News

20 Jahre GIMP

Platzhaltergrafik für News

Was GIMP ist, muss ich hier wohl keinem mehr erklären, darum überspringe ich diesen Teil direkt mal. Denn es ist doch viel wichtiger zu informieren, dass GIMP in dieser Woche 20. Geburtstag feiert!

20 Jahre GIMP
⌙  Bildquelle: commons.wikimedia.org

Zu Ehren möchte ich hier einmal kurz auf die Geschichte von GIMP zurückblicken:

  • 21.11.1995: erste Testversion veröffentlicht von Peter Mattis, der zusammen mit seinem Studienkollegen Spencer Kimball das Programm als Studienarbeit entwickelte
  • Januar 1996: erste offizielle Version 0.54 erschienen, inder schon sehr viel enthalten war
  • Juni 1998: Version 1.0 mit neuer Schnittstelle für die Skriptsprache Skript-Fu
  • Dezember 2000: Version 1.2 mit überarbeiteter grafischer Oberfläche
  • März 2004: Version 2.0  mit erneuter Überarbeitung der Oberfläche, erstmals einfaches CMYK
  • Dezember 2004: Version 2.2 mit neuer Vorschaufunktion und Anpassung der Oberfläche an die GNOME Human Interface Guidelines
  • Oktober 2007: Version 2.4, wieder einmal mit neuer grafischer Oberfläche, tolle neue WErkzeuge zur Freistellung u.v.m.
  • Oktober 2008: Version 2.6 mit neuer Grafikbibliothek (Generic Graphics Library)
  • Mai 2012: Version 2.8 mit Ebenengruppen, optionalem Ein-Fenster-Modus und vielen weiteren Überarbeitungen

Vielleicht gibt es ja zum Jubiläum auch wieder eine neue Version, die letzte liegt ja nun schon 3 Jahre zurück. Es bleibt abzuwarten, wie sich GIMP weiterentwickelt. Auf jeden Fall ist es eine gute Alternative zu teuren Bildbearbeitungsprogrammen.

Und natürlich kann ich in diesem Zusammenhang ja auch mal auf die tollen GIMP-Tutorials hier im Forum verweisen:
» GIMP-Tutorials


Herzlichen Glückwunsch GIMP, für 20 erfolgreiche Jahre!

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Lernen wir bald alle nur noch über YouTube?

Lernen wir bald alle nur noch über YouTube?

Vor wenigen Tagen konnte ich auf Spiegel Online lesen, dass fast jeder zweite Schüler YouTube-Videos gezielt zum Lernen nutzt. Wow....

Weiterlesen

Natural Instincts – zurück zum Wesentlichen

Natural Instincts – zurück zum Wesentlichen

Auch 2019 präsentiert Adobe Stock die Trends des Jahres. Den Beginn machen die „Natural Instincts“. Lasst euch von emotional...

Weiterlesen

Logo-Trends 2018

Logo-Trends 2018

Farbverläufe, Serifen, Gold und zerschnittene Schriftzüge – der Logo-Trend-Report der LogoLounge steckt voller Inspiration. Mit...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von HansjoergOtt
  • 25.11.2015 - 15:46

Ich habe zweimal versucht, mich in die Philosophie von GIMP einzuarbeiten. Es ist mir nicht gelungen. Scheint alles komplizierter zu sein als z.B. in PhotoShop. Und dass ein Programm drei Jahre lang nicht weiterentwickelt wird, spricht nicht gerade für das Programm.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 24.11.2015 - 20:30

Ich warte sehnlichst auf die Version 2.9, aber die befindet sich bisher in der Entwicklungsphase. Es wäre wünschenswert, wenn die Entwickler einige Features mit einbauen, die sonst nur über Skripte möglich gewesen sind, wie z.B. Ebenenstile oder Einstellungsebenen. Das wäre mal eine Ansage!

Portrait von patrick_l
  • 25.11.2015 - 00:15

Kann mich dem vorbehaltlos anschließen. Vor allem was die Einstellungsebenen angeht. In meinen Augen würde GIMP damit einen riesen Sprung nach vorne machen und einige Pluspunkte sammeln.


x
×
×