Anzeige

Wie Mond und Wolken fotografieren?

Wie Mond und Wolken fotografieren? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Check0, 16.08.2008.

  1. Check0

    Check0 Noch nicht viel geschrieben

    1
    Dabei seit:
    16.06.2006
    Beiträge:
    40
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bremen
    Software:
    Photoshop CS2
    Kameratyp:
    Olympus E510
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    Mit welcher Kamera-Einstellung kann man am besten den Mond plus Wolken fotografieren (in der Nacht)?
    Ich habe gestern Abend viel ausprobiert, doch leider ohne Erfolg.

    Entweder sah es so aus:
    [​IMG]

    Oder so:
    [​IMG]

    Beides ging nicht.
    Hat da jemand einen Tipp für mich?

    (Kamera - Olympus E-510)
     
    #1      
  2. exo

    exo Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2006
    Beiträge:
    357
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lutherstadt Wittenberg
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    Canono EOS 50D
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Hi hab zwar keine Lösung parat für dich aber bin auch schon auf eventuelle Vorschläge gespannt, da ich wie du auch dasselbe Problem immer habe :D

    Das einzigste was ich mir vorstellen könnte ist, das man mit eventuellen Filtern fürs Objektiv da was machen könnte, aber hab in dem Gebiet leider noch keine Erfahrung. Mal schaun was die Profi`s unter uns dazu zu sagen haben :)
     
    #2      
  3. Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Wieso benutzt du net iwie Photoshop oder so dafür....

    Ich weiss es sieht scheisse aus, weils mal eben in ner minute gmacht ist aber es soll dir ja auch nur anregungen geben :
    http://img56.imageshack.us/img56/1655/testvs1.jpg
     
    #3      
  4. Fotomacher

    Fotomacher Hat es drauf

    321
    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    2.399
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    CS3, C4D...
    Kameratyp:
    Eos 40D
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Du könntest Raw Fotos machen und versuchen den Mond wieder etwas abzudunkeln. Oder mach erst ein Foto vom Mond, dann noch eines mit den Wolken, dann in Photoshop die Wolken über den "guten" Mond legen.
     
    #4      
  5. PNetzer

    PNetzer Guest

    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    versuch doch mal mit stativ eine belichtungsreihe zu erstellen und dann so zusammenzufügen, dass weder der mond überstrahlt noch die wolken unterbelichtet sind!
     
    #5      
  6. stiller47

    stiller47 Tut nur so als ob

    11
    Dabei seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.177
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    NRW
    Software:
    Creative Suite Standard CS4, Lightroom 2
    Kameratyp:
    Nikon D70
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Mit HDR sollte das doch ganz gut möglich sein
     
    #6      
  7. Trutscherle

    Trutscherle immerwieder Canon

    2
    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    7.969
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Software:
    PS CS3 Extended
    Kameratyp:
    Canon DSLR
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Hallo
    das geht nur, wenn Du zwei Belichtungen mißt, die erste auf den Mond, die zweite auf die Wolken und dann ne Mischung selbst errechnest, sonst ist immer der Mond zu hell. Oder du mißt den Mond und hast dann halt dunkle Wolken, was auch nicht so toll ist.
    Besser wären mehrere Aufnahmen mit unterschiedlichen Belichtungen und dann per PS usammenfügen
     
    #7      
  8. koda

    koda Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    87
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Grabs - Schweiz
    Software:
    Nikon Capture NX2
    Kameratyp:
    DSLR Nikon D80 / D200
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Ich kann mich Trutscherle nur anfügen. Es ist technisch nicht möglich, diese Spannung vom hellen Mond und die dramitk mit den Wolken in ein Bild zu bekommen. Du musst aus 2 Bilder eines in Photoschop machen.
    Probiere auch einmal, in RAW zu fotografieren und die Wolken aufzuhellen (nicht den Mond abdunkeln)
    Gut Licht
     
    #8      
  9. iko

    iko Maskenbildner

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    2.561
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Win7 - Photoshop CS5 extended, CS3-Design-Standard, Corel Suite X5, AquaSoft
    Kameratyp:
    Canon 40D+70D, Panasonic Lumix TZ41
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    ich hab mal deine beiden fotos in ps montiert.
    [​IMG]

    die fotos in je eine ebene (mond oben) - mit maske den unteren teil freigestellt - die wolken etwas mit blaufilter kühler gemacht - den mond skaliert (vergrößert) und mit farbton/sättigung farblich angepasst - den mond innen geschärt (nicht den rand).
    iko

    @ headshotsmiley
    wenn schon, dann richtig - sonst hilft es gar nichts.
     
    #9      
  10. maikco

    maikco Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    169
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS CS 3
    Kameratyp:
    Panasonic G6+G4H
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Nun Check0 wollte auch etwas über die Einstellungen der Kamera wissen, ich denke mal für die heutige Mondfinsternis.
    Vor 2 Jahren hatte ich mich auch darauf vorbereitet und einiger Nächte vorher geübt. Meine Kamera ist die Panasonic FZ50, mit einer Spiegelreflex ist bestimmt mehr drin.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Auf alle Fälle vergiss dies mit der Belichtungsreihe, man glaubt garnicht wie schnell der Mond sich bewegt und von den Wolken ganz zu schweigen. Es hilft also nur eine RAW-Datei und danach entweder gleich mit Photomatix oder vorher das Bild mit Photoshop in unterschiedlichen Belichtungseinstellungen abspeichern und sich dann etwas zusammenbasteln. Die Belichtungs sowie die Schärfemessung sollte auf Spot gestellt sein, Belichtung deswegen weil dann nur der kleine Punkt (hier der Mond) korrekt belichtet wird ansonsten wird das gesamte Bild ausgewertet und dann ist Mond überbelichtet.
    Also ich wünsche viel Glück mit den nächsten Mondphotos.

