News

Adobe Experience CC (Preview): Update

Adobe Experience CC (Preview): Update
Weiter geht es mit Xd

Im März setzte Adobe mit Experience CC ein Programm ins Software-Portfolio, das als erstes „All-in-one-Tool für UX-Designer“ angepriesen wurde. Seither wurden monatlich kleine und größere Erweiterungen hinzugefügt – die „0“ steht jedoch noch immer am Anfang der Versionsnummer, sodass sich Experience CC also nach wie vor in der Preview-Phase befindet und nur jenen Nutzern zur Verfügung steht, die einen Mac ihr Eigen nennen. Gestern wurden nun weitere Veränderungen vorgenommen, die aus einer 0.5.10 eine 0.5.16 werden lassen:

Hinzugekommen sind dabei im Wesentlichen lineare Farbverläufe, die im Farbwähler erstellt und dann direkt auf Vektor-Objekte und die Arbeitsfläche angewandt werden können. Um dies durchzuführen, wählt man das entsprechende Objekt an, geht zum Farbwähler und wechselt dort von der eingestellten Vollfläche hin zum Verlauf (siehe Bild oben). Dieser funktioniert dann wie auch aus anderen Adobe-Programmen bekannt mit den Farb- und Deckkraftunterbrechungen. Zudem erscheint eine Kontrolllinie, mit deren Hilfe der Endpunkt des Verlaufes und der Winkel eingestellt werden können. Verläufe können jetzt außerdem aus Illustrator importiert werden.

Für schnelleres Arbeiten gibt es ein paar zusätzliche Shortcuts für den Farbwähler: „AB“ führt kurzerhand zu #ABABAB, „ABC“ zu #AABBCC und ein einfaches „A“ generiert den Hex-Code #AAAAAA.

Die Einstellungen für die Animation von Übergängen wurden um die Anklickstation „none“ erweitert. Das ermöglicht, sofortige Änderungen zu simulieren, beispielsweise bei Drop-down-Menüs. Neben diesen Features, die offensichtlich hauptsächlich den Farbwähler und die damit verbundene Verlaufsfunktion betreffen, dürfen sich alle Koreaner freuen, denn Experience spricht nun auch ihre Sprache.

Ein kleiner Ausblick schließt sich in dem zugehörigen Blogbeitrag ebenfalls an: So soll das Programm für iOS- und Android-Geräte fit gemacht werden: „Verbinde dein Gerät via USB, starte die XD-Mobile-App und sehe dir die Vorschau deines Designs mit allen Interaktionen an. Die Änderungen im Design und im Prototyping werden unverzüglich dargestellt, ein Refresh ist nicht nötig.“

Außerdem soll eine Zoom-Funktion hinzugefügt werden, mit der angewählte Objekte direkt fokussiert werden können. Der für alle Nicht-Mac-User wohl spannendste Ausblick wird aktuell leider noch in einem Nebensatz angeführt: Man arbeite natürlich weiterhin an Ebenen und Symbolen – und natürlich auch an der Windows-Version. Wann es soweit ist, steht dort jedoch noch nicht geschrieben ... Ansonsten können Preview-Nutzer an dieser Stelle weiterhin über ihre Wünsche und aufgefallene Bugs informieren.
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Screenshot Adobe XD-Blog

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe hat Updates für die Anwendungen der Creative Cloud veröffentlicht. Werfen wir einen Blick auf die Neuerungen, die sich u. a. für...

Weiterlesen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

In der ersten Juniwoche erschien Version 3 der Nik Collection by DxO. Welche Neuerungen euch erwarten und was sie euch bringen, könnt ihr...

Weiterlesen

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Es gibt interessante Neuigkeiten zu Luminar. Heute wurde das neue Update 4.2 angekündigt und passend für den perfekten Einstieg in...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von rdo
rdo
  • 16.08.2016 - 19:37

Was soll ich sagen, klingt zauf den ersten Blick erst einmal schön. All die Neuerungen die Adobe herausbringt …
Ich würde mich allerdings freuen wenn es eine bessere Pflege/Ausbau des "Altbestandes" an Funktionen gäbe.
Neu glänzt aber mehr als Bestehendes sinnvoll zu pflegen und weiter zu entwickeln.
Mag sein dass man es ein nüchterner sieht, wenn man täglich mit Adobe Produkten arbeiten muss.

x
×
×