News

Corel PaintShop Pro 2020 wurde veröffentlicht

Corel PaintShop Pro 2020 wurde veröffentlicht

Als ich gestern im Bett lag, habe ich noch kurz meinen Google-News-Stream durchgeschaut und erfahren, dass Corel gerade PaintShop Pro 2020 rausgebracht hat. Die News ist so heiß, dass selbst auf Corel nur die alte 2019er Version zu sehen ist (statt 2020).

Das ist neu:

  • 200% schnellere Textwiedergabe, bis zu 30% schnellere Textbearbeitung
  • 25% schnelleres Pic-to-Painting
  • Kopieren und Einfügen von Einstellungen von einer Ebene in eine andere mit einem Klick
  • Erhöhte Präzision für den Tiefenschärfe-Effekt der Beschneidungs-Symbolleiste.
  • Zahlreiche Verbesserungen auf Basis von Benutzeranfragen
  • Innovative Bürsten, inspirierende Farbpaletten
  • Auffällige Farbverläufe und Muster
  • Der neue Photography Workspace bietet grundlegende Fotoverbesserungen in einem sauberen und freundlichen Arbeitsbereich.
  • Zusammenführen von Elementen aus mehreren Bildern und nahtlose Integration in ein einziges.



Download der neuesten Version gibt es komischerweise nicht direkt beim Hersteller, sondern auf Chip.de (da aufpassen, alle Häkchen bei der Installation zu entfernen, weil ihr sonst fix andere Software gleich mit installiert). 

Ich habe mir mal fix die Software heruntergeladen und ausprobiert. Selbst hatte ich zuletzt vor ca. 15 Jahren PaintShop Pro installiert gehabt, welches vor allem wegen der Geschwindigkeit von sich reden machte. Meine kurze Meinung: Nach all den 15 Jahren hat sich nicht sonderlich viel getan. Paar neue Funktionen sind hinzugekommen und das man die Oberfläche farblich ändern kann. Aber sonst ist das Programm gegenüber Affinity oder Photoshop gefühlt zu langsam, wenn ich mir z. B. neue Ebeneneffekte mit per Vorschau anschauen möchte (und da ist das Fenster zur Aktivierung der Effekte sowas von altbackend). 

Meine Frage: Wer ist Fan von PaintShop Pro bzw. wird dem Programm eine Chance geben und die Testversion installieren, die 30 Tage läuft?

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

RAW-Fotos als Vorschau direkt in Windows sehen mit diesem Codec + 3 alternative RAW-Entwickler

RAW-Fotos als Vorschau direkt in Windows sehen mit diesem Codec + 3 alternative RAW-Entwickler

Wie sicher viele Fotografen leidtragend wissen, kommt Windows 10 nicht mit RAW-Dateien klar.  Das hat dank der App von Microsoft...

Weiterlesen

Corel wird für eine Milliarde Dollar verkauft

Corel wird für eine Milliarde Dollar verkauft

Wow ... damit hätte ich nicht gerechnet: Corel wird wohl laut Heise verkauft. Die Beteiligungsgesellschaft KKR schnappt sich jetzt Corel...

Weiterlesen

TIPP: Mein Lieblingsdateimanager ist jetzt Freeware

TIPP: Mein Lieblingsdateimanager ist jetzt Freeware

Als ich mit Windows 95 angefangen habe, arbeitete ich wie fast jeder mit dem Dateimanager Explorer. Ein paar Jahre später und zu Windows...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von draupnir
  • 15.07.2019 - 17:37

Die Seite, in der CHIP über PaintShop Pro 2020 berichtet ( https://www.chip.de/downloads/Corel-PaintShop-Pro-2018_13009690.html ) ist nicht mehr verfügbar. COREL verkauft (noch immer) PaintShop Pro 2019 als "Neu" (https://www.paintshoppro.com/de/products/paintshop-pro). Irgendwie kommt mir das Ganze komisch vor, als ob jemand bei COREL einen Fehler gemacht hat.

Portrait von DonBue
  • 15.07.2019 - 06:45

Ich nutze Paintshop schon seit den allerersten Versionen.
Paintshop steht den anderen Grafikprogrammen nichts nach - ist aber viel günstiger.
Da auch ich weiss, dass der normale User lange nicht alle Funktionen kennt und nutzt, reicht mir der PSP völlig aus.

Aktuell habe ich die 19er Version.

Portrait von TheNorrlander
  • 13.07.2019 - 11:02

ich will mich gern als testuser darauf einlassen und die 20er Version installieren und testen.

