News

Corel baut Malprogramm aus: Painter 2015 erschienen

Platzhaltergrafik für News

Bob Ross, wer kennt ihn nicht? Seine Maltechnik löste eine Welle der Begeisterung aus und seine Videos und Lehrbücher findet man auf dem ganzen Erdball verstreut. Habt ihr schon einmal einen Bob Ross Malkurs besucht? Vor zwei Jahren kam ich mal in den Genuss seine Nass-in-Nass-Malerei selbst kennen lernen zu dürfen. Ich war erstaunt! Vor allem über mein eigenes Ergebnis. Jedenfalls wäre Bob Ross sicherlich glücklich (oder maßlos empört) darüber, was heutzutage alles durch smarte Software lösbar ist und wie sich die malerische Kunst im letzten Jahrzehnt verändert hat.
 
Jedenfalls sattelte ich im Rahmen meines Hobbys vor einiger Zeit von der analogen auf die digitale Malerei um und mein Wacom-Tablet ersetzte klassische Pinsel, Stifte, Marker und vieles mehr. Wenn ich male, dann in Photoshop CC. Nun ist man über die Distributionspolitik aus dem Hause Adobe äußerst unterschiedlicher Meinung. Und immer, wenn das Thema auf das Abomodell zu sprechen kommt, fällt automatisch auch der Name Corel. Spannend, nicht wahr?
 
Der kanadische Softwarehersteller Corel erlebte mit seiner Gründung im Jahr 1985 alle Entwicklungsstufen unserer digitalen Revolution. Genug Zeit also, seine Softwarelösung bedarfsorientiert zu veredeln, sowie an die Ansprüche ambitonierter Künstler von heute anzupassen. Und so wurde diesen Monat Corel Painter 2015 für Windows und Mac veröffentlicht.


© Corel - painterartist.com

Corel hat durch "bahnbrechende Partikelmalwerkzeuge" das Malverhalten - mal wieder - verbessert, kann durch Real-Time-Stylus nun auch unterwegs vom Tablet aus genutzt werden und bietet neuerdings auch eine 64-Bit-Unterstützung für Mac-User. Ebenfalls wurden zahlreiche bestehende Funktionen optimiert. Die Liste der Features könnt ihr hier einsehen.

59 Sekunden: Change what's possible in art



Hardfacts
Also was kostet der Spaß? Welche Möglichkeiten hab ich?

  • Aktuell ist die neueste Version für 424,95 EUR erhältlich und kann als Download bezogen werden. Die Box-Version ist ab dem 26. August erhältlich.
  • Wer schon eine Painter-Version sein Eigen nennt, kann für 218,95 EUR updaten (ab Version 7).
  • Corellizenzen sind nicht an ein Abonnement geknüpft.
  • Eine 30  tägige Testversion kann auf der offiziellen Webpage heruntergeladen werden.

© Dwayne Vance

Corel goes mobile
Corel bietet ebenso auf Google's Playstore die 'Painter-Mobile'-App kostenlos für Tablets und Smartphones an. Die Kunstwerke von unterwegs lassen sich dann ganz bequem in Painter 2015 importieren und weiterbearbeiten.


© Corel Painter Mobile / Google Playstore

Und ihr?
Wer nicht vom Adobe-Virus infiziert ist, sollte auf jeden Fall einen Blick auf die Corel Produktpalette werfen. Hier auf PSD-Tutorials.de bieten wir ja zahlreiche Trainings für Photoshop & Co. an. Allen voran ist an dieser Stelle wohl unser kürzlich erschienenes Highlight zu erwähnen: Digital Painting & Matte Painting und wir arbeiten ständig daran, euch die Inhalte aufzubereiten, die ihr euch wünscht.
Meine Frage an euch, liebe Leser und Leserinnen: Besteht grundsätzliches Interesse zu Tutorial- oder Video-Serien in Bezug auf Corel Painter? Nutzt jemand von euch diese Software? Feedback ist ausdrücklich erwünscht. Euer Stefan.

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Pixelmash 2022.0

Pixelmash 2022.0

Pixelmash, seit 2018 auf dem Markt, ist ein Programm zum Erstellen von Pixelkunst (Rastergrafik) als Standbild oder als Animation. Die...

Weiterlesen

Clip Studio Paint 1.11.10

Clip Studio Paint 1.11.10

Clip Studio Paint (CSP) Version 1.11.10 für Windows und Galaxy wurde gerade veröffentlicht. Der Schwerpunkt der neuen Version liegt auf...

Weiterlesen

DAZ Studio 4.20 und .vdb-Dateien

DAZ Studio 4.20 und .vdb-Dateien

DAZ Studio wurde im Herbst 2005 als Alternative zu Poser auf den Markt gebracht. Beide Programme werden für die Gestaltung und Animationen...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Uzi125
  • 29.07.2015 - 08:38

Ich hätte auch interesse... oder sind schon welche erschienen?

Portrait von Matthias
  • 25.08.2014 - 12:04

Wir können ja einmal direkt bei Corel anfragen, ob sie deutsche Talente kennen, die Corel Painter einsetzen und sich als Trainer in Betracht kommen könnten.

