Anzeige

Welcher Hintergrund gut und wieso?

Welcher Hintergrund gut und wieso? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von eosuser, 05.05.2008.

  1. eosuser

    eosuser Guest

    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    Suche jetzt schonm lange einen schönen schwarzen hintergrund!aber ich binmir nich schlüssig welchen ich nehmen soll!eher stoff oder eher karton?gibts da paar pro und contras und vielleicht einen oder 2 links wo ich bestellen kann auser ebay?danke leute!:)
     
    #1      
  2. drh999

    drh999 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aschaffenburg, Würzburg, Schweinfurt
    Kameratyp:
    Spiegelreflex
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    Also wir haben Stoff unsere hintergründe in stoff, die kann man wenn gewünscht auch mal in falten legen oder zusammenfalten und auf seite legen. Papierhintergründe ist halt ne Frage des Platzes und des Aufbewahrungssystems. ---> Für uns klare Entscheidung stoff
     
    #2      
  3. fdert

    fdert Arbeitslooser

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    371
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    BW
    Kameratyp:
    Nikon SLR
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    schau mal im Onlineshop von Foto Walser,.,.,.,einfach Googlen
     
    #3      
  4. Ravanelli

    Ravanelli Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    1.126
    Geschlecht:
    männlich
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    Ich denke, es kommt darauf an, was Du machen willst. Mit Stoff bist Du flexibler. Du musst aber damit rechnen, dass er Falten schlägt, es sei denn, es ist schwerer Bühnenstoff. Dann kannst Du aber fast schon wieder eine Rolle nehmen.
     
    #4      
  5. blendenakrobat

    blendenakrobat Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    7
    Geschlecht:
    männlich
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    Ich kann jetzt nur sagen was ich einsetze...
    ...aber mit dem bin ich bisher ganz gut gefahren.

    Als schwarzen Hg nutze ich schwarzen Bühnenmolton (glaube 300g). Wenn man den einigermassen "knitterfrei" aufrollt (nutze eine ausgediente Rolle) hat man damit absolut keine Probleme. Für alles andere würde ich Papierrollen nehmen. Beispielfotos findest du z. B. auf meiner Baustelle .: blendenakrobat.de :. ...

    Gruß
    Georg
     
    #5      
  6. andreas_wald

    andreas_wald Möchtegern

    Dabei seit:
    19.03.2005
    Beiträge:
    95
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Nikon
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    Stoff schluckt mehr Licht, auf Papier sieht man schonmal den Blitz.....
     
    #6      
  7. blackfolder

    blackfolder Dummy

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    433
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    SH
    Software:
    Adobe Suite CS6, FlexiSign 8
    Kameratyp:
    EOS 300, 1000D, 1Ds MK III
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    Oder mal was neues.
    z.B. so in Digitaldruck erstellen.
    [​IMG]
     
    #7      
  8. aleksandr

    aleksandr Guest

    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    finde Stoff besser als Karton: stoff ist praktischer und besietzt so ein Art von Textur_ Karton ist eben Papier reist sich leicht_ finde es nicht preiswert !!
     
    #8      
  9. zimmi

    zimmi Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    kann dir auch nur stoff empfehlen.
    is besser zu transportieren und nicht so steif wie karton.
    kommt halt nur drauf an was du vorhast.
    ob mobiler einsatz oder stationär
     
    #9      
  10. machobo

    machobo Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    275
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    AUT
    Software:
    Photoshop CS6
    Kameratyp:
    Nikon D7200
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    Ich denke es kommt darauf an, wofür und wie oft du den Hintergrund verwenden möchtest.
    Verwendest du den Hintergrund z.b für Portraits dann ist Karton wahrscheinlich besser, da er wie gesagt keine Falten wirft, aber er ist eben klobig zum Verstauen.
    Für Ganzkörperfotos bevorzuge ich Stoff als Hintergrund, da er nicht so leicht kaputt geht wenn man darauf steht und waschen kann man ihn auch. Natürlich bekommt er mal Falten, die kann man aber rausbügeln oder mit PS bearbeiten ;)
    Wenn du nicht viel Geld ausgeben möchtest, dann ist Stoff auf jeden Fall die bessere Wahl.
     
    #10      
  11. xxpukixx

    xxpukixx Guest

    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    benutze als hintergrund meist molton stoff der ist schön rubust
     
    #11      
  12. Bodhran

    Bodhran Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    25.04.2008
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    Ich benutze Stoff hauptsächlich wenn ich was mit Falten gestalten will. Papier/Karton ist meine wahl bei Produktfotos.
     
