Anzeige

Wie Fotografieren in der Kirche?

Wie Fotografieren in der Kirche? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von K3nt, 17.09.2010.

  1. K3nt

    K3nt Sag nein zu Stalking

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    276
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bodensee
    Kameratyp:
    Nikon D7000
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    Hi, mein neffe hat morgen einschulung und ich wollte mal fragen, wie ich die Bilder am besten mache, mit oder ohne Blitz?

    Für draussen ist es kein Problem, mit ISO und Belichtugszeit kann ich inzwischen um gehen, ich habe mein Programm immer auf S, also dass die Kamera die Linseöffnung automatisch einstellt.

    Ich habe eine NikonD3000
    1.) Objektiv Nikon ED 18-55mm und ein
    2.) AF-S Nikkor 70-300mm,

    da ich nicht ganz vorne sitze dachte ich, ich nehme das 300er mit.

    Habt ihr Tipps, die Bilder sollen ja etwas werden :)

    Danke schonmal
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2010
    #1      
  2. Frontfokus

    Frontfokus Griesgram de luxe

    Dabei seit:
    15.08.2009
    Beiträge:
    1.264
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wetzlar
    Software:
    CS5 in englisch
    Kameratyp:
    Horst+Glas
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    AW: Wie Fotografieren in der Kirche?

    Mit den Objektiven wird da ohne Blitz nicht allzu viel gehen.
    Versuchen kannst Du es ja trotzdem. Wirst die ISO so hoch stellen müssen, wie sich das noch eben verkraften lässt, Blende offen und per Zeitautomatik (bei Canon AV Modus - keine Ahnung von Nikon) arbeiten.
    Am besten wird es sein, vorher schonmal vor Ort etwas zu üben.
    In der Kirche blitzen wird meist nicht so gerne gesehen, da es stört.

    Viel Erfolg.
     
    #2      
  3. HansjoergOtt

    HansjoergOtt Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    579
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wadern
    Software:
    InDesign CC, Lightroom CC, Photoshop CC
    Kameratyp:
    Canon EOS 1D
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    AW: Wie Fotografieren in der Kirche?

    Hallo,
    ich wundere mich zunächst einmal, dass morgen (an einem Samstag!?) der Einschulungsgottesdienst gefeiert werden soll. Nun gut.
    Du kannst dich in der Kirche richtig beliebt machen, wenn du mit deinen Objektiven spielst, weil du sie wechseln musst (hoffentlich fällt dir keins runter - das Scheppern wird noch mehr geliebt als Fotografen, die diese "wunderbaren Momente" festhalten wollen und nur die, die den Gottesdienst als solchen erleben wollen, nerven.
    Nun will ich dir mal unterstellen, dass du zu den wenigen Ausnahmen gehörst, die entsprechend rücksichtsvoll sind und Liturgie nicht sören wollen. Deshalb solltest du deine Fotografieraktionen auf ein erträgliches Mindestmaß reduzieren und auf keinen Fall blitzen!!! Es nervt nichts mehr als das Gebliltze. Das wird höchstens noch von rücksichtslosen Menschen übertroffen, die Menschen beim Beten fotografieren. Aber zu denen gehörst du ja sicherlich auch nicht.
    Da der Blitz also ausscheidet, musst du die ISO-Zahl entsprechend hoch drehen. Das kann und wird zu verrauschten Bildern führen. Wie wäre es denn, wenn du dich einfach mal auf das gottesdienstliche Geschehen einlässt und den Gottesdienst mitfeierst, evtl. mal versuchst, die Lieder mitzusingen und Texte intensiv zu hören.
    Vom Tag der Einschulung kannst sicherlich aussagekräftigere Bilder machen, wenn du deinen Neffen mit der Schultüte fotografierst. Meistens geben die Pfarrerinnen und Pfarrer im Anschluss an den Gottesdienst die Gelegenheit, dass sich die Eltern mit ihrem Grundschulkind vor der Altar stellen o.ä. Da darfst du dann auch blitzen.
    Herzliche Grüße
    Hans-Jörg
     
    #3      
  4. gegge92

    gegge92 Aktives Mitglied

    1
    Dabei seit:
    06.11.2009
    Beiträge:
    626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bella Italia
    Software:
    Photoshop CS5, Lightroom
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    AW: Wie Fotografieren in der Kirche?

    Ich kenne die Daten Deines 300 nicht, aber ich schätze mal das da eine Offenblende von 3,5 verbaut ist.
    Das Problem ist aber, dass Tele noch
    schneller zu Verwacklungen führen und dass das in einem verhältnismäßig
    dunklen Raum (Kirche) echt ein Problem werden kann.
    Blitzen kannst Du auch vergessen, da
    1) Du eben nicht vorne sitzt wird Dein interner Blitz (oder hast Du einen Externen?)
    auf keinen Fall reichen
    2) Du wie schon geschrieben wurde den anderen Leuten ziemlich auf die
    Nerven gehen wirst...;)

    Das einzige das noch bleibt ist ISO zu erhöhen. Ich kenne jetzt die Schmerzgrenze
    an den Nikon nicht und auch nicht den ISO-Bereich der Dir zu verfügung steht.
    Vielleicht hast du ja ein Einbeinstativ, das mindert Verwacklungen schon mal
    ganz gut. Und auf jeden Fall würde ich IMMER in RAW fotografieren, da RAW
    einfach mehr Möglichkeiten bietet.

