News

Die Geschichte von Verdana

Platzhaltergrafik für News
Die Schriftart Verdana, sehr bekannt und vor allem bei Webdesignern gern in Verwendung durch ihre gute Lesbarkeit. Heute will ich also mal die Geschichte dieser Schriftart beleuchten.

Verdana

Die Verdana ist noch gar nicht so alt. Zarte 19 Jahre. 1996 wurde sie von dem Schriftdesigner Matthew Carter für Microsoft erstellt und veröffentlicht.  Fortan fand sie Verwendung unter Windows, Microsoft Office, im Internet Explorer und auch für Mac OS.

Dank ihrer guten Lesbarkeit ist sie optimal und auch in kleineren Schriftgrößen super lesbar auf dem Monitor. Darum wird sie in Internetseiten bevorzugt für Fließtexte eingesetzt.

Klingt erstmal alles perfekt, doch einen Fehler hat sie dennoch: die Anführungszeichen. Das untere Anführungszeichen ist nach rechts geneigt, das obere hingegen nach links (siehe Abbildung), was den Lesefluss unter Umständen stören kann.

Anführungszeichen

Dennoch ist es eine schöne einfache Schriftart, oder was meint ihr? Nutzt ihr sie gern, oft oder überhaupt nicht? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Eure Jenny

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Lernen wir bald alle nur noch über YouTube?

Lernen wir bald alle nur noch über YouTube?

Vor wenigen Tagen konnte ich auf Spiegel Online lesen, dass fast jeder zweite Schüler YouTube-Videos gezielt zum Lernen nutzt. Wow....

Weiterlesen

Natural Instincts – zurück zum Wesentlichen

Natural Instincts – zurück zum Wesentlichen

Auch 2019 präsentiert Adobe Stock die Trends des Jahres. Den Beginn machen die „Natural Instincts“. Lasst euch von emotional...

Weiterlesen

Logo-Trends 2018

Logo-Trends 2018

Farbverläufe, Serifen, Gold und zerschnittene Schriftzüge – der Logo-Trend-Report der LogoLounge steckt voller Inspiration. Mit...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von sv_photo
  • 11.11.2015 - 08:37

Ich nutze Verdana sehr oft, gerade im Webdesign ist es ein gut lesbarer Font.

Portrait von Superpronto
  • 08.11.2015 - 21:09

Ich nutze Sie als Standard zu Hause und im Büro, habe Verdana vor 15 Jahren schon für meine Website
genutzt, und all das, ohne die Informationen die ich oben gelesen habe. Aber es freut mich, Intuitiv die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Das mit den Anführungszeichen hatte ich bis vorhin noch nicht bemerkt.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 08.11.2015 - 17:46

Eben die Anführungszeichen sind es, die nicht gefallen. Und - obwohl ich nicht gerne mit dem Strom schwimme - unter den "100 Besten" der Liste von FontShop ist sie auch nicht zu finden. Ich nutze sie nicht (wissentlich).

Portrait von AnneRick
  • 08.11.2015 - 12:13

Ich nutze Verdana immer.

Anne

Portrait von WernerB
  • 08.11.2015 - 09:13

Die Tastenkombination ALT+0148 bringt bei Verdana das richtige obere Anführungszeichen zum Vorschein.

Portrait von sppopeid
  • 08.11.2015 - 19:04

Ich krieg das mit der ALT-Tastenkombination nicht hin. Wie machst du das genau?

Portrait von sppopeid
  • 09.11.2015 - 23:14

Danke für den Tipp! Ich hatte es vorher mit den Ziffern in der oberen Tastaturreihe probiert und keinen Erfolg gehabt.

Portrait von WernerB
  • 08.11.2015 - 19:34

ALT-Taste drücken und gleichzeitig auf dem Nummernblock (rechts auf der Tastatur) die Tasten 0148 eingeben.
Diese und andere Tastenkombinationen sind auch in der Windows-Zeichentabelle ersichtlich.

Portrait von wex_stallion
  • 07.11.2015 - 20:14

Die »Verdana« ist eine echt tolle Schrift. Für den Bildschirm und nur für den Bildschirm. Wenn die Ausgabe nicht für den Bildschirm ist, dann ist die »Verdana« schlicht zu ignorieren. Ich krieg jeden Morgen schlechte Laune, wenn ich an mit »Verdana«-Zeichen beklebten Handwerkerbullis vorbeifahre. Auf Papier, und überhaupt außerhalb von Bildschirmen, sieht die »Verdana« grauenhafter aus als »ComicSans«.

Portrait von havelmatte
  • 07.11.2015 - 11:54

Ich nutze Verdana ausschliesslich.

Portrait von fuchs50
  • 07.11.2015 - 11:12

Ich nutze Verdana gern und oft da es eine optimal leserliche Schrift ist. Über die Anführungszeichen habe ich mich schon des Öfteren geärgert weil die ja wirklich bescheiden aussehen, aber Gott sei Dank braucht man sie nicht oft.

x
×
×