News

Adobe trennt sich von Brackets, seinem Source-Code-Editor

Adobe trennt sich von Brackets, seinem Source-Code-Editor

Vor 6 Jahren brachte Adobe den Source-Code-Editor »Brackets« für macOS, Windows und Linux als Open-Software auf den Markt. Es war der Nachfolger von Adobe Edge Code. Mit Brackets lassen sich HTML-, CSS- und JavaScript-Dokumente schreiben und editieren. Das Programm unterstützt 38 Sprachen und ist kostenlos. 

Nun wird Adobe zum 01. September die Unterstützung für Brackets beenden.

Wie geht es weiter?

  1. Den Editor Brackets wird es weiter als OpenSource-Programm geben, und zwar über GitHub: https://github.com/adobe/brackets
  2. Adobe empfiehlt den Wechsel auf Microsoft »Visual Studio Code« (VSC), der ebenfalls ein Source-Code-Editor ist. Microsoft hat dafür extra eine Website erstellt, in der es um den Wechsel zu VSC geht: https://code.visualstudio.com/migrate-from-brackets

Microsoft Visual Studio Code

Dieser Editor ist seit 2015 verfügbar, läuft ebenfalls auf macOS, Windows und Linux als kostenlose Software. Er »versteht« außer HTML, CSS und JavaScript auch TypeScript, SCSS, Less, Markdown und andere (Programmier-)Sprachen.

Für den Umstieg gibt es eine eigene Erweiterung namens »Brackets Extension Pack«, die viele Funktionen von Brackets ins VSC bringt.

Links

----
Bildquellen:
Vorschau, Titel: © 2021 draunir, gezeichnet in Adobe Illustrator
Enthaltene Logos: © Adobe und Microsoft

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Cartoon Animator: 2D-Animationen für alle Videomacher

Cartoon Animator: 2D-Animationen für alle Videomacher

Die eben erschienene Version 4.5 von Cartoon Animator bietet neu Filmmaterial mit transparentem Hintergrund für Video-Compositing....

Weiterlesen

Inkscape 1.1 bietet jetzt noch mehr

Inkscape 1.1 bietet jetzt noch mehr

Eine neue Version von Inkscape mit der Nummer 1.1 ist erschienen. Das Erste, was nach der Installation des kostenlosen Programms auffällt,...

Weiterlesen

Reform: Gestalten und Manipulieren in Illustrator

Reform: Gestalten und Manipulieren in Illustrator

Mit Reform hat Astute Graphics aus England das 20. Plug-in für Adobe Illustrator vorgestellt. Der Vorteil bei diesem, wie bei den anderen...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
x
×
×