    #12      
  13. factory68

    factory68 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    FF/O
    Kameratyp:
    Canon 40D
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    Ob ich dir jetzt damit weiter helfen kann oder
    nicht. Ich habe einen weißen Molton. Keine
    schlechte Sache, jedenfalls aufgerollt. Ansonsten
    kann ich anstatt dessen sehr gut auch dickere
    Laken empfehlen. Den Unterschied bemerkt man
    aufgrund der Tiefenschärfe auf dem Foto oft eh
    nicht. Eingefärbte Laken sind somit auch eine
    gute Alternative, denke ich.
     
    #13      
  14. shadow2011

    shadow2011 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    06.06.2008
    Beiträge:
    35
    Geschlecht:
    weiblich
    Kameratyp:
    DSR Olympus E510
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    Ich benutze für kleinere Objekte Papier und für Menschen, Tiere oder größere Objekte Molton oder dickere, ausgediente Laken, von denen man sich alle erdenklichen Hintergrundfarben leicht selbst färben kann. Sogar peppige Batikoptik kann man sich so leicht und günstig herstellen. Wenn man mit der Tiefenschärfe spielt, sieht man etwaige grobe Farbübergänge ohnehin nicht mehr, oder man bearbeitet es schnell in PS nach.
     
    #14      
  15. DphiMan

    DphiMan Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    also ich benutzte schwarzen Molton... ist nicht so teuer und ich komme damit super zurecht :)
     
    #15      
  16. martin9779

    martin9779 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    Schwarzer Bühnenmolton schluckt mehr Licht und ist beständig und schwer entflammbar - kann ein Argument sein, wenn man mit Dauerlicht arbeitet. Er ist aber recht schwer (dünne würde ich nicht empfehlen, da diese sehr leicht knittern) und bedarf somit einer guten Aufhängung, wenn er faltenfrei sein soll. Flexibler was die Bildgestaltung angeht (nicht die Locationfrage) bist du jedoch in meinen Augen mit Papier. Das kannst du durch viel Hg-Licht neutralgrau blitzen oder ohne Hg-Licht und weitem Abstand vom Hg komplett absaufen lassen.
     
    #16      
  17. ah-photo

    ah-photo Fotograf

    41
    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    1.270
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kameratyp:
    H3DII31, Canon 5D III, Canon 5D II
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    Wer Lust hat ständig den HG nachzubearbeiten und Falten rausstempelt gerne Stoff, allen anderen empfehle ich Papier-Hintergründe oder noch besser Ploypropylen:
    Studiohintergrund
    Hat den Vorteil es ist zusätzlich abwaschbar.
    Wenn man übrigens "den Blitz auf dem HG sieht" dann stimmt der Aufbau nicht und die Blitze stehen zu nahe am Karton !
     
    #17      
  18. NatalieB

    NatalieB Erdbeerchen im Newbieland

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Karbach
    Kameratyp:
    Nikon D200
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    Ich muss Andreas Wald widersprechen. Sorry. Auf schwarzem Papier spiegelt es nicht und der Blitz ist auch nicht zu sehen. Denn im Regelfall ist ein Hintergrund aus Papier MATT. Es gibt zwar auch welche mit glänzender Oberfläche, aber wer bitteschön kauft sich sowas? o_O"
    Das heißt schwarzer Papierhintergrund schluckt das Licht genau wie Stoff, sofern er matt ist. Ich persönlich bevorzuge Papierhintergründe, die im übrigen auch nicht unbedingt teuer sind. Kommt eben drauf an, was man möchte.

    Fast alle Fotostudios haben Papierhintergründe, ich kenne wenige mit Stoffen. Stoffhintergründe bekommen im Normalfall recht schnell Falten, und dann kann man die meistens nicht mal waschen und bügeln schon gleich gar nicht. Schade eigentlich :(

    Grüße,
    Natalie
     
    #18      
  19. martin9779

    martin9779 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Welcher Hintergrund gut und wieso?
    AW: Welcher Hintergrund gut und wieso?

    Ich kenne wiederum sehr viele Studios, die mit Stoff arbeiten. Es stimmt wohl, dass man auch schwarze Papierhintergründe komplett absaufen lassen kann, aber in recht kleinen beengten Studios/Räumen wird das meist schwer, da sie dann zu viel Licht vom Hauptlicht abkriegen. Schwarzer Molton schluckt da vom Hintergrund entfernt platzieren kannst, kannst du gern Papier nehmen (bei großen Entfernungen kannst du sogar grauen oder gar weißen Hg nehmen) - bei beengten Aufbauten rate ich nach wie vor zu Stoff. Und waschen kann man den auch, ist zwar umständlich, aber geht. Zur Not Stückchenweise durch die Badewanne ziehen. Wenn man ihn auf einen Kern aufrollt oder auf einer Dachlatte montiert, wirft er auch keine Falten oder nur solche, die man vor dem Shooting leicht rausziehen kann.
     
    #19      
x
×
×