    Lg Georg
     
    #4      
  5. Ulf_B

    Ulf_B Durchblicker

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    195
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Kartoffeldruck
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    AW: Wie Fotografieren in der Kirche?

    Das Problem ist, dass diese Zoomobjektive nicht sonderlich lichtstark sind.
    Leider istjan nun nicht mehr viel Zeit, anonsten wäre mein Tip folgender:
    Eine zweite DSLR und zwei passende (lichtstarke!) Festbrennweiten besorgen/leihen und dann mit zwei Kameras arbeiten. Eine mit Weitwinkelobjektiv und eine mit Teleobjektiv (100-150mm sollte reichen) - am besten mit Bildstabi, falls die Kamera keinen hat.. Mit offender Blende kann man dann mit vertretbarem ISO-Wert fotografieren. Die Zoomobjektive kann man als Alternative/Notbehelf natürlich trotzdem mitnehmen.
    Dann zeitig vor Ort sein und Probeaufnahmen machen. Nicht nur, um die optinmalen Einstellungen für die Belichtung zu testen, sondern auch um - angesichts der Festbrennweiten - ein Gefühl für die Distanzen zu bekommen, damit man schon weiß, wo man stehen muss.
    Da ich davon ausgehe, dass keine Zeit mehr ist, sich um weiteres Equipment zu bemühen folgender Rat: Trotzdem fürhzeitig vor Ort sein, um zu testen, welcher ISO-Wert noch möglich ist und auch schauen, ob es Möglichkeiten gibt, die Kamera irgendwo abzustützen, um etwas mehr Belichtungsspielraum zu gewinnen.
    Fazit: Du solltest mobil sein udn ncht auf deinem Platz sitzenbleiben. Wenn man sich ruhig und bedächtigt bewegt, dann kann man das schon machen in einer Kirche. Wenn du nämlich mit dem Zommobjektiv auf 300mm gehst, dann brauchst Du auch entsprechend kurze Verschlusszeiten und dann bei schlechten Lichtverhältnissen einen sehr hohen ISO-Wert - Ergebnis: nicht so doll. ;)
     
    #5      
  6. kdww

    kdww Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    624
    Geschlecht:
    männlich
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    AW: Wie Fotografieren in der Kirche?

    Garnicht während dem Gottesdienst.
    Wir haben in unserer Gemeide ein grundsätzliches Fotografierverbot während dem Gottesdienst festgelegt. Das nervt einfach die drumherum sitztenden, wenn immer irgendeiner aufsteht und fotografiert, auch wenn kein Blitz verwendet wird, von den störenden Geräuschen ganz zu schweigen.
    Eine Spiegelreflex in einer halligen Kirche ist nicht zu überhören, von den kleinen Knipsen, die noch ein extra einen Piepsgenerator eingebaut haben, der eine relativ leise Kompaktkamera in ein piepsendes Monster verwandelt, ganz zu schweigen.
    Auch wenn ich unterstelle, daß die meisten Leute hier im Forum wissen, wie sie Blitz und Piepsen abstellen, 90%der Leute, die normalerweise in solchen Situationen "knipsen" haben kein Ahnung davon.
    Daher, auch wenns erlaubt ist und es im Auslösefinger juckt, bitte drauf verzichten.
    Danke fürs Verständnis. Einfach mal entspannt ohne den Streß nach dem besten Bild den Gottesdienst mitfeiern.
    Nach dem Gottesdienst jederzeit gerne.
     
    #6      
  7. tt

    tt Kamera-Sklave

    12182
    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    1.752
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Freiburg
    Software:
    Photoshop CS3 , lightroom
    Kameratyp:
    Nikon D90, D700 Objektive von 14-300mm
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    AW: Wie Fotografieren in der Kirche?

    Mit dem 70-300 kannst du das vergessen. Bei minimaler Blende von 4,5-5,6 bekommst du da nichts brauchbares fotografiert. Da braucht man ein 85/1,8 oder 50 1,8 und muß da trotzdem noch die ISO hochschrauben. Mach die Aufnahmen nach dem Gottesdienst mit Blitz, oder halt vor der Kirche.

    Gruß Thomas
     
    #7      
  8. typeface

    typeface Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    08.08.2010
    Beiträge:
    189
    Geschlecht:
    weiblich
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    AW: Wie Fotografieren in der Kirche?

