News

Aurora HDR 2017 angekündigt

Aurora HDR 2017 angekündigt
Der Countdown läuft …

Im vergangenen Jahr präsentierte Entwickler Macphun Aurora HDR. Eine Software, die zusammen mit HDR-Fotografen Trey Ratcliff entwickelt wurde und, wie dem Namen eindeutig zu entnehmen ist, speziell für die HDR-Bearbeitung entworfen wurde.

Nach zehn Monaten erfolgreicher Laufzeit mit über 650.000 Downloads ist es nun bald an der Zeit für ein erstes Update. Demnach sollen die dem Tone Mapping zugrunde liegenden Algorithmen verbessert worden sein. Das Ergebnis: weniger Rauschen, kürzere Bearbeitungszeiten und optimierte Kontrolle über Ton, Kontrast und Details.

Hinzu kommen außerdem verschiedene, neue Tools, darunter das offensichtlich von vielen Nutzern gefragte Polarisieren-Werkzeug zur Optimierung der Farbsättigung und Entfernung von Blendlichtern. Ebenso wird die Stapelverarbeitung möglich: „Die smarte Technologie gruppiert deine Belichtungen automatisch, wendet die nötigen Effekte an und produziert fantastische Ergebnisse“, heißt es dazu vom Entwickler.

Schließlich wurde die komplette Bedienoberfläche überarbeitet, um das Bild noch stärker in den Mittelpunkt zu rücken und dabei gleichzeitig eine schnellere Bearbeitung zu ermöglichen. Ähnlich wie in der ersten Version soll das Ganze aussehen, aber eben doch etwas navigationsfreundlicher.

Bislang ist Aurora HDR nur für den Mac erhältlich und erfordert mindestens: einen Core 2 Duo Prozessor, 4 GB RAM, OS X 10.9.5 Mavericks und 2 GB freien Speicherplatz. Formatseitig werden PNG, JPG, TIFF (8 und 16 Bit), GIF, PSD, „beliebte RAW-Formate“ sowie weitere Dateitypen unterstützt. Die aktuelle Version gibt es im Standardpaket für 39 € und im Professional-Paket für 99 €. Worin genau der Unterschied der Versionen liegt, lässt sich in einer übersichtlichen Tabelle unten auf der Website von Aurora HDR nachvollziehen. Zudem sind hier auch Buttons zum „Gratis testen“ vorzufinden.

An anderer Stelle läuft bereits der Countdown und zählt in Sekundenschritten rückwärts – die Veröffentlichung soll am 29. September erfolgen. Dort kann man sich auch anmelden, um über den Start der Pre-Order informiert zu werden.
 
Euer Jens

Bildquelle Titel und Vorschau: Presse-Kit Macphun (zeigt Version 1 von Aurora HDR)

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe hat Updates für die Anwendungen der Creative Cloud veröffentlicht. Werfen wir einen Blick auf die Neuerungen, die sich u. a. für...

Weiterlesen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

In der ersten Juniwoche erschien Version 3 der Nik Collection by DxO. Welche Neuerungen euch erwarten und was sie euch bringen, könnt ihr...

Weiterlesen

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Es gibt interessante Neuigkeiten zu Luminar. Heute wurde das neue Update 4.2 angekündigt und passend für den perfekten Einstieg in...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von lacieblue
  • 05.10.2016 - 08:25

Volle Enttäuschung!!! Nachdem ich die vorhergehende Version als Trialversion austesten konnte, ich auch überzeugt war, wartete ich auf die 2017er-Version. Mal vom Produkt abgesehen: wenn man ein Problem hat - egal in welcher Hinsicht - ist absolute Funkstille. Der Support reagiert in keinster Weise. Vollkommen inakzeptabel. Da die 2017er Version offensichtlich einen Bug hat (Einzelbilder werden erst dann richtig "bearbeitet", wenn man eine Kopie des Bildes anlegt und dann beide Bilder als Belichtungsreihe öffnet), versuch ich jetzt den Schrott wieder loszuwerden, was sich natürlich als schwierig gestaltet - es antwortet ja keiner...

Ich kann nur hoffen, dass der Käuferschutz greift...
Buchhalterisch steckt offensichtlich die Firma FastSpring dahinter. Die melden sich natürlich auch nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass bei ON1 Photo RAW die gleichen Firmen dahinter stecken...nur als Info...

Unterm Strich ein Produkt mit Potential, neuen Mängeln und grottenschlechtem Support.

Portrait von tdorsch
  • 15.08.2016 - 20:57

"Allerdings sollte ich jetzt Lightroom/Photoshop schon nutzen würde ich auf dieses Tool verzichten."
Dann hast Du mit Aurora HDR noch nicht richtig gearbeitet. Lightroom oder Photoshop können nicht ansatzweise das, was Aurora HDR kann. Ich war anfangs sehr skeptisch, ob da nicht wieder ein Hype um ein mittelmäßiges Produkt entsteht. Aurora HDR ist meiner Erfahrung nach derzeit das beste HDR-Programm derzeit, vor allem wegen der Vielfalt, die es an Möglichkeiten bietet.

Portrait von bulli57
  • 15.08.2016 - 19:43

Wäre schön wenn dieses Ding auf Windows laufen würde.
Gruß bulli57

Portrait von FrankSchuster
  • 15.08.2016 - 17:07

Ich bin nicht so der HDR Fan. Ich nutze DXO und das hat eine recht gute HDR Funktionalität dabei, wenn ich mal ein HDR Bild machen sollte. Trotzdem würde ich mich auf eine Win Version freuen um es mal als Demoversion zu testen.

Portrait von liselotte
  • 10.08.2016 - 16:06

Kannst uns ja mitteilen wenn die WIN Version am Start ist.
MfG

Portrait von Rata
  • 10.08.2016 - 16:43

Darauf wirst Du vergeblich warten, Macphun™ macht nur Mac®-Software.

Lieber Gruß
Rata

Portrait von Rata
  • 10.08.2016 - 13:04

Eines der besten Bildbearbeitungsprogramme, die ich kenne, gerade durch seine Möglichkeiten, mit Ebenen und sehr selektiv zu arbeiten. Die vielen Presets verführen aber die breite Masse nur allzu leicht zum Verlassen photographischer Gefielde, der allüberall grassierenden Geschmacklosigkeit werden damit sämtliche Schleusen geöffnet, zumal das Programm bereits Einzelbilder dynamisch in den Orbit katapultiert :-)
Aber nun ja, so ist unsere Zeit (geworden).

Ich war von Anfang an hin und weg von Aurora HDR Pro, hatte schon in der Entwicklungsphase „mitgeholfen“ und die 2017er-Version wird noch einmal ein ordentlicher Sprung werden, definitiv!
Möge sich die Menschheit zurückhalten :-P

Lieber Gruß
Rata

Portrait von ffassbender
  • 10.08.2016 - 11:41

Also wegen des Preises ist dieses Programm sehr interessant. Es ist vergleichsweise sehr preiswert. Allerdings sollte ich jetzt Lightroom/Photoshop schon nutzen würde ich auf dieses Tool verzichten.

x
×
×