Portrait von balduinjauise
  • 25.08.2014 - 03:09

Also 425 Euro ist sehr teuer, wenn doch jemanden nicht so viel Geld hat oder etwas sparen möchte, gibt es bei Amazon billiger. Weiß jetzt nicht, ob es das selbe ist?
Die Vollversion für 325 Euro. :)
http://www.amazon.de/Vollversion-Corel-Digipack-Englisch-Franz%C3%B6sisch/dp/B00LYYMXF6/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1408928387&sr=8-2&keywords=Corel+Painter+2015
Update für 160,00 Euro.
http://www.amazon.de/Corel-Painter-Digipac-Englisch-Franz%C3%B6sisch/dp/B00LYYMXAG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1408928387&sr=8-1&keywords=Corel+Painter+2015

Tutorials wäre ich auch nicht abgeneigt, wäre auch nicht schlecht. :) Ich hoffe, das helfen könnte. :)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 24.08.2014 - 18:15

Ich würde mich über Painter-Tutorials freuen.

Portrait von behemoth65
  • 21.08.2014 - 10:49

Ich arbeite mit Painter schon seit Version 8. Allerdings nutze ich es meist für Vorskizzen, da ich auch sehr gerne "von Hand" male und zeichne. Ich kenne das Programm also schon lange und bin auch einigermaßen ( wie man es bei solch mächtiger Software wie auch PS nur sein kann....) vertraut. Bisher gibt es meist nur englische Tuts. Wenn jedoch Interesse besteht, würde ich mich einfach mal hinsetzen und diese, sowohl welche aus Zeitschriften, die ich besitze durchforsten und ein entsprechend eigene Tutorials zu den Techniken machen (natürlich mit eigenem Material und auf Deutsch...*grins*). Für mich wäre es wichtig zu wissen, zu welchen Themen und Techniken hoher Bedarf besteht um entsprechende Beiträge zu erstellen. Am Wochenende setz ich mich mal hin und versuche mich an einem Grundlagen-Kurs..

Portrait von Norbert Schumann
  • 21.08.2014 - 13:47

Grundlagen sind immer gut. Normalerweise erstellen wir immer Trainings, die die Nutzer ersteinmal in Sachen Benutzeroberfläche, Einstellungen und Co abholt, bevor es dann ans eingemachte geht. Dazu zählt natürlich auch eine umfassende Einführung in die Malwerkzeuge. Techniken können als Praxis Trainings dann eher gegen Ende hin aufgenommen werden. Man muss bedenken, das unbedarfte User sich anhand der Trainings zurechfinden sollten. Da ich mehrere Komplett Trainings aufgezeichnet habe, weiß ich, dass da schnell mal 15 h zusammen kommen können. Man könnte aber auch 2 Pakete machen- Einführung und Aufbauschulung.

Portrait von Nana_58
  • 20.08.2014 - 18:33

Wow... klasse... danke für die Info!

Ich habe mir Corel Painter 12 zugelegt, die ganze Pinselpalette ist einfach toll und bei meinen Photoshopbearbeitungen nutze ich gerne zusätzliche gemalte Effekte.

Ich würde mich freuen, wenn es Tutorials geben würde, die einem aufzeigen, wie man als Anfänger die ganze Pinselpalette nutzt und wie man die am besten einstellt. Denke, auch für den Matte Painting Bereich wäre das klasse...

Das Programm würde ich um ein vielfaches mehr nutzen, wenn man die Zusammenhänge besser verstehen würde... also... bitte ran an die Tutorials... büüüüüdeeeeeee....

Wie @einsiedel schon sagte, deutsche Tutorials gibt es kaum... daher.... macht uns fit in Corel Painter... dann würde sich auch ein Update auf eine neue Version lohnen... :D

Portrait von Dineria
  • 20.08.2014 - 13:53

Matthias hatte doch schon mal gefragt, ob jemand eine Tutorial-Serie zu Painter machen wolle, oder? Da ich auch schon einiges über Painter gehört habe, wäre ich solch einer Serie nicht abgeneigt... :-)

Portrait von Krupunder
  • 20.08.2014 - 13:07

Corel Painter, ich nutze die X3-Version, ist ein klasse Malprogramm.
Es lässt sich sehr kreativ und individuell einsetzen.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, mit Video-Tutorials
Anwendungsmöglichkeiten zu entdecken, die man noch nicht kennt
und so in keinem Benutzerhandbuch verzeichnet sind.
Also, schnell produzieren!

Portrait von einsiedel
  • 20.08.2014 - 12:02

Hallo Stefan,
du fragst: Besteht grundsätzliches Interesse zu Tutorial- oder Video-Serien in Bezug auf Corel Painter? Nutzt jemand von euch diese Software?
zwei mal JA (Version 2012)
Ich fände es klasse, wenn PSD sich Corel-Programmen, speziell des PAINTERS noch mehr annehme würde, da es deuschsprachige Materialien/Tutorials/Videos kaum gibt. Die Software ist es wert bekannter zu werden.
Ladete euch einfach mal ne Testversion runter und schauts Euch an.

http://www.painterartist.com/de/product/malprogramm/?hptrack=de2bb3#downloadtrial

Portrait von SistaX
  • 20.08.2014 - 12:39

Da kann ich einsiedel nur zustimmen! Mein Painter, auch 2012, verstaubt in der Ecke weil ich gar nicht weiß, wie ich überhaupt anfangen soll und welche Möglichkeiten es gibt. Mir fehlt einfach die Zeit mir das Programm autodidaktisch beizubringen.
Also immer her mit den Tutorials :-)

x
×
×