News

Buchtipp: Cinema 4D 10 Das Praxisbuch zum Lernen und Nachschlagen

Platzhaltergrafik für News

 

Unser 3D-Moderator Liquid-Black hat sich einmal ein C4D-Fachbuch genau angeschaut. Hier ist seine Buchbesprechung dazu:
 

Cinema 4D 10 Das Praxisbuch zum Lernen und Nachschlagen
Bibliografische Angaben:
978-3-89842-886-6 , Galileo Press, 606 Seiten, 49,90 Euro
Niveau:
Für Cinema 4D Einsteiger zum herantasten und geichermaßen für Fortgeschrittene zur Optimierung des Workflows geeignet.
Thema:
Es werden Cinema 4D Grundlagen + alle zusätzlichen Module der Version 10 und deren Funktionen und Neuerungen erklärt.
Autor:
Andreas Asanger

Inhalt:  
Inhalt:
Unter der übersichtlichen, benutzerfreundlichen Oberfläche von Cinema 4D befindet sich eine derart komplexe Struktur, dass selbst erfahrene Benutzer immer wieder Neues entdecken und dabei auch leider immer mal wieder an ihre Grenzen stoßen, bei dem auch nicht immer das Handbuch helfen kann. Eine ideale aktuelle Ergänzung zum Handbuch ist das Buch Cinema 4D 10 - das Praxishandbuch vom bekannten Cinema 4D Buch-Autor Andreas Asanger .
In seinem neuesten über 600 Seiten starken Buch findet man alle neuesten Funktionen und Unterschiede von Version 10 zur Vorgängerversion. Eine DVD als Zusatzmaterial mit Szeneninformationen und Beispieldaten runden das Paket ab und lassen die Arbeitsschritte schnell nachvollziehen.

1. Grundlagen
2. Modelling
3. Texturing
4. Inzenierung, Licht und Sound
5. Animation
6. Rendering
7. Teamwork (Import und Export von Daten)
8. Anhang (nützliche Webadressen und Zusatzinfos rund um C4D)

Im ersten Teil gibt der Autor Informationen über Cinema 4D und der Arbeitsoberfläche und individueller Anpassung und Einrichtung der Oberflächen

Im folgenden Modelling-Bereich werden dann Modelling-Werkzeuge und die verschiedenen Modellingarten wie z.B. Nurbs Modelling , Polygon Modelling oder Verwendung der Deformationsobjekte beschrieben. Dabei werden allerlei Modelling-Objekte und deren Attributeinstellungen vorgestellt und anschließend in einem Praxis-Workshop sinnvoll verbaut.

Der Texturing-Teil hingegen beschäftigt sich mit einer Vielzahl an Materialeinstellungsmöglichkeiten und erklärt vom Erstellen eines Materials, bis hin zur richtigen Projektion einer in Bodypaint 3D angefertigten Textur alles, was man zum gewünschten Texturergebnis benötigt . Auch hierzu gibt es anschließend wieder einen praktischen Workshop-Teil.

Mit einigen der wichtigsten Punkte beschäftigt sich der darauf folgende Teil. Hier wird anschaulich erklärt, wie man Szenen organisiert, Lichter optimal setzt und konfiguriert, Umgebungsobjekte und das Sky Modul benutzt werden und wie Kameras richtig einsetzt, um ein optimales Ergebnis zu bekommen. Auch hierbei folgt anschließend zur Festigung ein praktischer Workshop.

Der wohl umfangreichste Teil des Buches beschreibt die Themen, die sich um Animation drehen. Dort werden Module wie MOCCA 3 , Thinking Particles, Dynamics, Xpresso und MoGraph in deren Funktionsweisen und Anwendung beschrieben. Auch Bones und inverse Kinematik kommen hier nicht zu kurz. Neben den Erläuterungen zur Zeitleiste und Expressions fügt sich auch hier wieder nahtlos ein Workshop an das ganze an.

Der Rendering-Teil des Buches erklärt durch viele anschauliche Bilder sehr gut die verschiedenen Rendermodule wie z.B. Advanced Renderer, Hair, Scetch and Toon aber auch komplexere Aufgaben wie z.B. Multi-Pass-Rendering, Net Render. Der abschließende Workshop rundet das ganze dann zu einem schönen Renderergebnis ab.

Anschließend wird im Teamwork-Teil auf den Datenaustausch zwischen C4D und anderen Programmen wie z.B. Flash oder bei dem so genannten Prototyping (Kunststoffformen) eingegangen und Import und Exporteinstellungen erklärt.

Der letzte Teil des Buches bietet eine Menge an Internetadressen die sich alle mit dem Thema Cinema 4D beschäftigen und wirklich sehr hilfreich sind.

In dem neuen Buch von Andreas Asanger wird jedes Modul unter die Lupe genommen, das Cinema 4D seit Version 10 zu bieten hat . Auch auf die 10.5 er Version wird mit einem Online-Zugangscode, der im Buch enthalten ist, verwiesen. Die praxisnahen Workshops ergeben eine sehr schöne Beispielszene, die sich auch ohne weiteres auf andere Szenen und Objekte übertragen lassen. Zur Sprache lässt sich sagen, das dass Ganze gut verständlich verfasst ist, aber teilweise Fachbegriffe vorausgesetzt werden. Die vielen Illustrationen zur Verdeutlichung sind strukturiert und übersichtlich platziert und des öfteren werden kleine hilfreiche Tipps zwischen die Texte geschoben, die einen den Alltag erleichtern.
Fazit: Für mich ist dieses Buch eine sehr praktische Ergänzung zum Handbuch, mit dem ich jederzeit dank des beinhalteten Stichwortverzeichnisses nachschlagen kann. Aufgrund des hohen Informationsumfanges leiden wahrscheinlich einige kleine Erklärungen an praxisnaher Umsetzung, aber man sollte auch bedenken, das der Autor schon so manches Cinema 4D Buch geschrieben hat, in dem er bereits dazu einiges Erklärt hat und nicht in jedes Buch die selben Themen veröffentlichen möchte. Preislich gesehen ist dieses Buch zwar nicht gerade eines der günstigsten, aber gerechtfertigt ist der Preis für das, was man dafür bekommt, allemal. Ich denke, dieses Buch wird vielen helfen Cinema 4D nicht nur besser zu bedienen, sondern auch Cinema 4D einfach besser zu verstehen in seinen Zusammenhängen und Arbeitsweisen.  


Zum günstigen Anbieter

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
x
×
×