News

Adobe Photoshop Elements 15 und Adobe Premiere Elements 15

Adobe Photoshop Elements 15 und Adobe Premiere Elements 15
Video-Collagen, Effekte, Foto-in-Text-Umwandlung …

Heute veröffentlicht wurden die neuen Versionen für Photoshop Elements, Premiere Elements und damit einhergehend auch von Adobe Elements Organizer. Alle tragen sie jetzt die Zahl 15:

Bei Adobe Photoshop Elements 15 kann mit der neuen Gesichtsbearbeitung zum Beispiel aus eher grimmigen Porträts ein doch noch freundliches Lächeln hervorgezaubert werden. Dafür gibt es sogar einen Smile-Slider. Auch Augen, Nase und andere Gesichtsregionen lassen sich verformen, bis der gezeigte Ausdruck dem gewünschten entspricht.

Als „i-Tüpfelchen für Collagen, Fotobücher, Grußkarten und Plakate“ wird die Bild-in-Text-Verwandlung angepriesen, die Fotos formschön in Buchstaben packt, welche anschließend zur Auffälligkeitssteigerung noch mit Reliefs oder Schlagschatten versehen werden können. In die gleiche Anwendungsrichtung begibt sich wohl auch der Frame Creator, mit dem nach Anleitung individuelle Rahmen für Fotos erstellbar sind.

Bereiche freistellen, Hauttöne anpassen, Farbkorrekturen oder Vignetten aufs Bild packen? Wer hierbei Unterstützung benötigt, erhält direkt im Programm jetzt 40 verschiedene How-to-Anleitungen, die Schritt für Schritt zum gewünschten Ergebnis führen sollen.

Die Filter und Effekte wurden verbessert – Fotoeffekte und Filter können dem Bild im Quick-Edit-Modus auferlegt werden, es gibt aber auch die „Smart Looks“. Hier wird das Bild hinsichtlich Motiv, Farben und Licht analysiert und im Ergebnis werden fünf passende Looks als Vorschlag unterbreitet. In der vereinfachten Galerie des Experten-Modus begegnet man schließlich noch weiteren Effekte/Filter-Vertretern wie einer „Farbpapier-Collage“ oder einem „Neonschein“.


Mit Adobe Premiere Elements 15 können Videos und Fotos nun zu einer dynamischen Video-Collage zusammengestellt werden. Einfach Inhalte auswählen, in ein Template ziehen, dann Videos zurechtschneiden und entscheiden, ob diese gleichzeitig oder nacheinander abgespielt werden sollen, schon ist der Clip mit umherfliegenden und dann nebeneinander dargestellten Aufnahmen fertig.

Einen klaren Blick auf zuvor nebel- bzw. luftfeuchtigkeitsverhangene Videos soll die Funktion der Schleierbeseitigung bieten. Dafür gibt es eine Checkbox, die bei Aktivierung für eine automatische Entfernung des Graus sorgt und zwei Slider (für Schleierreduzierung und Empfindlichkeit), die auch manuell bedient werden können.

Wem die Gesichter seiner Liebsten in den eigenen Videos am wichtigsten erscheinen, dem bietet die neue Gesichtserkennung die Möglichkeit, die Gesichter ganz einfach in den Mittelpunkt zu rücken. Das geht in den Funktionen „Lieblingsmomente“, „SmartTrim“ sowie beim Schwenken und Zoomen.

Ist der ausgewählte Song mal wieder länger als der Videoclip? Kein Problem! Dafür gibt es jetzt die Remix-Funktion, bei der man das entsprechende Lied wie gewohnt auf die Musikspur legt und dann ganz einfach auf die Länge des Videos einkürzt. Nicht abschneiden! – Einkürzen! Das Programm soll dann aus dem Originalsong eine kürzere und immer noch anhörbare Version mixen.


Der Adobe Elements Organizer 15 bringt Sofortkorrekturen, die direkt in dem Programm ausgeführt werden können. Dazu zählen unter anderem: Freistellen, Scharfzeichnen, das Entfernen roter Augen, Effekte auflegen und Farboptimierungen. Das funktioniert auch gleich mit einem ganzen Stapel an Bildern – auswählen und dann durch ein und dieselbe Bearbeitung jagen.

Dazu gibt es Smart Tags, die Fotos automatisch Themen zuordnen, eine verbesserte Suche, in der Kriterien wie Orte, Personen oder Motive kombiniert werden können, und der gesamte Organizer wurde nun auch für Touchscreens optimiert. Außerdem können Ergebnisse direkt aus dem Programm heraus an die beliebten sozialen Medien übertragen werden – Facebook, YouTube, Twitter, Flickr, Vimeo, SmugMug …


Im Doppelpack soll es Adobe Photoshop Elements 15 und Adobe Premiere Elements 15 zu einem empfohlenen Gegenwert von 123,60 Euro geben. Allein gekauft bedarf es nach Empfehlung jeweils 81,60 Euro. Zur Übersicht der Neuheiten und Aufwertungen geht es an dieser Stelle.
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Adobe

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe hat Updates für die Anwendungen der Creative Cloud veröffentlicht. Werfen wir einen Blick auf die Neuerungen, die sich u. a. für...

Weiterlesen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

In der ersten Juniwoche erschien Version 3 der Nik Collection by DxO. Welche Neuerungen euch erwarten und was sie euch bringen, könnt ihr...

Weiterlesen

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Es gibt interessante Neuigkeiten zu Luminar. Heute wurde das neue Update 4.2 angekündigt und passend für den perfekten Einstieg in...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Williwanderschuh
  • 08.10.2016 - 15:11

Ohne Ebenenordner völlig unbrauchbar, viel Dateien die man bekommt kann man dann nicht bearbeiten, da man die Ordner nicht öffnen kann.
Servus

Portrait von liselotte
  • 05.10.2016 - 14:31

Ohne die Erweiterung zB. Gradiationskurven etc.
für die Tonne
MfG

x
×
×