News

Buchtipp: Stop Staring: Facial Modeling and Animation Done Right

Platzhaltergrafik für News
Hallo Leute, anbei gibt es eine sehr schöne Rezension von unserem User KBB zu einem englischsprachigen Buch.

Stop Staring: Facial Modeling and Animation Done Right

Bibliografische Angaben:
ISBN-13: 978-0471789208, Second Edition, Taschenbuch, 368 Seiten, Verlag: Wiley & Sons (April 2007), Sprache: Englisch
Niveau:
gehoben, für Fortgeschritte & Profis (3D Character Modelling & Animation)
Thema:
Charakter Animation: Mimik, Lipsync mit Visemen; Facial Modelling
Autor:
Jason Osipa, entwickelt mit LucasArts und ILM neue Techniken des Tracings und Tools für Film und Games.

Inhalt:  
Character Animation kann in die Schwerpunkte Körper- und Gesichtsanimation unterteilt werden. Stop Staring beschäftigt sich ausführlich mit der Animation von Mimik und Mund (Lipsync). Damit das Gelernte gleich in die Tat umgesetzt werden kann, wird parallel die Modellierung eines für die Animation geeigneten Kopfes gezeigt.

Osipa benutzt für die Animation der Sprache (Lipsync) die sogenannten Viseme. Das sind die wichtigsten, sichtbaren Lippenformen beim Sprechen. Diese stehen den so umfangreichen wie von Sprache zu Sprache unterschiedlichen Phonemen gegenüber, den "Lippen- und Mundformen pro Geräusch" die der Mensch zeigt. Viseme sind sehr viel einfacher zu handhaben und weltweit einsetzbar.

Das Buch will ein vollständiger Guide zum Thema Mimik sein. Dies umschließt jeweils die Analyse und später das Timing der Bewegungen. Dabei stützt es sich in den praktischen Abschnitten immer wieder auf Maya und MEL, weil Osipa damit seiner Meinung nach die meisten Animatoren erreicht. Der Autor versichert aber, dass er die gleichen Techniken ohne Weiteres auch in anderen 3D Paketen angewandt hat. Da die Beispiele zunächst allgemeingültig erklärt werden, ist der fortgeschrittene Leser tatsächlich dazu in der Lage, die Methoden auf seine Software anzupassen. Desweiteren möchte Osipa nicht nur praktisch sein, sondern darüberhinaus auch optimale Workflows vermitteln, die wie die Ergebnisse selbst produktionstauglich sind.

Stop Staring ist in 4 Abschnitte gegliedert, die sich nach einem Überblick mit den Bereichen des Gesichts und der Mimik beschäftigen. Gleichwertig und parallel wird das Modelling der jeweiligen Gesichtspartien behandelt, damit die praktische Umsetzung der Animationen gelingt. Die gelingt dann gut, wenn das Mesh optimal aufgebaut ist.

Part I: "Getting to Know the Face"
Allgemeiner Überblick. Was ist Mimik genau, wie überträgt man sie auf CGI Charaktere, was ist daran wichtig, welche Schwerpunkte gibt es. Themen: Lipsync, Augen/Brauen, die "Gesichtslandschaft". Keysetups.

Part II: "Modelling & Animating the Mouth"
verfeinert die Lipsync-Technik als Methode (Theorie) und zeigt in der Praxis neben der Modellierung von Mund und Nase, welche Interfaces sinnvoll sind.

Part III: "Animating & Modelling the Eyes and Brows"
Hier werden Emotionen durch die Augenpartien erläutert. Modellierung der genannten Partien. Keysetups.

Part IV: "Bringing it Together"
zeigt neben der Modellierung der Ohrenpartie + Hinterkopf und dem Zusammenfassen der modellierten Partien. Rigging und Weighting des Gesichtsbereichs. Interfaces Einrichtung.

Das letzte Kapitel von Part IV, "A Shot in Production", führt im Schnelldurchgang durch fünf verschiedenartige Szenen und deren Animationen. Dabei wird am jeweiligen Beispiel erklärt, wie und warum man bestimmte Posen dafür erstellt.

Auf der beiliegenden CD findet sich eine Fülle von kapitelbegleitendem Material mit Sprache, Videos und 3D-Szenen z.B. des modellierten Kopfes. Ein Wehrmutstropfen für Nicht-Maya Nutzer: Die Szenen sind wie einige Erläuterungen im Buch auch auf Maya ausgerichtet, dementsprechend im Maya Ascii Format .MA gespeichert, während die beiligenden Scripte in MEL geschrieben sind, der Maya Embedded Langugage.
Die Szenen und Texturen der 1. Edition liegen der CD ebenfalls bei.

Fazit: Stop Staring ist ein hochwertiges Begleitwerk zum Thema professionelle Gesichtsanimation & Lipsync, sehr produktionsorientiert. Eher nichts für 3D Anfänger, es vermittelt aber alles vom Modelling bis zur fertigen Animation, wobei für die Praxis fundiertes Grundwissen der eigenen Software und von Animation vorhanden sein sollten. Es macht auf jeden Fall mächtig Appetit und sollte in keinem Animator-Regal fehlen. Die Vermittlung dieser Inhalte ist bisher einzigartig, denn die meisten anderen Bücher gehen eher auf Muskulatur, Anatomie, 2D Techniken ... ein und sind dabei selten so praktisch orientiert, wenn überhaupt.   


Zum günstigen Anbieter
Der Link "Zum günstigsten Anbieter" führt zu einem externen Internetauftritt, der nicht mehr zu dem Internetangebot von PSD-Tutorials.de gehört.

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
x
×
×