News

Adobe warnt deutsche Kunden vor Kreditkartenmissbrauch

Platzhaltergrafik für News
Das ganze Ausmaß des Adobe-Hacks ist immer noch nicht abzusehen. Gegenüber deutschen Kunden räumte der Softwarekonzern nun ein, dass wahrscheinlich Kreditkartendaten gestohlen und Kartennummern auf den Systemen entschlüsselt wurden.

Mehr dazu auf Golem.de

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Pixelmash 2022.0

Pixelmash 2022.0

Pixelmash, seit 2018 auf dem Markt, ist ein Programm zum Erstellen von Pixelkunst (Rastergrafik) als Standbild oder als Animation. Die...

Weiterlesen

Clip Studio Paint 1.11.10

Clip Studio Paint 1.11.10

Clip Studio Paint (CSP) Version 1.11.10 für Windows und Galaxy wurde gerade veröffentlicht. Der Schwerpunkt der neuen Version liegt auf...

Weiterlesen

DAZ Studio 4.20 und .vdb-Dateien

DAZ Studio 4.20 und .vdb-Dateien

DAZ Studio wurde im Herbst 2005 als Alternative zu Poser auf den Markt gebracht. Beide Programme werden für die Gestaltung und Animationen...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von gaborschmitt
  • 19.11.2013 - 16:48

Ich vertraue den großen Firmen schon lange nicht mehr.
Zuviel ist in den letzten Jahren passiert:Hacks,NSA usw...
Was waren das noch zeiten,wo man PS einfach im Laden kaufen konnte und
den Monopolen nicht irgendwelche Zahlungsdaten geben musste

Portrait von SteveHH
  • 20.11.2013 - 01:22

Sag bloß Du bist auch einer derjenigen die erstaunt waren das die USA Spionieren?????????
Meinst Du das das BKA etwas anderes macht? Und was ist mit dem MOSSAD etc. ?
Das Problem sind nicht 'großen Firmen' sondern eher die Tatsache das fast alle im Netz die Hosen runter lassen (ich auch) und sich dann wundern wenn sich ein 12-jährigem die Daten abgreift; was meinst Du wo dieser Kim Schmitz sein Geld her hat? Bestimmt nicht durch 'können'..... Der ist dumm wie 100 Meter Feldweg - ich 'durfte' ihn bei seinem ersten 'Hack' kennen lernen wo er fast die komplette Phreaker-Szene hat auffliegen lassen durch seine Präsentation von Blueboxing im TV; da hat er rund 1000DM für bekommen - und ein Leben auf der Flucht..... Damals war er ~12....
Und was meinst Du was geneigte Personen für ein Backup aller Kreditkarten-Daten von Adobe zahlen?
Wenn die Server nicht alle über das Internet vernetzt wären dann würden solche Hacks in dem Ausmaß nicht existieren da jemand erst einmal direkten Zugang zum Server bräuchte.......
Aber da siehst Du den Nachteil ALLER 'Cloud'-Geschichten: Sie sind angreifbar; ob es nun Deine Bilder im Netz oder wichtige Kundendaten sind die in so einem Teil gespeichert werden damit weltweit Mitarbeiter zeitgleich auf die aktuellsten Daten Zugriff haben.....
Diese 'Cloud' ist im Grunde genommen die Schwachsinnigste Idee seit Jahrzehnten - so etwas offensichtlich unsicheres habe ich selten gesehen !!

Portrait von SteveHH
  • 20.11.2013 - 02:21

Ich meine natürlich nicht das BKA sondern den BND - Sorry

Portrait von Josef17
  • 19.11.2013 - 15:38

wenn mein CS5 mal nicht mehr funktioniert, werde ich mir wohl was anderes zulegen, das Mietprogramm kommt mir nicht auf den Rechner. Ich habe mein CS5 in einem Laden gekauft und dort bezahlt und trotzdem bekomme ich Mails wegen Passwortänderung und sowas. Die haben garkeine Gelddaten von mir. Nicht da da Trittbrettfahrer aufgesprungen sind und einfach blind Mails verschicken um an Daten zu kommen ??

