Anzeige
News

Das Winter-Commag 2017 ist da!

Das Winter-Commag 2017 ist da!
Usability-Design, Reisefotografie, Männerporträts, Hall of Fame … Es ist wieder Zeit, seitenweise zu blättern!

Der Dezember möge noch so schmuddelig daherkommen – wir wappnen euch gegen Grau, Frust und Couch-Langeweile: Das Commag, euer kostenloses und punktefreies Online-Magazin, ist da und sagt freundlich: „Guten Quak!“
    Selten blickte uns die Hauptfigur auf einem Cover-Bild so dermaßen niedlich entgegen, dabei sollte das jetzige Grasfröschlein eigentlich alles andere als niedlich und zwischendurch sogar mal ein UFO werden. Doch zur Entstehungsgeschichte des grünbehaarten und die Herzzunge schwingenden Tierchens lest ihr am besten den Artikel von Schnecke79, die für das bezaubernde Bild verantwortlich zeichnet.
  

Reisefotografie: Martin Buschmann im Interview

Keine Lust zu lesen, weil euch stattdessen das Fernweh gepackt hat?! Dann kombiniert doch einfach beides und begebt euch mittels Lesen auf Reisen. Carsten Jünger sprach mit Martin Buschmann über dessen Weg vom Fototechniker zum Fotografen, über die Reisefotografie im Allgemeinen und die Fotografie von Ponys und Löwen im Speziellen. Weshalb ihr weltberühmte Touristenmagneten, die schon tausendmal abgelichtet wurden, trotzdem selbst noch einmal fotografieren solltet – und wirklich vieles, vieles Interessante mehr – lest ihr im Commag-Interview – atemberaubende Fotos inklusive.
  

Usability-Design: So rüstet ihr euch gegen Nutzerschwund

Verliert die eigene Webseite an Nutzern oder stagniert sie unter den selbst gesteckten Erwartungen, könnte dies am Usability-Design liegen. Dimitrios Karvounaris hebt in seinem Artikel auf genau dieses Thema ab und gibt Rat und Hinweise zur Vermeidung von Fehlern. Dabei berichtet er auch aus der eigenen Praxis und zeigt unter anderem am Beispiel PSD-Tutorials.de auf, dass es sich lohnt, beim Usability-Design stets auch Alternativen mitzudenken und zu entwickeln.
  

How-to: Tipps & Tricks

Mit der virtuellen Heft-CD holt ihr euch 28 brandheiße Funken-Texturen zum Nulltarif, die ihr für eure Compositings verwenden könnt. Wie ihr derartige Texturen anwendet und welche überaus adretten Bilder sich damit herstellen lassen, beschreibt Stefan Riedl mit seinen rasanten Foto-Effekten. Wie wäre es dann auch gleich zum Beispiel mit einem „Mannsbild“, das ihr feurig überlagert? Ihr habt noch keins? Dann genehmigt euch die sieben Tipps von Frank Fischer, mit denen ihr ausdrucksstarke Männerporträts fotografiert. Und auch Microsoft Excel wird im neuen Commag geöffnet: Norbert Schumann lässt erst in seine Gedankenwelt blicken und sinniert über Selbstreflexion, um anschließend einen kleinen Workshop in Sachen Tabellenkalkulation darzubieten.
 

Rückblick 2017: ein Restaurant entsteht

Es kann nur als umfassend bezeichnet werden, was Matthias Petri in seinem Commag-Beitrag niederschrieb. Auf der Agenda seines Textes stehen all die Neuerungen, die es 2017 auf PSD-Tutorials.de gab, steht der Verlauf des zweiten TutKit.com-Jahres, stehen die frisch angegangenen Aktivitäten im Social-Media-Bereich. Doch damit soll das Formulierte noch längst kein Ende finden: In diesem Jahr eröffnete an der Müritz die „Fischers Küche“. Daran nicht unbeteiligt waren auch die 4eckler in Waren. Schaut euch also einmal an, wie eine Agentur bei der Entstehung eines Restaurants mitwirkt, und erfahrt, was mit all dem eine Tiefen- und Untiefenkarte aus dem Jahre 1904 zu tun hat.
  

