Anzeige

[CS4] Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?

[CS4] - Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von nastja, 02.09.2010.

  1. nastja

    nastja Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    Photoshop CS4
    Kameratyp:
    40D , 30D
    Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?
    Hallo

    Ich suche ein geeignetes Komprimierungsverfahren um große Bilddateien möglichst verlustfrei zu verkleinern.
    (Wavlet Kompressiom)
    Dabei habe ich mich jetzt auf JPG2000 und MrSID eingeschränkt.

    Jedoch weiß ich nicht, welches hier besser geeignet wäre.
    Welches Verfahren würdet ihr vorziehen, besonders in Hinblick auf Preis, Zukunftssicherheit und Einbindung in Photoshop?

    Ich habe gelesen, dass man für sid-Dateien oft ein extra Plugin benötigt, um es sich überhaupt ansehen zu können. (z.b. im Browser)
    Wie verhält es sich hier mit jpg2000?

    Welches würdet ihr empfehlen?

    Viele Grüße
     
    #1      
  2. Orang

    Orang Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    193
    Geschlecht:
    männlich
    Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?
    AW: Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?

    MrSID? Tut mir leid, habe ich noch nie gehört. Was ist das? Wo kommt es zum Einsatz?
     
    #2      
  3. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?
    AW: Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?

    >>> MrSID <<<




    VG
    Frank
     
    #3      
  4. nastja

    nastja Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    01.07.2009
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    Photoshop CS4
    Kameratyp:
    40D , 30D
    Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?
    AW: Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?

    MrSID ? Wikipedia

    Hier gibt es eine kleine Erklärung.
     
    #4      
  5. kopak

    kopak DüsenTriebTäter

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    413
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    CS 5
    Kameratyp:
    Canon 50D, Sigma 18-250 f3,5-6,3 OS, HSM
    Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?
    AW: Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?

    interessant hab ich auch noch nie von gehört! man lernt ned aus ;)

    warum willst du die den unbedingt komprimieren überhaupt?
     
    #5      
  6. BrixX

    BrixX Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Norden
    Software:
    Adobe Photoshop CS3
    Kameratyp:
    Canon 450D 18-55mm
    Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?
    AW: Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?

    Interessant bedeutet das etwa, dass man Bilder vergrößern kann ohne Qualitätsverlust?
     
    #6      
  7. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?
    AW: Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?

    Wie kommst Du darauf?



    VG
    Frank
     
    #7      
  8. BrixX

    BrixX Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Norden
    Software:
    Adobe Photoshop CS3
    Kameratyp:
    Canon 450D 18-55mm
    Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?
    AW: Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?

    Ich glaub ich habs falsch verstanden..

    gibt es denn ein Verfahren Bilder zu vergrößern ohne dass sie an Qualität verlieren, das würde mich mal interessieren auch wenn es grad nicht hierzu passt.

    mfg jens
     
    #8      
  9. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?
    AW: Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?

    Jein...es gibt Algorithmen, die aus mehreren Belichtungen eine Erhöhung der Auflösung errechnen können. Man nimmt dafür z.B. 10 Bilder hintereinander auf und im Ergebnis schmeißt die Software dann ein Einzelbild mit 4facher Auflösung raus. Es kommt sehr nah an ein Ergebnis heran, dass man mit realer entsprechender Auflösung schafft. Inzwischen arbeitet man an Algorithmen, die das auch aus einem Bild heraus zu zaubern versuchen. Aber Fakt ist und bleibt, das man nichts aus dem Hut zaubern kann, was nicht zuvor real erfaßt wurde, diese Techniken stoßen irgendwo an Grenzen, das ist klar. Dennoch kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, dass die Ergebnisse z.T. erheblich besser sind, als die rein hochgerechneten Bilder (z.B. Photozoom, Genuine Fractals usw.).



    VG
    Frank
     
    #9      
  10. Hoogo

    Hoogo Eimergesicht mit Wurst

    1
    Dabei seit:
    10.07.2010
    Beiträge:
    532
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Software:
    Photoline
    Kameratyp:
    Samsung GX-10
    Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?
    AW: Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?

    Hab mal die Programmierer von Photoline gefragt, die haben von dem mrsid-Format noch nichts gehört, scheint wohl auch wegen patentrechtlicher Sachen nicht unproblematisch zu sein. Jpg2000 scheint weiter verbreitet zu sein, und selbst das ist ja eigentlich ein Exot geblieben.
     
    #10      
  11. NSGFR

    NSGFR weiß immer eine Antwort

    Dabei seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    1.395
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    NE
    Software:
    CS5 DP
    Kameratyp:
    Canon EOS 450D
    Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?
    AW: Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?

    große dateien, beinhalten ja auch viele details. und wenn man in jpeg kovertiert bzw speichert. dann werden die details komprimiert. aber nichts so dass man sie wie bei einem rara archiv beispielsweise wieder zurückholen kann, sondern die details sind weg.
     
    #11      
  12. goldmoon

    goldmoon Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    747
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hannover
    Software:
    Photoshop CS
    Kameratyp:
    Canon EOS-500D
    Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?
    AW: Welches Komprimierungsverfahren? JPG2000 oder MrSID?

    Ich hatte mal vor längerer Zeit einen Vergleichstest mit JPG/JPG2000 gemacht, weil mich die damals neue und von den Medien hochgelobte Wavelett- Kompression interessierte. Leider war das Ergebniss ziemlich ernüchternd. Bei einer Q von 75-80% schnitt JPG2000 sehr schlecht ab. Selbst bei 100% war das Ergebniss nicht besonders gut, dafür schoss aber die Dateigröße in Dimensionen, wo sich die Kompression kaum noch lohnte.

    Während bei der JPG Kompression die kleinen Blöcke und Artefakte stören, stören bei der JPG2000 Kompression die großen Flächen die ziemlich glattgebügelt aussehen und manchmal sehr leicht durchschaut werden können.

    Ich muss aber gestehen, das ich ein sehr empfindliches Auge für Kompressionsverluste habe, und der Test natürlich sehr subjektiv war.

    Es gibt JPEG Algorithmen die schon bei einer Qualitätsstufen von 75-85% sehr gute Ergebnisse liefern. Selbstverständlich kann man bei Bildern die verlustbehaftet komprimiert wurden, die Unterschiede zu den nicht komprimierten Bildern ziemlich schnell erkennen, wenn man danach sucht. Wer keine Verluste gebrauchen kann, sollte auch nicht verlustbehaftet komprimieren! Bei den preisen der heutigen Speichermedien und der geschwindigkeit der verarbeitenden Geräte, kann man zumindest bei wertvollen Bildern auf eine verlustbehaftete kompression ohne weiteres nachdenken verzichten.

    Von MrSID hatte ich vorher nie gehört.

    LG
     
    #12      
x
×
×