Portrait von Zenist
  • 20.11.2013 - 14:49

Ob da noch andere ausser Adobe Mails verschicken weiß ich nicht, die aber schon und nicht nur bei Kreditkartenkunden, da ja auch deren Konten teilweise geknackt wudenm.
Deine Gelddaten habe die nicht, aber eventuell Deine Daten bei der Adobe ID, wenn Du etwa mal mit der CS5 auf einen anderen Rechner umziehst könnte das relevant sein oder?

Portrait von Sprotte69
  • 19.11.2013 - 15:09

Hallo zusammen,

hat eigentlich schon mal jemand darüber nachgedacht, das der Hack bei Adobe unabhängig von dem Cloud-Abo statt gefunden hat und auch Kunden betrifft, die nie eine Verbindung zur Cloud hatten...

aber jeder nutzt den Angriff. um das Abo-System weiter zu verteufeln... ein Traum

Portrait von steinmannn
  • 19.11.2013 - 12:22

Dieser Adobe-Hack ist derartig gewaltig, dass er in nächster Zeit die digitale Kommunikation und die Sicherheitsvorstellungen völlig verändern wird. Einige Behörden werden zwar gegenhalten und in die falsche Richtung lenken, aber der Vulkan ist bereits ausgebrochen ...

Portrait von wehkom
  • 19.11.2013 - 11:30

Das Ganze zeigt doch nur wieder, was das für ein Sch.... mit dem Abo-System von Adobe ist. Wenn ich mir einmalig eine Software im Internet kauf, kann ich eine Prepaid-Kreditkarte verwenden. Beim Abo muss ich ja ständig schauen, dass genügend Geld auf dieser Karte ist (schlechter Kundenservice - Stress für den Kunden). Bisher habe ich noch keine Prepaid-Kreditkarte, aber ich denke, dass das die einzige sinnvolle Lösung ist, um sich vor Missbrauch zu schützen!

Portrait von Joerg271
  • 19.11.2013 - 09:41

Ich habe sowohl Mail wie auch vor zwei Tagen eine Brief bekommen.

Ich hatte auch vor einigen Tagen mit Adobe telefoniert und sie haben mir gesagt, das sie nun auch Prepaid Kreditkarten akzeptieren und ich überlege mir so eine anzulegen und die Adovbe CC daber abbuchen zu lassen, denn dann kann nur soviel abgebucht werden wie viel ich auf diese Karte einzahle.

Gruß Jörg

Portrait von der_fou
  • 19.11.2013 - 09:25

@reitzvoll:
auch ich hab gestern Post bekommen, die das Datum 23.10.2013 trägt.
Keine Ahnung, von wo Adobe seine Briefe wegsendet.
Da haben sich die Schnecken wohl die Füsse wundgelaufen. ;-)

Portrait von bumsti1000
  • 19.11.2013 - 09:20

Für mich ist dieses Modell mit dem Abo sowieso nicht nachvollziebar.

Portrait von SteveHH
  • 20.11.2013 - 00:58

Da bist Du glaube ich nicht der einzige..... Ich denke die wollten Künden binden, was aber gewaltig ins Auge gegangen ist - zumindest bei dem Preis...
Ich glaube in absehbarer Zeit wird es eine zweite Version für 'normalos' geben wo man sich z.B. Entscheiden muss was man nutzen möchte (jetzt ist es ja so das man ~60€ zahlt und alle Adobe Programme nutzen kann) und dafür einen sehr viel geringeren Preis zahlt (~10/15 €).
Ansonsten wird Adobe einige Verluste einfahren....

Portrait von Pixelschieber
  • 19.11.2013 - 07:49

Puh,
da bin ich froh, dass Adobe nur Mastercards u.ä. für die cloud akzeptiert hat, sonst wäre ich wohl auch betroffen.
Aber das trifft ja nicht nur Adobe mit solchen erfolgreichen Angriffen. Ich hole mir doch keine Kreditkarte.