    PS: und mache nicht den selben Fehler wie ich und photographiere hinter einer Fensterscheibe, beim ersten Bild sieht man ein leichtes Geisterbild weil der Mond sich in der Doppelscheibe spiegelt, nun im Oktober war es auch kalt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2008
    #10      
  11. Hirolena

    Hirolena Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    27.07.2008
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Lehrberg
    Software:
    Photoshop CS3
    Kameratyp:
    Sony F828 - hoffentlich bald die Alpha 350
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    hab gestern auch ein bisschen mond fotografiert - werd mir nun ein stativ kaufen...
    Aber auch danke für die Tips mit den zwei Bildern übereinander, mal gucken was rauskommt.
     
    #11      
  12. maikco

    maikco Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    169
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS CS 3
    Kameratyp:
    Panasonic G6+G4H
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Bei mir kam gestern dies dabei raus.

    [​IMG]
     
    #12      
  13. Check0

    Check0 Noch nicht viel geschrieben

    1
    Dabei seit:
    16.06.2006
    Beiträge:
    40
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bremen
    Software:
    Photoshop CS2
    Kameratyp:
    Olympus E510
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Danke für eure Tipps.
    Ich habe am Samstag noch einige Fotos von der Mondfinsternis gemacht. Mal sehen was ich da aus Photoshop noch rausholen kann.
     
    #13      
  14. milchbonbon

    milchbonbon Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    187
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thüringen
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Zitat: Bei mir kam gestern dies dabei raus.

    [​IMG]

    Hallo maikro,
    dein Mondfoto finde ich echt gelungen. Meine Fotos vom Mond sind bisher all nicht gelungen. Deshalb meine Frage, mit welcher Belichtungszeit und Blende hast du das Foto aufgenommen. Ich habe warscheinlich meine Bilder bisher überbelichtet und trotz Stativ verwackelt
     
    #14      
  15. maikco

    maikco Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    169
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS CS 3
    Kameratyp:
    Panasonic G6+G4H
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Dieses Bild habe ich mit 1/30 Sek. und Blende 5 geschossen, es ist aber ein Bildausschnitt, den so format füllend schafft das der Zoom von der FZ 50 nicht. Das mit dem Überbelichten hatte ich auch, bei einem kleinen Bildpunkt am Himmel kommt die Belichtungsautomatik total durcheinander. Ich weiß nicht welche Kamera du hast und wie es mit den manuellen Einstellungen aussieht, das nächste Bild habe ich mit 1/50 Sek. bei Blende 4 geschossen und da habe ich mit Absicht die Belichtungseinstellung auf -2 gestellt, genügend Ausschuß hatte ich trotzdem.
    [​IMG]

    Viel Spaß noch mit unseren Trabanten und nutze die warmen Nächte (nun ja im Moment wohl eher nicht;))
     
    #15      
  16. Timex

    Timex Guest

    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Also ich habe auch schon mal versucht den Mond von Wolken verdeckt oder mit Wolken in der Nähe zu fotografieren. Aber wie schon gesagt, ist es nicht möglich den Mond "normal" abzulichten und dabei die Wolken drauf zu haben. Da muss man dann schon ein bisschen mit RAW und Photoshop oÄ. rumprobieren.
    Um den Mond richtig zu belichten hilft meiner Meinung nach nur probieren. Denn letztens als ich ihn fotografiert habe war dieser ziemlich hell, so dass ich ziemlich kurze Verschlusszeiten von 1/250 - 1/1600s (blende 8 bzw 16)
    benutzt habe.
    Hier ein Paar verschiedene beispiele
    [​IMG]
    300mm f/8 1/800s
    [​IMG]
    300mm f/8 1/320s
    [​IMG]
    300mm f/8 1/1600s
     
    #16      
  17. Dummschwatzer

    Dummschwatzer Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    09.08.2008
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Also ich fahr mit meinem 100-500 Soligor (F5.6-7.5) mit ner belichtungszeit von 1/350 und offener blende ganz gut.
     
    #17      
  18. alessandroarts

    alessandroarts Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    91
    Geschlecht:
    männlich
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Meist kann man den Mond, wenn er korrekt belichtet werden soll, aus der Hand schießen oder zumindest mit sehr kurzen Beli-Zeiten. Für die Umgegebung, bzw. Wolken musst dann ne Art Composing machen....
     
    #18      
  19. Timex

    Timex Guest

    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Dafür muss der Mond aber schon ziemlich stark leuchten. Denn ich finde gerade wenn man ne große Brennweite benutzt ist es schwer aus der Hand zu fotografieren.
     
    #19      
  20. soapy

    soapy Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Wie Mond und Wolken fotografieren?
    AW: Wie Mond und Wolken fotografieren?

    Ich habe den Mond mit meinem 300mm, f 2.8 auf dem Stativ fotografiert. Hab ihn formatfüllend hinbekommen, weil ich noch einen 2x-Telekonverter dran hatte.
    Ich hab auch versucht ihn mit Wolken davor zu fotografieren, was aber stets misslungen ist!
    Einzige Möglichkeit die ich sehe ist, Belichtungsreihen im RAW-Format zu machen. Habs aber noch nicht ausprobiert.
    Einziges Problem: Du wirst niemals Mond und Wolken gleichzeitig scharf abbilden können! Zumindest kenn ich keine Kamera-Objektiv-Konfiguration die eine Schärfentiefe von 350.000km hat!
    Drum wird vermutlich Photoshop die einzige Möglichkeit für ein einwandfreies Bild sein.
    Allerdings bin ich überhaupt kein Fan von Photoshop ;)
     
    #20      
x
×
×
teststefan