News

Die Photoshop-Alternative: Affinity Photo

Platzhaltergrafik für News
Affinity Photo: Bildbearbeitungsprogramm nur für den Mac

Das britische Unternehmen Serif bringt eine Photoshop-Alternative auf den Markt. Es sieht Photoshop sehr ähnlich und klingt vielversprechend. Derzeit kann man schonmal die kostenlose Beta-Version testen.



Neben zahlreichen Bildbearbeitungswerkzeugen und Filtern bietet das Programm eine ganze Reihe nützlicher Funktionen. Es ist kompatibel zu Photoshop, so dass sich Photoshop-Projekte auch in Affinity-Photo öffnen und bearbeiten lassen. Besonders viel Wert legten die Hersteller auf die Verarbeitungsgeschwindigkeit.

» Quelle

Wann dieses Programm erscheint und wieviel es kosten wird, ist derzeit noch unbekannt. Hätte ich einen Mac, würde ich es auf jeden Fall einmal testen. Aber umsteigen würde ich vermutlich nicht. Wie seht ihr das?

Eure Jenny

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe hat Updates für die Anwendungen der Creative Cloud veröffentlicht. Werfen wir einen Blick auf die Neuerungen, die sich u. a. für...

Weiterlesen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

In der ersten Juniwoche erschien Version 3 der Nik Collection by DxO. Welche Neuerungen euch erwarten und was sie euch bringen, könnt ihr...

Weiterlesen

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Es gibt interessante Neuigkeiten zu Luminar. Heute wurde das neue Update 4.2 angekündigt und passend für den perfekten Einstieg in...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von kimc
  • 17.07.2015 - 10:03

Ich finde es auch gut, wenn sich alternative Programme entwickelten. Gerade für Hobby oder Gelegenheits-Designer (z.B. nebenberuflich) die neben Photoshop, auch Programme wie , InDesign, Illustrator et.c nutzen wollen, ist die Adobe Cloud einfach zu teuer.

Portrait von DeathDragon
  • 12.02.2015 - 14:10

Für mich eher uninteressant im Moment.
Mac nutz Ich nur in der Schule und PS hab Ich eh auf Win.

Wenn Se irgendwann ne Win Version rausbringen die wirklich mit PS mithalten kann,
könnte Man drüber nachdenken.

Hab mir gerade das erste mal das Video angesehen und sah auf den ersten Blick so aus als arbeiten die da auf CS6.

Mal sehen wann Adobe meckert weil die Benutzeroberfläche so stark ähnelt das man fast an ne umgebaute Kopie denken könnte.

Portrait von d4y
d4y
  • 11.02.2015 - 23:22

Danke Jenny fuers Teilen

Portrait von Pixelschieber
  • 11.02.2015 - 16:46

Ich finde es auch gut, wenn es gute Alternativen zu PS gibt, danke für diesen Tipp

Portrait von dapoldi
  • 11.02.2015 - 14:29

Habe Fazebuch noch nie genutzt und werd ich auch nicht,
habe mir das Programm mal geladen, wenn man es dann auch wie Affinity Designer für 50 € kaufen kann, bin ich auf jeden Fall dabei.
Habe die Adobe-Mentalität satt.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 11.02.2015 - 11:49

Computerbild ??
Betaversion ??
Nichts gegen echte News aber bei PSD-Tutorials darf es ruhig aus eigener Feder stammen:-)

Portrait von pixel_hunter
  • 11.02.2015 - 12:11

Kritik?
Verstehe ich nicht ganz, die Quelle ist doch ausdrücklich genannt...
... und auch die haben das ja irgendwoher:
Hier vielleicht? :
http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Affinity-Photo-Public-Beta-der-Mac-Photoshop-Alternative-erhaetlich-2544212.html

Portrait von Orlandoo
  • 12.02.2015 - 08:26

Was vermutest Du denn hinter dem Button "Download Trial Version" (https://affinity.serif.com/en-gb/)?

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 11.02.2015 - 13:15

Genau das ist es !
Kein Journalismus, kein eigener Test.



Portrait von Pixelschieber
  • 11.02.2015 - 16:45

Ach was...
"kein eigener Test."
Das wäre zu aufwendig, eigener Text reicht doch...
... und wenn es die Quellenangabe ist ;-)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 11.02.2015 - 18:18

Wenn man sich bei Serif umschaut findet man keine einzige Testversion zu den ganzen Produkten aus ihrem nicht gerade kleinen Sortiment. Man bezahlt und wenn man nicht zufrieden ist bekommt man das Geld zurück.
Solche Informationen und weit mehr verstehe ich als Info und nicht den Abklatsch von Computerblond.

Portrait von pixel_hunter
  • 11.02.2015 - 08:48

Danke für ide Info.