Soll es das gewesen sein?

Natürlich nicht … Appwatch mit Adobe Muse, kreative Ideen für feierliche Anlässe, ein Webausblick, einführende Worte und, und, und. 90 Seiten zum Stöbern, Blättern und intensiven Lesen – kostenlos und punktefrei! Holt euch das neue Commag!

Euer Jens

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Kostenloses 7-Tage-Streaming zum Übergang in den Mai

Kostenloses 7-Tage-Streaming zum Übergang in den Mai

Auf geht es in den Mai. Und wie ließe sich der Wonnemonat besser begrüßen als mit einem neuen und kostenlosen...

Weiterlesen

Über 400.000 PSD-Mitglieder

Über 400.000 PSD-Mitglieder

Liebe PSD-User, das darf gefeiert werden! In dieser Woche knackten wir die 400.000er-Marke – so viele und mittlerweile gar noch...

Weiterlesen

Neu ab August: die PSD-Lounge

Neu ab August: die PSD-Lounge

Aktuell entwickeln wir einen neuen Bereich, der euch zum Entspannen einladen soll. Dazu möchten wir wissen: Wie soll eure...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von psd_lob
  • 28.12.2017 - 23:10

… wenn man die "Kritik" als "Vorschlag oder ANREGUNG" begreift, relativiert sich sehr viel.
Insgesamt sind sie subjektiv und müssten zulässig sein. Nur aus jene kann QUALITÄT entstehen!

Hierdurch ist doch jetzt eine schöne und lebendige Auseinandersetzung entstanden. Vieles der "Kritiken" kann ich in jedem Falle einiges abgewinnen ohne dabei die aufwendige Arbeit der der Redaktion des Heftes klein zu wertschätzen.

Dass aber etwas nichts kostet, heißt auch nicht, alles unkommentiert zu lassen, wenn einem etwas erwähnenswert erscheinen.
Meiner Ansicht nach, gibt es hier in diesem Forum zu wenig vom konstruktiven und kritischen Beitrag!

Portrait von macginneh
  • 20.12.2017 - 10:25

Hallo, ich freue mich darüber, dass es Euch immer noch möglich ist, das Commag kostenlos herauszubringen. Mir hat diese Ausgabe wieder viel gegeben.
Zu den kritischen Anregungen kann ich nur sagen: Im Leitartikel wird erwähnt, dass einige Helfer nicht mehr zur Verfügung stehen, warum beteiligt Ihr Euch nicht redaktionell. Kritik nur der Kritik wegen bringt mir nichts. Das Thema von Norbert Schumann hat mich nicht so sehr interessiert, die Anleitungen zu "Affinity" fand ich sehr hilfreich - es ist halt alles relativ.

Portrait von Ekpus
  • 18.12.2017 - 08:37

Vielen Dank für das informative und unterhaltsame Commag!
Ich wünsche allen noch eine schöne Weihnachtszeit!

Portrait von Bamberger
  • 17.12.2017 - 18:20

Kompliment zu dieser Ausgabe - weiter so - lese viel, aber Schreibe wenig!

Portrait von minioma81671
  • 17.12.2017 - 12:17

Habe wieder Lesestoff für einsame Nächte bin vom Inhalt sehr begeistert. Kann der Redaktion nur gratulieren tolle Arbeit abgeliefert.

Grüße aus München

Portrait von MARIA52
  • 16.12.2017 - 16:15

Herzlichen Dank für die Ausgabe.

Portrait von ulrich
  • 16.12.2017 - 12:56

wieder einmal viel guter Lesestoff, wo man nur Danke sagen kann

Portrait von HGM95
  • 16.12.2017 - 10:26

wie immer sehr informativ!

Portrait von holdenwagenstefan
Portrait von Dustins_Web
  • 14.12.2017 - 17:11

Ich finde das nicht niedlich gewordene niedliche Titelbild des neuen Commaq Dez. 2017 echt niedlich. Er heisst doch bestimmt Sherlock Frog. Wann kommt denn Dr. Fisheye Watson. Gut gemacht Schnecke79.

