News

COLOR projects 4

Platzhaltergrafik für News
Lichter & Farben perfekt steuern

Folgende Situation: Wir unternehmen einen Ausflug, etwas weiter weg, haben extra einen Tag Urlaub dafür genommen. Und nun: schlechtes Wetter. Es ist trüb, es nieselt. Aber wir wollen natürlich trotzdem Fotos machen. Nur so kann man sie ja niemandem zeigen, oder?

COLOR projects 4
⌙  Bildquelle: Screenshot Color projects 4

Also, was tun wir? Ja, wir nehmen eines der zahlreichen Fotobearbeitungsprogramme, die es so auf dem Markt gibt.
Welches nehmen wir heute? Genau, COLOR projects 4!
Warum? Weil ich heute darüber berichten möchte. :)

Wie man an der "4" im Namen erkennen kann, ist es ein Nachfolger von COLOR projects 3 (vermute ich mal). Fast zeitgleich kam auch "Black & White projects 4" auf den Markt (diese Software ist für Schwarz-Weiß-Fotos zuständig). Jetzt denkt ihr euch vielleicht "So ein Quatsch, mein Programm (welches auch immer) kann sowohl schwarz/weiß, als auch farbig". Dennoch hat COLOR projects einige Vorteile und sicherlich nicht umsonst gute Bewertungen.

Es soll auch großartig für die Inspiration sein! Man lädt sein Bild und bekommt 134 Bildvorschläge in Form von Miniaturen angezeigt und wählt sich einfach das aus, was einem am ehesten zusagt. Oftmals muss man nicht mal noch groß etwas daran ändern, man kann es aber.
Das Programm ist sowohl für Anfänger, als auch für Profi-Fotografen geeignet.

Wer mehr darüber erfahren möchte, interessiert an Testberichten ist und die Neuerungen von Version 4 kennenlernen will, hier gibt es all diese und weitere Informationen:
» COLOR projects 4

Ich finde, es klingt sehr interessant, auch wenn ich bisher noch nie etwas von dem Programm gehört habe.
Wer es kennt, besitzt oder wenigstens schon mal getestet hat, darf gerne mal seine Erfahrungen hier mitteilen. Ich bin gespannt.

Eure Jenny

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Pixelmash 2022.0

Pixelmash 2022.0

Pixelmash, seit 2018 auf dem Markt, ist ein Programm zum Erstellen von Pixelkunst (Rastergrafik) als Standbild oder als Animation. Die...

Weiterlesen

Clip Studio Paint 1.11.10

Clip Studio Paint 1.11.10

Clip Studio Paint (CSP) Version 1.11.10 für Windows und Galaxy wurde gerade veröffentlicht. Der Schwerpunkt der neuen Version liegt auf...

Weiterlesen

DAZ Studio 4.20 und .vdb-Dateien

DAZ Studio 4.20 und .vdb-Dateien

DAZ Studio wurde im Herbst 2005 als Alternative zu Poser auf den Markt gebracht. Beide Programme werden für die Gestaltung und Animationen...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von gimbild
  • 10.10.2015 - 13:35

Ich bin nicht grundsätzlich gegen PlugIns u. ä., habe selbst die Nik's, MacPhun's und ein paar von Topaz-PlugIns, alles irgendwie o.k., aber wenn ich das Beispielfoto s. o. in diesem Beitrag sehe, dann doch lieber wieder Handarbeit.

Portrait von berndschwartz
  • 10.10.2015 - 00:17

Alsoo....vielleicht wurde mein aktueller Einwand auch schon gefühlte hunderttausendmal gepostet...Man kann sich doch eine Aktion in Photoshop oder einen Preset in Lightroom mit einem selbst erstellten Arbeitsflow selbst erstellen und viele Bilder in der Stapelfunktion bearbeiten...?? Oder liege ich da falsch?

Jedenfalls arbeite ich mit diesem Prinzip schon seit vielen Jahren...ohne zusätzliche "One-Click"-Programme

Portrait von havemorefun
  • 09.10.2015 - 20:47

Kann ich auch meinen Senf zugeben in der letzte Computerbilder gab es auch eine Franzis Color Pojections für 2,50 € muss man sich nur registrieren, und das zumüllen mit Spam habe ich ganz einfach unterbunden.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 09.10.2015 - 11:45

liebe Jenny,
du meinst es gut, aber in einem Forum in dem Leute mit vorwiegend Wissen über Software verrkehren, ist dieses Color Projects bestenfalls Ergänzung zur Hauptsoftware.

Portrait von ulli_6
  • 09.10.2015 - 09:35

Sorry, wenn ich da wiederspreche: ich nutze Lightroom seit Version 1.3. Aber ich muß in einem genau definierten Zeitrahmen sprich Zeitfenster zum Ziel kommen. Da kommen wie Du schon schreibst durchaus Presets zum Einsatz. Aber auch fertige Filter wie SEP 2, Analog Projekts oder Color effecs Pro 4 kommen zum Einsatz und ich vor allem schnell ans Ziel. Man sollte aber wissen, dass die neueren Programme wie Color Projekts selten wirklich neues mitbringen, sondern nur ein neues Gewand haben. Color Effecs Pro 4 wurde vor ca 2 Jahren von NIK als Komplettpaket kostenlos auf den Markt geworfen. Inhaltlich vor allem Sharpener Pro 3 als in- und Outputvariant mit RAW, SEP 2 und CEP 4. Und mit ein bischen Geduld sollte man es immer noch im Netz finden. Warum also einen Haufen Geld für etwas zahlen, was es schon seit Jahren Kostenlos gibt. Missen möchte ich dies Filter bei meiner täglichen Arbeit, in der mal eben 150 Fotos am Tag bearbeitet erden müssen, aber nicht.

Portrait von einsiedel
  • 09.10.2015 - 11:40

Die NIKL-Collction gab´s nur kostenlos, wenn du schon ein Vorgängerprodukt hattest bzw. ein Programm aus der Sammlung.

Wer die Nikcollction hat, braucht die *-projects Programme nicht, wer sie nicht hat, kann ganz gut damit fahren, biete viele Eingriffsmöglichkeiten... auch wenn Puristen das mit PS auch hinbekommen (mit mehr Aufwand)

was ätzend ist bei diesem Programm ist die Freischaltung, TIPP eine Mailadresse für Werbung einrichten, sonst ersauft Ihr im Franzis-SPAMM

Portrait von buerzel
  • 08.10.2015 - 20:46

Schon wieder so'n OneClick Wunder. :) Nie nicht würde ich dafür die 99 Euronen zahlen. Wer Ps und Lr nutzt, braucht so etwas sowieso nicht. Und wer die Progs nicht hat, sollte lieber die paar Euronen mehr für Lightroom 6 investieren und kriegt außer "Freiheit" im Bildlook noch jede Menge freier Presets hinterher geschmissen.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 09.10.2015 - 11:51

Das ist die Software garantiert nicht. Da gibt es viele Stellschrauben, die keinesfalls selbsterklärend sind.
Was man nicht kennt so einfach verdammen ist zu leicht.
Es gab mal Projects 2? als Geschenk, war für mich keine Bereicherung, aber andere waren dankbar und froh darüber.

x
×
×