Portrait von SteveHH
  • 18.11.2013 - 22:43

@iko: Das hängt glaube ich nur mit den Daten der Adobe CC zusammen soweit ich das bislang verstanden habe.
Und ob PayPal so Super Sicher ist ?? Gute Frage

Portrait von freaky_diver
  • 18.11.2013 - 21:43

Na da bin ich ja froh, dass ich bisher von allen Cloud- Lösungen Abstand genommen habe. In diesem Fall ist dieser Hack auch nicht unbedingt vertrauensbildend für das CC- Geschäftsmodell von Adobe.Ich denke, dass ich noch ´ne Weile mit CS 6 auf meinem Rechner arbeiten kann.

Portrait von iko
iko
  • 18.11.2013 - 21:15

ich hab gar keine nachricht bekommen, weder mail noch snail :(
bin allerdings nicht sicher, ob ich mit kreditkarte bezahlt hab. wenn es geht, zahl ich immer mit paypal.
hoffe, das war auch diesmal so.

Portrait von ConnyNRW
  • 20.11.2013 - 09:34

@iko bei Adobe und der Cloud geht es zur Zeit nur mit Kreditkarte.Die wollten wohl überlegen ob sie Lastschrift etc..anbieten.War auch am überlegen, ob ich es mache aber dafür extra ne kreditkarte zulegen wollte ich auch nicht.Daher warte ich drauf, ob die nochmal was anderes anbieten und wenn nicht, bleibt eh nur ein wechsel, falls meine CS6 extended mal nicht mehr funktioniert.Aber da hab ich ja erstmal noch Ruhe.
@Jörg
Das mit der Prepaidkreditkarte wie von dir erwähnt, das wäre ne feine Sache.Ist das schon sicher?

Portrait von Zenist
  • 20.11.2013 - 14:45

Ich habe auch von anderen Zahlungsweisen gehört, aber derzeit gilt scheinbar noch eine einzige Ausnahme von der Kreditkarte (laut adobe FAQ, Abruf gerade eben:
http://www.adobe.com/de/products/creativecloud/faq.html
" Sind Prepaid-Abos für die Creative-Cloud erhältlich?
Ja. Prepaid-Abos für jeweils ein Jahr sind bei Fachhändlern und Online-Händlern (wie Amazon) erhältlich. Der Preis ist derselbe wie beim Kauf eines Jahres-Abos direkt bei Adobe, allerdings zahlen Sie statt einer monatlichen Gebühr den gesamten Betrag vorab."
Für mich ist das leider keine Option, solange CS6 noch funktioniert und ich nur einen kleinen Teil der Programme brauche... und ja auch als Rentner noch damit spielen will. Für Agenturen und ausgelastete Freelancer sicherlich eine gute Option.



Portrait von Havasupai
  • 18.11.2013 - 18:35

Am 4.10.2013 habe ich per e-mail die Information über die mögliche Entwendung von Daten (eventuell auch Kreditkartennummern) erhalten. Eine Woche später wurde mit meiner Kreditkartennummer ein nicht von mir getätigter Zahlvorgang ausgeführt. Dank der guten Übersicht der Deutschen Bank wurde dieser Zahlvorgang nicht beglichen und die Kreditkarte sofort aus dem Verkehr gezogen. Zwei Tage später hatte ich eine neue Kreditkarte. Zwischenzeitlich wurde der Zugang zur Adobe Cloud gesperrt und mit einem neuen Passwort versehen.
Am vergangenen Samstag (16.10.2013) habe ich den gleichen Text der e-Mail vom 4.10.2013 als Schreiben per Post aus den USA erhalten. Auch darin stand: "We do not believe any decrypted card numbers were removed from our systems.". Über eine derartige "Blauäugigkeit" seitens des Unternehmens Adobe kann man nur den Kopf schütteln. Aber wen wundert es schon? Ist ja ein amerikanisches Unternehmen.

Portrait von Severus
  • 18.11.2013 - 17:49

Ich hab auch ne Mail von Adobe bekommen, dabei haben die gar keine Kreditkartendaten von mir. Hatte mir da nur wegen ein paar Brushes oder sowas mal ein Konto erstellt.

Portrait von Thomas_
  • 18.11.2013 - 17:46

Ist ja unglaublich !!!

Portrait von reitzi
  • 18.11.2013 - 16:33

Heute habe ich dazu sogar Briefpost von Adobe erhalten.
Datum vom 23.10.2013, gut das es andere Informationsdienste gibt :)

x
×
×