Portrait von Schnecke79
  • 22.12.2017 - 11:12

Vielen lieben Dank! Super Idee mit den Sherlock Frog. Warum ist mir das nicht eingefallen? Die Strassen von London aus der Froschperspektive im Hintergrund, anstatt der Blume eine Mütze und anstatt der Zunge eine Tabakpfeife, ich sehe es direkt vor mir. Wenn ich Zeit finde, dann muss ich das echt umsetzen.

Portrait von Schnecke79
  • 14.12.2017 - 13:36

Liebes Redaktionsteam
Vielleicht solltet Ihr in der nächsten Ausgabe einen Bericht über konstruktive Kritik bringen. Dort könnte der eine oder andere noch etwas lernen. Zum Beispiel den Unterschied zwischen destruktivem Meckern und konstruktiven Ratschlägen oder wie man mit Kritik richtig umgeht. Ich finde, da gibt es auf beiden Seiten noch Verbesserungspotential.

Portrait von andemande
  • 14.12.2017 - 17:37

Absolut deine Meinung @Schnecke79
Dazu gleichzeitig Gratulation und ehrliche Bewunderung für dein Coverbild (samt Entstehungsgeschichte)


Portrait von Schnecke79
  • 22.12.2017 - 11:08

Dankeschön!!! Das geht runter wie Honig!

Portrait von watjah
  • 13.12.2017 - 15:53

Na also, ich finde die obigen Kritiken etwas zu harrsch. Ich feue mich jedes Mal riesig, wenn das neue Magazin raus kommt. Es gibt so viel Stoff zu lesen, so viel zu lernen, zu entdecken.
Wenn Ihr so unglücklich mit der Commag seid, dann kauft Euch doch bitte ein Bezahlheft. Gratis und dann noch reklamieren?
Ich möchte mich bei den Autoren jedenfalls sehr herzlich bedanken für dieses tolle Geschenk. Für mich ist es immer ein Riesenvergnügen.
Und nun - frohe Weihnachtszeit und einen gelungenen Start ins neue Jahr!

Portrait von Stefan
  • 13.12.2017 - 18:17

Danke dir sehr! Ja, bei den unteren Kommentaren kann einem/das Redaktionsteam echt die Lust ans erstellen eines Gratis-Magazins vergehen. Aber zum Glück freuen sich ja die meisten User drüber :-)

Wünsche dir auch eine schöne Weihnachtszeit!

Portrait von 01er
  • 13.12.2017 - 12:08

Danke! Schließlich steckt mehr Mühe in einem solchen Periodikum als man denkt.

Allerdings ist ein gewisser Hang zur Zweitverwertung von Inhalten und Autoren zu spüren. Neuigkeiten verdienen diesen Namen nicht, wenn sie Monate zurückliegen (z.B. Nik Collection). Auffällig sind auch die vielen versteckten und unversteckten Inhalte in eigener Sache.

Aber den Vogel schießt mal wieder Norbert Schumann ab. Bevor er zum eigentlichen Thema kommt (irgendwas mit Excel), belehrt er den Leser erst einmal, wie dankbar dieser gefälligst dafür zu sein hat. Schließlich hat er noch andere Sachen zu tun - zum Beispiel "im Haushalt Dinge erledigen". Auf das Lesen seines Beitrages ist mir dann die Lust vergangen.

Auch der Kommentar von pepexx in diesem Thread hier geht in diese Richtung. Ihr selbst habt mit Commag angefangen. Wenn es Euch über den Kopf gewachsen ist, dann lasst es doch einfach - statt auf die Leser zu schimpfen.

Portrait von Norbert Schumann
  • 13.12.2017 - 19:22

01er- warum gehst du mich bei jeder Gelegenheit an? Du siehst, was Du sehen willst. Mit meiner Einleitung möchte ich beispielhaft aus der Seele, vieler Helfer sprechen, die jeden Tag ihr bestes geben, damit andere nicht still stehen. Sie erhalten dafür nichts und opfern bisweilen viel- zumindest Zeit. Und ich halte es für richtig, daran zu erinnern, das dies nicht selbstverständlich ist. Du scheinst eine grundlegende Unzufriedenheit zu haben, die du hier permanent raushängen lässt- das ist mehr als als schade. Ein Dankeschön tut nicht weh. Bitte beteilige Dich mit eigenen Inhalten.

