News

Blogger haftet für eingebettetes Youtube-Video

Platzhaltergrafik für News

Das Landgericht Hamburg hat entschieden, dass der Blogger und Rechtsanwalt Markus Kompa für ein via Youtube eingebettetes ZDF-Video als Verbreiter haftet. Geklagt hat ein umstrittener Arzt aus München, der zuvor erfolgreich gegen den Bericht der ZDF-Sendung Wiso vorgegangen war.

Mehr Informationen gibt es im Golem.de-Artikel

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Flare3D
  • 27.05.2012 - 16:11

@medienfux
ja...aber das war doch eigentlich schon absehbar...Go....e/YouTube gegen GEMA...
und es wird noch schlimmer werden...(es geht um viel, viel Geld)...meine Meinung!
Also ich überlege z.B.
-was ist wenn ich ein Foto/Video aufnehme, auf dem meine Freunde vor z.B.
einer Kinokasse stehen, im Hintergrund, die "Filmposter" zu sehen sind...!?
Öffentlicher Ort=Ja, Freunde=Meine, Filmposter=Urheberrecht...
wenn nicht endlich
eindeutige/unmissverständliche Gesetze verabschiedet werden, wir in Zukunft
jeder der nicht ganz, ganz, ganz genau aufpasst...Ärger kriegen.

Portrait von WobIntosh
  • 25.05.2012 - 15:58

Das ist auch wieder sowas, was mich aufregt! Der Blogger schreibt über ein Video, bettet es zur Verdeutlichung ein und bekommt Ärger dafür? Das kann ja irgendwie auch nicht sein, man kann sich das Video doch auch so zurechtsuchen ey!

Portrait von Norbert Schumann
x
×
×