Anzeige
News

Apple-Apps des Jahres: Aurora HDR, Affinity Photo & Enlight Videoleap

Apple-Apps des Jahres: Aurora HDR, Affinity Photo & Enlight Videoleap
Bei Apple wurden für iPhone, iPad und Mac unter anderem die Apps des Jahres gekürt.

Das nahende Ende des Jahres lädt vielerorts wieder einmal dazu ein, in verschiedensten Kategorien „die Besten“ zu wählen. So auch bei Apple, wo für iPhone, iPad und Mac jeweils Anwendungen aus den Bereichen der Bild- bzw. Foto- bzw. Videobearbeitung als „App des Jahres“ angeführt werden.

So wurde Aurora HDR 2018 zur Mac-App des Jahres ernannt. Vom Hersteller Macphun heißt es dazu in etwa: „Wenn du ein Ziel hast, musst du dieses Ziel leben, träumen und atmen, 24/7! Mit Aurora HDR haben wir uns aufgemacht, Fotografen die beste Software für die HDR-Bearbeitung zu bieten.“ Die Auszeichnung von Apple zeige, dass man sich in die richtige Richtung bewege und man werde weiterhin hart daran arbeiten, Aurora HDR als Standard für die HDR-Bearbeitung zu etablieren. Der bisherige Weg der Software ist durchaus beachtlich: Seit Veröffentlichung des Programms im November 2015 hätten mehr als drei Millionen Anwender die App heruntergeladen, über 115 Millionen Fotos seien seither mit Aurora HDR bearbeitet worden.

Man zeigt sich also hocherfreut bis begeistert. Ein Gefühl, das wohl auch die Verantwortlichen bei Serif empfinden dürften. Denn auch dort darf man sich ein Krönchen aufsetzen, nämlich das der besten iPad-App. Apple beschreibt Affinity Photo für iPad als ein „kompromissloses, exzellentes Werkzeug“. Darauf wird man gar noch überschwänglicher, was sich ungefähr so zusammenfassen lässt, dass man das Programm schlichtweg als grandios einstuft. Serif selbst hebt darauf ab, dass die Einführung der Anwendung für das iPad gerade einmal sechs Monate her ist und man seitdem überaus positives Feedback erhielt. Sowohl Industrie als auch Nutzer seien begeistert, und Serif fühlt sich in der eigenen Vision bestätigt: dass nämlich eine „professionelle App zur Fotobearbeitung auf dem iPad möglich ist.“ Übrigens wird von Serif zur Feier der Auszeichnung aktuell ein (äußerst kurzlebiges) Sonderangebot für Affinity Photo für iPad offeriert.

Auf dem iPhone machte schließlich Enlight Videoleap als „App des Jahres“ das Rennen. Während deren bereits ältere „Schwester“ Enlight die Fotobearbeitung adressiert, kümmert sich Videoleap also um das Editieren der bewegten Bilder. In der Beschreibung zur App werden unter anderem Funktionen zum Erstellen von Compositings und Special Effects angeführt, begleitet von Aspekten wie Green Screen, Chroma-Key, Farbkorrektur, Helligkeit, Kontrast et cetera.

Und auch dies sei noch erwähnt: In Deutschland nennt sich die auf mobilen Apple-Geräten meistgeladene Anwendung WhatsApp und das meistgeladene Spiel heißt Super Mario Run. Zu den Spielen des Jahres ernannt wurden auf dem iPhone Splitter Critters, auf dem iPad Hidden Folks und auf dem Mac The Witness. Eine vollständige und übersichtliche Tabelle zu den Apple Best-ofs findet ihr bei MacTechNews.
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Pixabay

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Umfrage unter Kommunikationsdesignern zum BDG Berufsreport

Umfrage unter Kommunikationsdesignern zum BDG Berufsreport

Wie steht es um die Lebens- und Arbeitsbedingungen von selbstständigen und angestellten Kommunikationsdesignern?! Gesicherte Existenz...

Weiterlesen

Neues von Adobe Stock

Neues von Adobe Stock

Auf der Adobe MAX 2018 wurden die neuesten Produktfunktionen und Kollektionen vorgestellt. Über 125 Millionen Stockmedien, darunter 8...

Weiterlesen

BenQ ScreenBar sorgt für erhellende Momente

BenQ ScreenBar sorgt für erhellende Momente

Seit zwei Wochen ist die BenQ ScreenBar bei uns im Einsatz und leuchtet zwei unserer Arbeitsplätze aus – was wir von der LED-Lampe...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von tynick
  • 10.12.2017 - 20:12

Zur Feier der Mac-App des Jahres, ist Aurora HDR 2018 gerade für 79,- statt 99,- Euro zu haben, für Mac und Windows. Mit einem Gutscheincode, der in den Videobeschreibungen von z.B. Jim Nix (https://youtu.be/QbdXLcD8D4k), Anthony Morganti (https://youtu.be/lPr83aSWcf4) oder auch Serge Ramelli (https://youtu.be/J6cSU3hiftw) zu finden ist, sind weitere 10,- Euro Rabatt drin.
Für Windows Nutzer gilt: Wie auch bei Luminar 2018, ist Aurora HDR 2018 noch nicht auf dem Stand der Mac Version, was aber mit Updates bald behoben sein soll!

x
×
×
teststefan