Portrait von tynick
  • 13.12.2017 - 21:14

Ich würde nicht von toten Vögeln sprechen, kann 01er jedoch irgendwo verstehen. Auch ich bin über den Artikel gestolpert. Zuerst dachte ich, es wäre ein Beitrag über die Netiquette hier im Forum. Dann entstand irgendwie der Eindruck von Selbstbeweihräucherung, oder vielleicht auch etwas Selbstmitleid, und endete plötzlich in der Beantwortung der Frage eines unbekannten Facebook Users zum Thema Excel. Das war schon merkwürdig! Auch als User im Forum habe ich mich leicht vor den Kopf gestoßen gefühlt und empfinde nicht, dass ich eine grundlegende Unzufriedenheit an den Tag lege. Ein Dankeschön zu bekommen ist immer eine tolle Sache und es kann bestimmt nicht schaden, in unserer schnelllebigen Gesellschaft, ab und an erinnert zu werden, dass ein Danke nicht weh tut. Hier wirkt es allerdings so, als würde ein Danke eingefordert werden und das passt nicht in mein Bild von freiwilliger Hilfeleistung, die etwas selbstloses und nicht an eine Gegenleistung geknüpft ist. Ein Danke gehört zum guten Ton und ist daher auch erwartbar, jedoch nicht einzufordern wenn es einmal ausbleibt, denn aus meiner Erfahrung hier im Forum, kann ich berichten, dass ich eine ganze Menge an Dankeschöns von TEs und Mitlesern gesehen habe. Schwarze Schafe wird es immer geben und daher sehe ich keinen Grund, die schlechte Laune Welle von vor ein paar Monaten, mit rauen Formulierungen, potenziell wieder anzuheizen. Man hätte auch die User, die sich freundlich bedanken in den Fokus stellen können, vielleicht sogar müssen und nicht negative Erlebnisse in den Vordergrund stellen sollen. Vielleicht wäre es auch glücklicher gewesen, den Artikel zu teilen, denn ich glaube auf der anderen Seite auch nicht, dass absichtlich auf den bei 01er und mir entstandenen Eindruck hinformuliert wurde.

Portrait von Norbert Schumann
  • 13.12.2017 - 21:50

Du solltest die Zeilen nochmals lesen. Ein Danke wäre toll-sicher, aber nicht erwartbar. Vielleicht hast du es überlesen, aber uns bringen Fragen auch weiter. Daher bedanke ich mich beim Fragesteller ebenfalls. Ich gehe also auf beide Seiten ein. Und ich gehe erst dann auf das Projekt ein. Es ist eine Reflexion der Situation in der wir uns alle befinden. Und ich wollte mit dem Vorwort für dieses Thema sensibilisieren. Mehr aber auch nicht. Wundert mich schon, was da alles hineininterpretiert wird.

Portrait von tynick
  • 14.12.2017 - 12:50

So wie der Artikel aufgebaut und geschieben ist, kommt er bei mir an wie er nunmal bei mir ankommt - auch beim erneuten Lesen. Das heißt nicht, dass es beabsichtigt war und ist eh nur eine subjektive Einzelmeinung. Der Excel Teil war interessant - der Weg dorthin, aus meiner Sicht aber sehr merkwürdig.

Portrait von andemande
  • 14.12.2017 - 19:50

@tynick, auch deine Meinung teile ich in jedem Punkt.
Wer aus inzwischen allgemein akzeptierten Gründen keinen Grund hat bei Facebook mitzumachen hat so seine Probleme dem Beitrag von @Norbert-Schumann zu folgen. Hier im Forum war er meiner Erinnerung nach nicht wirklich präsent.

Was die kontinuierlich notwendigen Änderungen am Webdesign betreffen (Beitrag von @Matthias) in Bezug auf das Foren-Layout, das hat nicht nur die Verantwortlichen strapaziert. Daß in der heftigsten Phase des Umbaus auch mal gallig formulierte Kritiken kamen (schließe mich ausdrücklich mit ein), waren aus meiner Sicht menschliche Reaktionen.

