News

Corel Painter X3 - Malen nach Zahlen war gestern

Platzhaltergrafik für News

Corel veröffentlichte vor wenigen Tagen ihre neue Software Painter X3. Mit dem führenden Malprogramm deckt Corel eine breite Palette ab, mit der man sich in der Kunst kreativ und zügig austoben kann. Ob Fotokunst, Illustrationen, Konzeptkunst, Design und vieles mehr - Painter X3 verspricht die Erschließung neuer künstlerischer Möglichkeiten und bietet dazu Hunderte von Malwerkzeugen, Papierstrukturen und Farben für grenzenlose Vielfalt und Freigeistigkeit.

Painter X3 (32Bit und 64Bit Variante) ist sowohl für Windows als auch Mac erhältlich. Für einen Neuerwerb lässt sich Corel mit 425,78 € entlohnen, wohingegen ein Update 218,38 € kostet. Neugierige sollten einen Blick auf die offizielle Homepage werfen, auf der sich auch die Highlights, Versionsvergleich, Systemanforderung und einiges mehr finden lässt. Wer nicht die Katze im Sack kaufen will, hat auch die Möglichkeit, eine 30-tägige Testversion des Produkts herunterzuladen, um das Malatelier auf Herz und Nieren zu prüfen.

Im folgenden Video gewinnt ihr einige Einblicke in die Arbeitsumgebung und die neuen Features:



In eigener Sache: Gibt es unter Euch jemanden, der im Umgang mit diesem Programm gut (bis sehr gut) bewandert ist? Wenn ja, würden wir uns freuen, wenn sich der/die Auserwählte einmal unverbindlich mit uns in Verbindung setzt.

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Maxon One mit CINEMA 4D R25 und mehr

Maxon One mit CINEMA 4D R25 und mehr

CINEMA 4D ist seit 1990 auf dem Markt und seine Wurzeln gehen noch auf den Commodore Amiga zurück. 1995 kam es dann auf Windows und macOS....

Weiterlesen

Programmieren in LiveCode 9.6

Programmieren in LiveCode 9.6

Weil ja die Schule gerade wieder startet, hier mal ein kurzer Artikel über das Programmieren mit LiveCode. LiveCode ist der...

Weiterlesen

Exposure X7

Exposure X7

Die dritte Ankündigung für ein Fotobearbeitungsprogramm heute betrifft Exposure X7. Der Hersteller mag unter dem Namen AlienSkin noch...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von patrick_l
  • 29.07.2013 - 00:28

Ein Upgrade (nicht Update) ist für 218,- € zu haben. ;) Je nachdem was was ich gerade mache, wird Painter vor allem wegen seiner Pinselvielfalt bei mir eingesetzt. Egal ob Aquarell, Wasserfarbe, Kreide oder Buntstift. In Corel Painter gibt es für so ziemlich alles passende Werkzeuge. Das Bedienkonzept ist zu dem ziemlich simple.

Liebe Grüße, Patrick

Portrait von Joe-Icebaer
  • 28.07.2013 - 09:19

gibts den Painter X3 auch Umstiegsangebot von Corel?
So als Zusatz wäre das sicher ein schönes Werkzeug.

Portrait von JutMai
  • 27.07.2013 - 13:50

eine DVD oder...oder ein Seminar dazu wäre ja auch super

Portrait von Dineria
  • 26.07.2013 - 16:12

Plant Ihr eine Trainings-DVD für Painter? Würde ich sehr begrüßen, ich darf mir für mein Wacom-Tablett ja noch 'ne Software aussuchen, da werde ich wohl Painter nehmen... :-)

x
×
×