    Wenn du meinst, dass du unbedingt in der Kirche fotografieren musst, dann suche dir hinten einen Platz, wo du einen guten Überblick hast. Diesen Überblick kannst du fotografieren, wenn du eine Kirchenbank oder Säule zum Abstützen deiner Kamera benutzt. Um das Klicken der Kamera nicht zum Störfaktor zu machen, fotografiere, wenn gesungen wird. Dann sind alle beschäftigt und werden es nicht als störend empfinden.
    Wichtig ist, dass du dich als ein Teil der Gottesdienstgemeinde fühlst und so ein Gespür dafür haben solltest, was geht und was nicht. Die besten Fotos werden jedoch im Anschluss gemacht: das Schulkind mit Familie und Paten(?) vor dem Altar. Da kannst du deine Kreativität ausleben.
     
    #8      
  9. K3nt

    K3nt Sag nein zu Stalking

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    276
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bodensee
    Kameratyp:
    Nikon D7000
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    AW: Wie Fotografieren in der Kirche?

    Ok, Danke euch allen, ja das mit dem Rauschen ist dann eben das Problem. Blitz wie oben schon erwähnt lass ich weg. Dann lasse ich das Tele daheim und mache Fotos vor und während der Kirche, das ist schon besser, ich habe eure Tipps notiert und werde das morgen versuchen.

    Danke und ein schönes Wochenende
     
    #9      
  10. rainerE

    rainerE Fotograf

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    733
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland
    Software:
    Creative Suite 6, Mac OS 10.8.5
    Kameratyp:
    Canon 5D MKIII, Canon 5D MKII, Canon 1D MKIII, Canon 6D, Sinar
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    AW: Wie Fotografieren in der Kirche?

    Meiner Meinung nach, tust Du Dir und allen anderen den größten Gefallen, wenn Du das bleiben lässt.

    Mit nem Tele in der Kirche macht nur Sinn bei großer Blendenöffnung (2,8) und dann wäre auch eine Kamera hilfreich, die sehr gut mit low-light umgehen kann - also eine D3s oder eine D700 oder ein entsprechendes Canon Modell (mindestens ISO 1600 sollten relativ rauschfrei möglich sein). Mit Deiner Ausrüstung machst Du Dir und den anderen nur Stress, der in keinem Verhältnis zur Ausbeute steht. Sorry, das ist so - Fotografieren in der Kiche ohne Blitz ist schon etwas Spezielles und verlangt auch nach spezieller Ausrüstung.

    Mach vorher und nachher schöne Bilder.

    Gruß und "Gut Licht!"
    Rainer
     
    #10      
  11. HansHansa

    HansHansa [Mod] Foto

    31
    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    3.744
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stutensee
    Software:
    GIMP | Hugin
    Kameratyp:
    EOS 60D, 500D, Fz28
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    AW: Wie Fotografieren in der Kirche?

    Hallo,

    Es kommt immer auf die Kirche an.
    In unserer Kirche habe ich heute zur Einschulung und später in der Festhalle, mit meinem Sigma 18-125mm F3,8-5,6 DC OS HSM Fotos gemacht.

    EOS 500D + Sigma + Aufsteckblitz (als Aufhellblitz) + RAW
    Das geht in unserer Kirche sehr gut, denn sie ist von Grund schon sehr hell.
    Im Nachbarort zur gleichen Situation in tausend kalte Winter nicht.

    Du mußt Dich zur Einschulung eh mehr um die anderen "Fotografen" Sorgen machen.
    Schieben, drängeln, schubsen, Blitze von allen Seiten und zum Gottesdienst ist fotografieren eh nicht erlaubt.

    Also nur vom Kind und seinen Spezis einige Fotos gemacht und gut ist es.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2010
    #11      
  12. NikHobohm

    NikHobohm Fotograf, Kommunikationsdesigner

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    2.813
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Software:
    Adobe Design Premium 6, Lightroom 6, Nik Complete Collection
    Kameratyp:
    EOS 1DX, EOS 7D, EOS 5D
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    AW: Wie Fotografieren in der Kirche?

    Hallo,

    die erste Antwort von Frontfokus hat vollauf gereicht.
    Knapp, trotzdem umfassend und richtig!

    Grüße, Max
     
    #12      
  13. photoshopping_1

    photoshopping_1 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    26.08.2009
    Beiträge:
    42
    Geschlecht:
    männlich
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    AW: Wie Fotografieren in der Kirche?

    Es kommt sicherlich auf die Kirche an. Viele modernere Kirchen sind komplett weiß verputzt und relativ gut ausgeleuchtet, so dass man ohne Blitz mit einem ISO-Wert um 600, Blende 3,5 ganz gut fährt. Wenn die Kirche jedoch eher düster ist, wirst du damit keine guten Ergebnisse erzielen. Aber das würde ich einfach vor Ort mal mit ein paar Probefotos testen.
     
    #13      
  14. micha_business

    micha_business Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    129
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    Photoshop, Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 40D
    Wie Fotografieren in der Kirche?
    AW: Wie Fotografieren in der Kirche?

    denn Iso wert ganz nach oben und am besten einen Blitz ohen denn gehts nicht

    Ich fotografier auch gerne Kirchen von innen, und ein Blitz ist unabdingbar und vor allem ein 800er IsoWert
     
    #14      
x
×
×