News

Adobe automatisiert: Layout-Anpassungen, farbliche Abstimmung und den Himmel austauschen

Adobe automatisiert: Layout-Anpassungen, farbliche Abstimmung und den Himmel austauschen
Das alles könnte künftig mit wenigen Klicks möglich sein

Bislang haben die Sneaks von der Adobe MAX hier nicht eben Begeisterung ausgelöst. Weder VoCo noch Stylit konnten, euren Kommentaren folgend, auch nur ansatzweise überzeugen. Vielleicht schaffen es ja QuickLayout, ColorChameleon oder SkyReplace.

Mit QuickLayout werden hinter Design-Entwürfe so etwas wie dynamische Layouts gelegt, sodass sich Elemente automatisch mitbewegen oder ihre Größe skalieren, wenn Änderungen im Layout vorgenommen werden. Mit ColorChameleon werden Farben mehrerer Fotos automatisch aufeinander abgestimmt, sodass sie zum Beispiel in einem Flyer oder einer Broschüre stimmiger wirken. Und SkyReplace ersetzt den einen Himmel ganz einfach durch einen anderen …


QuickLayout: Automatisierte Layout-Anpassungen
Mithilfe dieses Sneaks sollen nachträgliche Layout-Anpassungen leichter von der Hand gehen. Im Video wird beispielhaft ein Poster gezeigt, in das drei weitere Bilder eingefügt werden sollen. Zunächst geht die präsentierende Dame konventionell vor: Sie lädt die drei Bilder in das Layout, positioniert, schneidet eins nach dem anderen zurecht und verschiebt dann noch manuell den Text nach oben, der von den Bildern überdeckt wird.

Ab Minute 1:58 folgt dann der neue Ansatz: Ein erstes Bild wird eingefügt, welches sich sofort an die Seitenbreite anschmiegt. Hinzu kommt, dass sich andere Posterelemente wie der Text von selbst anordnen. Beim Einfügen des zweiten Bildes werden auch Vorschaurahmen angezeigt, die bei der entsprechenden Platzierung helfen sollen. Einmal losgelassen fügt sich auch dieses Bild ins Layout und die anderen Elemente skalieren automatisch.
 


ColorChameleon: Farbliche Abstimmung mehrerer Fotos
Man stelle sich vor, man bereite eine Broschüre auf. Dafür liegt eine bestimmte Farbpalette vor, die man anwenden möchte, weiterhin mehrere Fotos, die es zu integrieren gilt. Das Problem: Die Fotos treffen thematisch ins Schwarze, doch farbseitig wollen sie nicht so recht zueinander finden. Die Lösung: manuelle Bildbearbeitung, bis das Orange, Blau und Grün von Foto 1 zu Foto 2 zu Foto 3 und zur Broschüren-Palette passt. Das dauert.

Die neue Lösung mit ColorChameleon: Das Programm analysiert zunächst die Paletten aller Inhalte und verschiebt dann die einzelnen Farben automatisch in Richtung der Wunschfarben. Der entscheidende Klick ist im Video nach langer Vorrede ab Minute 2:55 zu sehen. Hinzugefügt wird, das vom Programm vorgenommene Änderungen jederzeit separat zurückgenommen werden können.
 


SkyReplace: Mit wenigen Klicks den Himmel austauschen
SkyReplace vollzieht mit zwei Klicks, was der Name verspricht: Der Himmel in einem Foto wird ausgetauscht. Mit dem ersten Klick wird ein Bild mit dem Wunschhimmel geladen, mit dem zweiten erfolgt auch schon der Austausch. Wie üblich machen diesen Prozess Deep-Learning-Algorithmen möglich. Sind die Helligkeiten im entstandenen Bild nicht so recht stimmig, genügt ein weiterer Klick und auch dies sollte passen.

Ein weiteres Feature der Entwicklung: Steht ein alternatives Foto mit einem Himmel gerade nicht zur Verfügung, sucht die Software selbstständig nach unterschiedlichen Lösungen, die direkt angezeigt werden. Gefällt dann schließlich eine Variante, beispielsweise die mit der Sonnenuntergangsstimmung, findet die Software auch gleich noch weitere entsprechende himmlische Angebote in genau dieser Stimmung.
 


WetBrush: Ölmalerei, digital nachempfunden
Etwas abseits der oben angeführten Automatisierungen steht das Projekt WetBrush. Worum es sich dabei in etwa handelt, wurde bereits zuvor in dieser News beschrieben. Kurzum soll das Malen mit digitalem Handwerkszeug näher ans Malen mit dem echten Pinsel herangeführt werden.
 

Nun denn: War hier etwas dabei, was Nutzen verspricht?

Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Screenshot aus dem Video "ColorChameleon" von der Adobe MAX 2016

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Kreative in der Krise – Deutscher Designtag legt Ergebnisse einer Umfrage vor

Kreative in der Krise – Deutscher Designtag legt Ergebnisse einer Umfrage vor

Der Deutsche Designtag hat die Ergebnisse einer Umfrage zur Lage von Agenturen in der Corona-Krise vorgelegt. Ob beruflich oder privat...

Weiterlesen

Hier wohnt die Kreativität: Jetzt 40 % Rabatt auf Creative Cloud

Hier wohnt die Kreativität: Jetzt 40 % Rabatt auf Creative Cloud

Mit Inspiration könnt ihr Großes erschaffen. Zeigt eure Kreativität in allen Formen und Farben und sichert euch die Apps und Tools von...

Weiterlesen

5 Beispiele, warum künstliche Intelligenz mir Angst macht (aber ich mich trotzdem auch drauf freue)

5 Beispiele, warum künstliche Intelligenz mir Angst macht (aber ich mich trotzdem auch drauf freue)

Seit ich 9 Jahre bin, interessiere ich mich für Computer. Der erste Rechner war ein Amiga 500. Ich war begeistert, als ich Wörter...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von René Surber - Photoart
x
×
×