Anzeige
News

David Aerne sammelt die Namen der Farben

David Aerne sammelt die Namen der Farben
Mittlerweile hat er über 15.000 Farbnamen zusammengetragen

Sammeln lässt sich ja so ziemlich alles, von Briefmarken über Bierdeckel bis hin zu noblen Luxus-Karosserien. David Aerne zum Beispiel hat sich vorgenommen, die Namen von Farben zusammenzutragen – und er hat es sich nicht nur vorgenommen, sondern dazu ein Projekt auf GitHub laufen.

Ob „Abbey Road“, „Angel Falls“, „Salad“ oder „Misty Afternoon“ – sie alle werden von ihm erfasst – und das sind nur ein paar der mittlerweile weit über 15.000 aufgelisteten Bezeichnungen verschiedener Hex-Farbcodes. Von #a59344 wie „18th Century Green“ bis #8080ff wie „Zürich Blue“ reiht er in seinem Google Docs-Spreadsheet in alphabetischer Sortierung Name an Name.

Dazu bietet er auf dieser Seite die Möglichkeit, einen Hexadezimal-Code einzugeben und sich den hierfür entsprechenden Namen anzeigen zu lassen. Das dunklere Blau hiesiger PSD-Website soll sich demnach „Navy Peony“ nennen, das hellere Blau will „True Navy“ heißen.

Die Liste wird ständig aktualisiert. Sie beruht wiederum auf anderen, bereits existierenden Listen, die von Aerne zusammengetragen wurden (hier finden sich die Quellen). Weiterhin besteht für Interessierte die Möglichkeit, dem Projekt Vorschläge für Farbnamen über ein Formular zu melden oder hier gezeigte Farben zu taufen

Für die Namensfestlegung gibt es natürlich auch Regeln. So dürfen die Namen beispielsweise keine Durchnummerierungen aufweisen, sie müssen im Britischen Englisch formuliert sein, sie dürfen in der Liste noch nicht vorhanden sein und auch der entsprechende Hex-Code darf noch nicht mit einem Namen versehen sein – und so weiter.

Daneben bietet Aerne noch Visualisierungen verschiedener Farbräume, in denen ersichtlich wird, wo bereits Namen hinterlegt sind und wo nicht.
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Pixabay

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

5 Beispiele, warum künstliche Intelligenz mir Angst macht (aber ich mich trotzdem auch drauf freue)

5 Beispiele, warum künstliche Intelligenz mir Angst macht (aber ich mich trotzdem auch drauf freue)

Seit ich 9 Jahre bin, interessiere ich mich für Computer. Der erste Rechner war ein Amiga 500. Ich war begeistert, als ich Wörter...

Weiterlesen

Fotografie-Bücher bis zu 80 % billiger

Fotografie-Bücher bis zu 80 % billiger

Hochwertige Bücher zu sehr günstigen Preisen findet ihr bei terrashop.de jede Menge. Aktuell gibt es obendrein eine tolle Aktion für...

Weiterlesen

Adobe Live: Special Effects für eure Köpfe!

Adobe Live: Special Effects für eure Köpfe!

Ideen machen den Alltag spannend. Damit noch mehr davon entstehen, zeigt euch Adobe Live die Updates, Innovationen, Apps und Tricks der...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von webmaus
  • 03.10.2017 - 13:05

Danke für den Hinweis, sehr interessant. Was es alles gibt. Kann man gut gebrauchen, denn oft sieht man einen Namen und weiß nicht, welche Farbe dazu gehört.

Portrait von herbiemaus
  • 30.09.2017 - 14:33

Malen nach Zahlen ist ja inzwischen sowas von vorgestern, die Farbe von heute hört auf einen trendigen Namen.
Meine absoluten Lieblingsfarben sind ja ein kräftiges „Horst-Kevin“ und ein leicht pastelliges „Schantall“ mit einem leichten Stich ins „Mauve“ ...

Portrait von MARIA52
  • 27.09.2017 - 08:26

Sehr interessanter Link. Danke für's Teilen!

x
×
×