News

Buchtipp: Anatomie der Buchstaben. Basiswissen für Schriftgestalter

Platzhaltergrafik für News

Liebe Community, anbei eine Rezension von unserem User Riveria für euch:

Anatomie der Buchstaben. Basiswissen für Schriftgestalter. Designing Type.

Bibliografische Angaben:

Gebundene Ausgabe: 232 Seiten | Schmidt (Hermann), Mainz; Auflage: 1 (März 2006) | ISBN-10: 3874396894 | ISBN-13: 978-3874396899
68,00 EUR | Zweifarbig geprägter Leineneinband mit Schutzumschlag | 232 Seiten mit fast 800 Beispielabbildungen

Autorin: Karen Cheng

Thema:

Typedesign. Basiswissen für Schriftgestalter
Dieses Buch ist eine der wenigen erhältlichen Bücher zum Thema Schriftentwerfen. In diesem Werk werden Klassiker analysiert und im Detail gezeigt und erläutert, so dass das Auge geschult und für die eigenen Entwürfe verfeinert werden kann.

Inhalt:

1. Einleitung
2. Entwurfsprozess
3. Variable des Schriftentwurfs
4. Buchstabenteile
5. Schriftklassifikation
6. Großbuchstaben mit Serifen
7. Kleinbuchstaben mit Serifen
8. Serifenlose Großbuchstaben
9. Serifenlose Kleinbuchstaben
10. Ziffern
11. Interpunktion
12. Diakritische Zeichen
13. Zurichtung
14. Bibliographie
15. Index
16. Danksagung

Ein Buch wie eine Perle aus dem Verlag des Perlenschmucks. Der Hermann-Schmidt-Verlag verlegt jedes Jahr eine begrenzte Auflage von Büchern. Diese Bücher, die es dann schaffen sind Besonderheiten und besonders schön gefertigt. So auch die Anatomie der Buchstaben. Der zweifarbig geprägte Leineneinband sorgt für ein angenehmes habtisches Gefühl und auch das Format ist ein Wohlproportioniertes, das bestens in der Hand liegt.
Die Autorin gibt Informationen zum Prozess des Entwurfs und einige interessante Hinweise für den Gestaltungsprozess beim Entwerfen. Einen großen Teil nimmt der Bereich der Analyse ein. Es werden serifenbetonte als auch serifenlose Schriften genauestens unter die Lupe genommen und mit Schwestern anderer Schriften gegenübergestellt. Durch diese ausführliche Ausführung wird das Auge für das nötige Detail geschult. Jeder der sich mit Schriftentwerfen beschäftigt hat wird schnell feststellen, dass jeder Letter sein Eigenleben und seine eigene Persönlichkeit mit sich bringt. Im Hinterkopf des Betrachters verbleibt der Gedanke welchen Klang er seinen Types mitgeben möchte. Auch Zeichen außerhalb der reinen Buchstaben werden aufgezeigt und besprochen. Im heutigen Zeitalter ist dies nicht zu vernachlässigen, da im Zuge der Globalisierung die internationale Kommunikation wichtiger denn je geworden ist. Eine qualitative Schrift verfügt im Optimalfall also nicht nur über Klein- und Großbuchstaben, sondern über einen weitaus größeren Zeichenvorrat - interessant an dieser Stelle werden nun auch die Opentypefeatures - Abgesehen von dem erweiterten Zeichenvorrat sind auch Interpunktionen und besonders die Handhabe der Abstände der Letter zueinander (Kapitel Zurichtung) relevant für eine komplette und gute Schrift. Es existieren Unmengen an Freefonts, aber wirklich gute Schriften, die für mehr als für einzelne Wörter zu gebrauchen sind werden nicht jeden Tag geboren. Hier scheiden sich dann die Geister von Spieltypographie und der Kunst der Typographie. Für eine Welt in der das typographische Auge und die liebevolle typographische Umsetzung nicht ausstirbt ist dieses Buch ein Segen.

Fazit:


Wer sich für Schriftgestaltung und/oder Schriftentwurf interessiert, der wird an diesem Werk kaum vorbeikommen. Es liefert die Grundlage für die Schulung des Auges und des Gefühls für Types. Unabdingbar für eigene Entwürfe.

Zum günstigen Anbieter.

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Riveria
  • 15.06.2009 - 12:19

In der Uni-bib von Wuppertal ist es zu bekommen - als Tip für den Dortmunder - Fernleihe?

Portrait von gerika
  • 14.06.2009 - 23:26

Vielleicht ist es ja in der Bibliothek zu bekommen! Hier in Dortmund leider nicht.

Portrait von RalfPF
  • 12.06.2009 - 13:29

zu diesem Preis aber leider wohl nur für den beruflichen Nutzer des Buchs zu empfehlen.

Portrait von tabs01
  • 11.06.2009 - 14:27

gute lektüre für den umgang mit typografie.

x
×
×