Einen Vergleich zu den früher monatlichen Commags (Community Magazine?) zu ziehen geht eigentlich gar nicht. Der Stil und die Inhalte haben sich verändert. Für mein Gefühl mehr Corporate Identity und weniger Fokus auf Community.

@Norbert-Schumann,
wetten, daß praktisch jeder, aus einer freiwilligen Hilfe, Mitarbeit, Zusammengehörigkeit, für sich selbst einen Gewinn sieht?!
So ist der Mensch nun mal, ein Wesen, daß auf seine Art nimmt und gibt, wobei der Grad von Nehmen und Geben sich im Laufe der Jahre unterschiedlich darstellt.
Also, wenn du mißverstanden wurdest solltest du dir überlegen warum dein Beitrag falsch interpretiert wurde.

Portrait von 01er
  • 14.12.2017 - 12:51

@Norbert-Schumann:

1. Was nützen die ganzen Dankeschöns, wenn der Adressat gar nicht in der Lage ist, sie wahrzunehmen?! Wo warst Du, als der erste Satz meines Kommentars auf Deinem Bildschirm erschien? Ich hatte mich ausdrücklich für das Magazin bedankt und auf die Mühen bei dessen Erstellung hingewiesen. Wer kann, erkennt auch am Fakt des Lesens der Leute und sogar in der Kritik Dankbarkeit, denn ich könnte das Heft ja auch einfach ignorieren, und nicht an seiner Verbesserung interessiert sein.

2. Du bezeichnest Kritik als ständiges Angehen, das spricht Bände. Wenn ich mich recht entsinne, hatte ich Dich in der Vergangenheit erst einmal kritisiert. Es ging damals um Deine wirklich schlechten Video-Tutorials über Affinity Photo und Affinity Designer. Und obwohl auch andere Nutzer dieser Meinung waren, hörte sich Deine Reaktion darauf nicht sehr sachlich an. Und ja: Ich hatte mich für diese Tutorials auch nicht bedankt.

3. Dein Vorwurf der grundlegenden Unzufriedenheit lenkt etwas plump von der eigenen Unzulänglichkeit ab. Einer entwickelt die Relativitätstheorie und ein anderer kann mit den Ohren wackeln. Finde selbst Deine Berufung …

4. „Bitte beteilige Dich mit eigenen Inhalten.“ Ja, und sammle Punkte, für die man hier leider nichts mehr bekommt.

Portrait von dkarvounaris
  • 15.12.2017 - 11:18

Danke 01er und alle anderen für eure guten Worte als auch für deine bzw. eure Kritik! Ich nehme dies als positiv wahr, denn es zeigt mir, daß solche Kommentare bzw. Äußerungen, auch wenn nicht böse gemeint, in einem Magazinartikel nicht wirklich etwas verloren haben bzw. niemandem einen Mehrnutzen bieten.

Mir macht es Freude, für die Leser des Commag zu schreiben und etwas von meinem Wissen und Erfahrungsschatz mit der Community zu teilen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Und das werde ich weiterhin gerne tun.

Portrait von liselotte
  • 12.12.2017 - 17:08

Ihr habt es nach über 10 Jahren immer noch nicht geschafft das Teil ein wenig interaktiver zu gestalten
Echt peinlich für "Profis"
Was ist das Problem Lesezeichen mit zu exportieren mit einem Backlink zum Inhalt? Kommt ja nur noch alle halbe Jahre.
Vielleicht eine Anregung für das kommende Jahr.
MfG

Portrait von pepexx
  • 12.12.2017 - 18:43

Ich glaube, das gesamte Redaktionsteam würde sich freuen, wenn Du sie da unterstützen würdest.
Soweit ich aus meiner aktiven Zeit noch weiß, hättest Du sogar immer 2 Tage zwischen Redaktionsschluss und Veröffentlichungsdatum Zeit, etwas Interaktivität reinzubringen.

x
×
×