Portrait von ikarusx69
  • 10.07.2019 - 18:06

Ich habe mir mal die X6 gekauft.Leider ist PSP nicht gerade selbsterklärend.Leider lies ich mich auch auf den Deal zur 2018 ein.Ich glaube 29€ war das damals.
-Schneller
-Besser
-Geiler
...naja,bestätigen kann ich das nicht.Die 2018 tümplet noch auf den Rechner herum.Hin und wieder versuche ich mich mit kleinen Schritten bei PSP.Es bleibt jedoch für mich ein Programm was man nicht unbedingt benötigt.
Hauptsächlich nutze ich noch immer die CS6.Für mich als Hobbyist sicherlich noch für einige Jahre das Programm überhaupt.
Jedoch erliege ich schon der Versuchung mir Affinity zuzulegen und dahinein zuschnuppern.

Das Abo von Adobe ist für mich genauso unnütz wie hier das Tutkit und nichts als Geldschneiderei

Portrait von Sven1967
  • 07.07.2019 - 13:25

Ich vermisse die Einstellungsmöglichkeiten für die professionelle digitale Druckvorstufe.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 07.07.2019 - 01:45

Vielen Dank für diese News!

Ich habe mir vor ein paar Monaten eine Prepaid Jahreslizenz für PS gekauft... werde Adobe aber nach deren Ablauf hinter mir lassen.
Von daher freue ich mich über jede brauchbare Konkurrenz... allerdings bin ich jemand, der eine gewisse Ähnlichkeit zu PS sucht und diese vermute ich eher bei Affinity Photo das in etwa gleichauf sein sollte mit Corel PSP...

Mein Hauptinteressensgebiet ist ohnehin das Video Compositing, was bei Adobe AE wäre... ein Grund mehr warum PS sich für mich nicht wirklich lohnt.

Ich werde PSP nicht ausprobieren...

Portrait von lelahel69
  • 06.07.2019 - 15:20

ich habe noch eine ältere version, für ein paar schnelle änderungen reicht mir die völlig...

Portrait von draupnir
  • 05.07.2019 - 19:02

Ich würde den Paintshop Pro zwischen Photoshop Elements und Photoshop CC einsortieren, insbesondere die Rezepte sind mehr etwas für Neulinge oder Menschen, die solche Programme selten nutzen. Den angepriesenen Geschwindigkeitszuwachs zwischen Paintshop Pro 2019 und 2020 konnte ich unter Parallels (Windows 10) auf MacBookPro nicht fest stellen. Auffällig für mich, daß die die Start-Oberflächen von Paintshop Pro 2020 gleich der von Painter 2020 ist.
Interessant finde ich, daß auch Corel eine 30-Tage-Version (indirekt) anbietet, bevor diese auf der eigenen Website beworben und verkauft wird. Das hat letzten Monat SmithMirco mit Moho 13 auch so gemacht. Ziemlich clever, die Kunden so zu "fangen" :-)

Portrait von Diefa
  • 05.07.2019 - 18:39

"Fan" bin ich nicht. Upgegradet habe ich nur, wenn es die Kundenabgebote für 25€ gab. Aber auch das werde ich in Zukunft wohl lassen. Ich habe es mal als Ersatz für das immer uninteressanter werden Photopaint gekauft. Ich komme aber mit dem Interface nicht klar. So benutze ich es nur manchmal, wenn es mit Photopaint gar nicht geht. Affinity werde ich mir mal anschauen, wenn etwas neues sein muss.
Ach ja, dass die neuen Versionen eigentlich nichts bringen, ist auch schon länger so. Daher werde ich die neue Variante bestimmt nicht testen ;-)

Portrait von LikeLowLight
  • 05.07.2019 - 15:45

Kann schon sein, dass Corel da wieder mal was verbockt haben, kommt ja gelegentlich vor:))). Ansonsten spricht das alles dafür, dass ein neues Management eine Chance wäre, die Software und die Behäbigkeit von Marketing und Support zu beheben.
Ich meine, mit den richtigen Leuten kann es nur besser werden. Nur, einfacher wird es nicht, auch wenn A. anscheinend wegen des einzigen Geschäftsmodells Kunden verliert. Es gibt doch deutlich mehr Konkurrenz, und selbst spezialisierte Programme wollen immer mehr können, so wird es für mögliche Kunden immer schwieriger, mit hervorstechenden Features zu punkten.

x
×
×