News

50 Versionen Chrome

50 Versionen Chrome
Auch mal eine Jubiläumsfeier wert …

… oder zumindest eine Möglichkeit, Erreichtes zusammenzufassen. 2008 in die Welt entlassen, gewann der Browser zunehmend an Beliebtheit. Rahul Roy-Chowdhury, im Chrome-Blog nicht nur als „Director“, sondern zudem als „Statistik-Hamsterer“ bezeichnet, hat eine Grafik zusammengestellt, in der die Zahlen der Software dargestellt werden:
  • Man nehme die Bevölkerungszahl von New York City und multipliziere sie mit 118 – ergibt über eine Milliarde. So viele mobile User verzeichnet Chrome pro Monat.
  • Monatlich werden über Chrome 771 Milliarden Websites aufgerufen – das soll in etwa den Seitenzahlen von 821 Millionen Wörterbüchern entsprechen.
  • Über 500 Milliarden Zeichen werden pro Monat nicht eingegeben, weil Chrome automatisch vervollständigt. Bei einer angenommenen Schreibgeschwindigkeit von 30 Wörtern pro Minute spare man sich dabei 186.528 Jahre Tipperei. Eine zusätzliche, von Chrome „geliehene Hand“.
  • Über zwei Millionen Gigabyte an Daten werden jeden Monat durch Chrome-Technik eingespart – das entspreche 26,6 Jahren, die man mit wichtigeren Dingen verbringen könne.
  • 3,6 Milliarden Websites werden monatlich automatisch übersetzt – Informationen, denen Sprachbarrieren völlig egal sind.
  • 9,1 Milliarden Formulare und Passwörter werden monatlich automatisch ausgefüllt.
  • Im Monat schützt Chrome seine User 145-millionenfach vor fiesen und bösartigen Websites.
Dass das Netz uns tagtäglich wahnwitzige Statistiken beschert, ist ja schon längst keine Neuigkeit mehr. Beeindruckend und irgendwie unvorstellbar sind die Zahlen aber dennoch immer und immer wieder. Da kann man nur sagen: Chrome, herzlichen Glückwunsch und gerne weiter so!

Wie sieht es bei euch aus? Welcher Browser hat euer Nutzerverhalten erobert und lässt euch sicher durch die Datenströme des Internets navigieren?
 
Euer Jens

Bildquellen Vorschau und Titel: Screenshots Chrome Blog

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Lernen wir bald alle nur noch über YouTube?

Lernen wir bald alle nur noch über YouTube?

Vor wenigen Tagen konnte ich auf Spiegel Online lesen, dass fast jeder zweite Schüler YouTube-Videos gezielt zum Lernen nutzt. Wow....

Weiterlesen

Natural Instincts – zurück zum Wesentlichen

Natural Instincts – zurück zum Wesentlichen

Auch 2019 präsentiert Adobe Stock die Trends des Jahres. Den Beginn machen die „Natural Instincts“. Lasst euch von emotional...

Weiterlesen

Logo-Trends 2018

Logo-Trends 2018

Farbverläufe, Serifen, Gold und zerschnittene Schriftzüge – der Logo-Trend-Report der LogoLounge steckt voller Inspiration. Mit...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Stille_Wasser
  • 30.04.2016 - 21:57

Habe mir heute Crome installiert.... und vermisse die Sidebar mit den Lesezeichen. :(
Kann man die irgendwie auch für diesen Browser bekommen?

Portrait von fe_web
  • 27.04.2016 - 16:08

Ich schliesse mich dem Kommentar von "andemande" an. MfG

Portrait von Stefan Riedl
  • 26.04.2016 - 08:49

Für mich ist seit Jahren der Firefox mein großer Star. Ich liebe ihn. Aber er teilt sich mittlerweile sehr stark den ersten Platz auf dem Podest mit Safari, was daran liegt, dass die Integration des Safari in iOS / OSX besser gelöst ist und man einfach schneller Inhalte archivieren, verschieben oder teilen kann. Ganz besonders in Zusammenarbeit mit anderen Geräten. Da tut sich der Firefox einfach zu schwer.

Portrait von ollelinse
  • 23.04.2016 - 09:19

Die Browser-Statistiken beeindrucken mich recht wenig. Chrome neigt ja auch dazu, unfreiwillig installiert zu werden. Kaum zu beziffern die Anzahl der Softwareinstallationen, die Chrome im Huckepackverfahren auf den Rechner bringen wollen. Doch wenn er dann schon einmal auf dem Rechner ist zeigt er seine Stärken und darf in der Regel drauf bleiben ;-)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 22.04.2016 - 14:02

Daß der Chrome-Browser sich in der Gunst der User mal so weit vorne plaziert, hätte keiner voraussehen können.
Hat imho auch etwas mit der Unbeweglichkeit von Microsoft zu tun den IE öfters zu erneuern und zu erweitern, des relativen Niedergangs von Mozilla und der echten Unbedeutsamkeit von Opera inzwischen.
Ob echte 50 Versionen oder nur schneller geänderte Bezeichnungen ist mir egal. Chrome ist und bleibt mein Standardbrowser und Google die Standardsuchmaschine.
Bei den sogenannten Statistiken bin ich immer etwas vorsichtig aber generell ist mir die intelligente Unterstützung bei Suchen, falsch geschriebenen Wörtern durchaus willkommen.
Danke für deinen Bericht lieber Jens.

Portrait von gestandeneFrau
  • 21.04.2016 - 21:02

Ich war ja nun sehr lange ein Freund vom IE,
aber irgendwann wollte der absolut nicht mehr so, wie ich es gern hätte.
Da bin ich dann auch (mit einem weinenden Auge) zu Crome gewechselt.
Können viele vielleicht nicht verstehen, aber wenn man so lange mit dem IE gearbeitet hat,
vermisst man ihn schon dann und wann. :-)

x
×
×