamera zulegen.
    Weil rein logisch gedacht, sagt die Pixelanzahl alleine kaum etwas aus. Ich meine 10 Mio Pixel sind ja schön und gut, aber wenn die auf eine Fläche von 10 m² verteilt werden siehts immer noch sch....lecht aus, oder hab ich da jetzt nen Denkfehler drin?
    Also worauf muss man stattdessen/eher achten?
    mfg der
    Pommmesmann
     
    #9      
  10. jko

    jko Proseccoschlampe

    1
    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    149
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heilbronn
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    digital, analog und Polaroid :-)
    Welche Kamera für Einsteiger
    Sensor (je kleiner desto Rausch)
    Rauschverhalten
    Objektiv (egel ob DSLR oder Kompakt - eine guter DSLR Body mit einem schlechten Objektiv ist so ziemlich die bitterste Erfahrung die man machen kann)

    Und ja - die Pixelzahl ist in dem meisten Fällen völlig zweitrangig - korrekt!
     
    #10      
  11. pepexx

    pepexx Moderator im Nutellawahn Teammitglied PSD Beta Team

    1776
    Dabei seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    11.781
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Foddoschop
    Kameratyp:
    Sony A7 III - RX10 III - RX100 IV
    Welche Kamera für Einsteiger
    Jup - stimmt.

    Lieber ne 6 Mio SLR mit nem schniecken Objektiv drauf, als eine 20-Mio-Knipse von Aldi (überspitzt ausgedrückt). Die Pixel sind halt was Feines, wenn Du anfängst, die Bilder am PC größer rauszuholen.

    Aber jko sagte es schon - was nützen dir die ganzen Mio von Pixel, wenn die auf nem Mini-Sensor
    untergebracht sind und rauschen ohne Ende....

    CU
     
    #11      
  12. pitTti

    pitTti Geheimagent

    Dabei seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    1.061
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PsAi Cs5
    Welche Kamera für Einsteiger
    könnt ihr mir ma erklären was es mit diesen 400 iso oder 800 iso auf sich hat ???
     
    #12      
  13. pepexx

    pepexx Moderator im Nutellawahn Teammitglied PSD Beta Team

    1776
    Dabei seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    11.781
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Foddoschop
    Kameratyp:
    Sony A7 III - RX10 III - RX100 IV
    Welche Kamera für Einsteiger
    ISO ist die Lichtempfindlichkeit des Sensors.
    Je höher die Lichtempfindlichkeit
    - je kleiner die Blende
    - je kürzer die Belichtungszeit
    aber auch
    - umso größer die Rauschgefahr.

    Höhere Iso-Einstellungen nutzt man i.d.R. bei Lichtmangel (Dämmerung, Teleobjektiven)) oder auch bei
    den sogen. Available Light-Aufnahmen - also Aufnahmen mit dem vorhandenen "Restlicht" der
    Umgebung, das für die Ausleuchtung des Objekts genutzt wird.


    CU

    Edit -
    Ups- muss ja mal langsam aufpassen, was ich hier von mir geb. Bisher war ja keine Gefahr, da hat man mir ja alles abgenommen. Aber jetzt rubbelt mir jko ja die Ohren wuschelig, wenn ich hier Blödsinn schreib :razz:
     
    #13      
  14. jko

    jko Proseccoschlampe

    1
    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    149
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heilbronn
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    digital, analog und Polaroid :-)
    Welche Kamera für Einsteiger
    Ach was pepexx, niemand ist perfekt und Fehler sind menschlich - obwohl die Vorstellung die die Ohren wuschelig zu rubbeln schon einen gewissen Reiz hätte :p

    ISO und ASA sind zunächst nichts anderes als die internationale (ISO=International Organization for Standardization) bzw. amerikanische (ASA = American Standards Association) Institutionen zur Standartisierung, die für die kenntlichmachung der Filmempfindlichkeit genutz werden. Es gab auch bei älteren rusischen Kameras noch die Angabe in GOST - aber das ist glaube ich jetzt nicht so interessant :)

    ISO gibt also die Filmempfindlichkeit wieder - je kleiner der Wert, desto mehr Licht wird benötigt, um ein Bild auf Film zu bringen. Aber um so besser ist auch die Abbildungsleitung auf der Filmrolle - also rauschfrei.

    Natürlich wird in der digitalen Fotografie nichts anders gemacht, als die "Lichtempfindlichkeit" des Sensors, der das Bild aufzeichnet, entsprechend der ISO Werte verändert - sozusagen der Film emuliert :)

    Pepexx Aussage war natürlich schon korrekt - je mehr ISO desto Rausch :)
    ich wollte es nur ein wenig asuführlicher erklären :D
     
    #14      
  15. pitTti

    pitTti Geheimagent

    Dabei seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    1.061
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PsAi Cs5
    Welche Kamera für Einsteiger
    Okay, danke schonma :)
     
    #15      
  16. Silent

    Silent Fotograf trifft Metal

    11
    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    1.530
    Geschlecht:
    männlich
    Welche Kamera für Einsteiger
    Ich kann die Panasonic Lumix Ls3 empfehlen. Ist zwar eine "volkscamera" und hat nicht ganz so ein tolles rauschverhalten. Aber das objektiv ist in ordnung und auch die farben sind krass :)

    Aber bis 300? sollte man sich eher an die Empfehlungen oben halten weil die schon noch ein wenig mehr rausholen...
     
    #16      
  17. jko

    jko Proseccoschlampe

    1
    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    149
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heilbronn
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    digital, analog und Polaroid :-)
    Welche Kamera für Einsteiger
    Die Lumixe sind eigentlich alle gut - z.B. Panasonic DMC-FZ 7 EG-K* mit 12 fach zoom optisch - sind halt vom Rasuchverhalten ab ISO 400 schon ziemlich heftig - aber dafür wirklich gute Optic und klasse Abbildungsleistung!
     
    #17      
  18. NicoB

    NicoB Hat es drauf

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    3.491
    Geschlecht:
    weiblich
    Welche Kamera für Einsteiger
    Wenn du Panoramaaufnahmen machen willst, würde ich dir zu einer Kamera mit Filtergewinde (eher die teureren Modelle) raten, da du dann z.B. einen WW-Konverter draufsetzen kannst und so locker ca 18mm schaffst.
    12x Zoom sagt garnix aus. Kann von 40mm bis 480mm (geil^^) oder von 12mm bis 168mm sein. :?
     
    #18      
  19. pepexx

    pepexx Moderator im Nutellawahn Teammitglied PSD Beta Team

    1776
    Dabei seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    11.781
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Foddoschop
    Kameratyp:
    Sony A7 III - RX10 III - RX100 IV
    Welche Kamera für Einsteiger
    Theoretisch ja.
    Allerdings wirst Du keine Kompaktkamera in diesem Preissegment finden, deren Zoom schon bei 12mm
    anfängt... I.d.R. fangen die bei 35mm an, dann wär das ein Bereich bis ca. 420mm, gemessen am Kleinbild-Format.

    CU
     
    #19      
  20. Narkya

    Narkya verrückte Fledermaus

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    1.540
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Granada, Spanien
    Software:
    Photoshop 7
    Kameratyp:
    Ricoh R50
    Welche Kamera für Einsteiger
    Kleine doofe Zwischenfrage: Was genau heißt Rausch? Ich kann mir zwar was darunter vorstellen, aber ganz sicher bin ich mir nicht...
     
    #20      
Seobility SEO Tool
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
x
×
×