Anzeige
News

Acht Tipps zur „Modifikation“ von Kameras

Acht Tipps zur „Modifikation“ von Kameras
Präsentiert in knackigen 90 Sekunden

Bei so manch „Hack“ aus dem Video-Beitrag von Peter McKinnon bin ich fast geneigt zu schreiben: Vorsicht, nicht unbedingt nachmachen. Und wenn doch, dann auf jeden Fall den Gürtel etwas fester schnallen – dann aber auch wieder nicht zu fest.

Genau einen solchen verwendet der Fotograf nämlich, um seine Canon aufzuhängen und die aufgenommene Szene in einem galanten Schwung darzustellen. Auch die schmierige Angelegenheit in Hack Nummer 3 sollte nur dann nachvollzogen werden, wenn man sich absolut sicher ist, das Objektiv im Nachhinein per Säuberung wiederverwenden zu können.

Die kleinen Tipps mit Sonnenbrille, Messer, Kaffeebecherummantelung, Taschenlampenlicht und Smartphone-Einsatz erscheinen da weitaus weniger gefährlich und sorgen durchaus für den ein oder anderen stimmungsvollen Effekt.

Acht Hacks, basierend auf Dingen, die man schnell herbeischaffen kann oder mit bzw. an sich trägt. McKinnon meint dazu, dass er die gezeigten Methoden von Zeit zu Zeit tatsächlich anwende. Vielleicht greift ihr ja eine Idee auf und probiert es selbst?!
 

Woran Peter McKinnon arbeitet, wenn er nicht gerade derartige Videos aufzeichnet, könnt ihr in seinen Visuals betrachten.
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Screenshot aus dem Video "8 Camera Hacks in 90 Seconds" von Peter McKinnon

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Adobe LIVE im Livestream: 16.–18. April, täglich von 10–18 Uhr

Adobe LIVE im Livestream: 16.–18. April, täglich von 10–18 Uhr

Es ist wieder so weit: Adobe LIVE lädt euch an gleich drei Tagen zu einem spannenden und vielseitigen Livestream! Bild und Buch, Licht...

Weiterlesen

Kreativ-Contest: Setzt ein Statement und gewinnt einen Tag mit DXTR The Weird in Berlin

Kreativ-Contest: Setzt ein Statement und gewinnt einen Tag mit DXTR The Weird in Berlin

Ladet euch eine PSD-Datei runter, bearbeitet sie und gewinnt mit eurem eigenen Style einen überaus kreativen Tagesausflug nach...

Weiterlesen

Berlinale Talents 2019: Special bei Adobe Live – 11. Februar!

Berlinale Talents 2019: Special bei Adobe Live – 11. Februar!

Aufgehorcht und aufgepasst! In Berlin findet die „Berlinale Talents“ statt und ihr seid mit Adobe Live mittendrin. Die...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Pilgrim2
  • 20.12.2016 - 18:52

Vielen Dank hierfür.

Portrait von gemini_noe
  • 19.12.2016 - 19:53

Da sind ja ein paar ganz nette Ideen dabei, wobei mir natürlich die Gürtel-Variante etwas zu gefährlich und der Kleber auf der Linse etwas zu dämlich erscheint.

Portrait von vaha
  • 18.12.2016 - 17:15

Man kann doch Labelo anstatt Pritt nehmen, der Effekt ist der selbe :-)

Portrait von na_guer
  • 18.12.2016 - 07:39

Na ja, die Ideen sind doch Klasse und wenn man das eine oder andere nicht tun möchte auf die Art, kann man ja versuchen das Ganze seinen Wünschen anzupassen, sowie Kaugumiedealer es mit dem Vaseline Vorschlag geschrieben hat.

Portrait von wolf1
  • 17.12.2016 - 20:11

dies ist ein ausgesprochener mist!!!!!!

Portrait von Divina
  • 17.12.2016 - 12:56

Das mit dem Pritt-Stift sehe ich jetzt mal als Scherz an @ herbiemaus, denn wer geht wirklich schon mit einem Klebestift auf ein Objektiv. Ansonsten: Pritt ist wasserlöslich ;)
Abgesehen davon würde ich solche Vaseline-/Labellogeschichten allerhöchstens auf einem Filter nutzen, weil mir meine Objektive für so etwas zu schade sind. Gut wirkt aber auch ein Loch in einer alten Nylonstrumpfhose. Vorteil: Man kann die Lochgröße je nach Zugstärke variieren.
Das mit dem Gürtel - na ja. Manche lieben ja die Gefahr :D
Im Grunde sind viele dieser Tipps nichts wirklich Neues und mit etwas Fantasie kommt man sicherlich auch alleine darauf, wie man die Bilder bereits beim Belichten verändern kann. Und zur Not, falls einem diese Fantasie, wie man Alltagsgegenstände missbrauchen kann, gibt es ja noch Photoshop ...

Portrait von Genesis12
  • 17.12.2016 - 11:51

Also, als ''Ottonormalverbraucher/verdiener''ist mir mein Nikon und meine Objektive doch zu schade um zB.: Hack 1+3 durch zu führen ;) die anderen Hacks sind da eher realistisch nach zu vollziehn :)
@herbiemaus
Ich weiss nicht ob es der Beschichtung der Objektivlinse was schadet,
aber Kleber entferne ich vorzugsweise mit Äther aus der Apotheke,
aber vielleicht weiss jemand anderer was besseres...

Portrait von Kaugumiedealer
  • 17.12.2016 - 11:50

Nimm doch Vasiline der Effekt ist der gleiche

Portrait von herbiemaus
  • 17.12.2016 - 10:22

Genial – mein persönlicher Favorit ist ganz klar Hack #3! Klappt wirklich super.

P.S.: Hat irgendwer einen guten Tipp, wie ich das Zeug von dem PRITT-Stift jetzt wieder weg kriege?

x
×
×