Allerdings möchte man da am liebsten lästern:
Ob das Programm wirklich gut oder "gut" ist oder wird, kann man daran sehen, ob Adobe es in ein paar Jahren aufgekauft hat!
Tue ich natürlich nicht ;-)

Mir wäre am liebsten ein Photoshop, das es auch weiterhin -langfirstig- ohne "cloud" gibt, sogar cleverprinting wird immer ungehaltener:
http://www.cleverprinting.de/Cleverprinting-Newsletter_2015_04.html

Hier werden auch ein paar Alternativen empfohlen:
http://t3n.de/news/besten-photoshop-alternativen-436275/
Bei vielen Anwendern ist es m.E. auch die Frage, ob sie wirklich Photoshop brauchen, aber die Werbung ist da doch unschlagbar effektiv



Portrait von NikHobohm
  • 11.02.2015 - 18:53

Inhaltlich deckt sich der Teil des Cleverprinting-Newsletters, in dem es um Adobe geht, mit meiner Meinung und den Gesprächen mit vielen Kollegen. Adobe war auch immer wieder Gesprächsthema auf der letzten Photokina und auch hier ist die Lizenzpolitik und der Umgang mit Adobe-Usern nicht gerade mit Wohlwollen bedacht worden. Adobe selbst hat sich ja schon seit der vorletzten Photokina aus der Schußlinie genommen, indem die Firma offiziell nicht mehr vertreten war - und das auf einer der wichtigsten Messen der Branche.
Ich arbeite übrigens mit Adobe-Photoshop seit der Version 1.0 und habe seither die unterschiedlichsten Lizenzmodelle von Adobe mitgemacht. Seit CS6 ist Schluß und ich hoffe, der Konzern besinnt sich über kurz oder lang eines Besseren.

Portrait von NikHobohm
  • 11.02.2015 - 08:31

Auf jeden Fall wird es dringend Zeit, Adobe etwas entgegenzusetzen - ich werde es mir auf jeden Fall einmal anschauen, Danke für den Link, Naila! Mir geht es hier weniger um Photoshop als Software sondern um die Firmenpolitik von Adobe, die ich nicht als sonderlich kundenfreundlich empfinde.

Portrait von Matthias
  • 11.02.2015 - 08:12

Interessant dazu ist sicher der Einblick von Olaf, der als Beta-Tester nicht nur Schmeichelhaftes für die App bereithält: https://www.facebook.com/10dency/posts/858855734174595

Portrait von Naila
  • 11.02.2015 - 08:25

oh danke, das hatte ich noch gar nicht entdeckt. :)

Portrait von pixel_hunter
  • 11.02.2015 - 12:18

Hi,
ich habe mich leider - sicher auch durch euch "aufgehetzt" gerade von Facebook verabschiedet (ein Link Anklicken bedeutete ja eine Wiederanmeldung),
Gibt es den Artikel auch für uns "control-paranoiker" = "Freundloser" ?
Docma?

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 11.02.2015 - 20:26

Hier mal nur der Text von FB, allerdings ohne Kommentare:

"In meiner Timeline stoße ich gerade immer wieder auf einen neuen – so genannten – "Photoshop-Killer": Affinity Photo. Den gibt es gerade als Betaversion zum testen. Hab ich mir gestern mal geladen.

Mein Fazit nach ersten Tests zum "Photoshop-Killer"-Status: LOL! (Will sagen: Darüber brauchen wir gar nicht erst zu diskutieren, weil es lächerlich ist!)

Die App können wir uns in fünf Jahren vielleicht noch einmal vornehmen und vergleichen (aber dann ist auch Photoshop 5 Jahre weiterentwickelt!). Nichts von dem im Trailer gezeigten Zeugs ist in Photoshop unmöglich, langsamer oder komplizierter – im Gegenteil! Vieles ist in der Affinity-App deutlich unintuiver und hakeliger (ich schieb das mal auf den Beta-Status!)

Bitte nicht falsch verstehen: Diese – übrigens nur für den Mac erhältliche – Software macht auf mich einen wirklich guten und durchdachten Eindruck! Die Programmgröße ist dank aktuellem Code ohne 25 Jahre Ballast schön klein, und die Oberfläche ist schick, schnell und unterstützt – anders als Photoshop – sämtliche Mac OS-Funktionen (Vollbild &Co.). Manches ist in den Menüs sogar intuitiver sortiert als in Photoshop. Aber keine Kontext-Menüs (Rechtsklick!)?

Manche Ideen würde ich gern in Photoshop sehen (-- mehrere Masken pro Ebenen statt dem dafür notwendigen Gruppengewurschtel; sehr schöne Auto-Optionen per Assistant – z.B. was passieren soll, wenn man mit einem Pinsel auf einer Vektorebene malt und ähnliches). Aber es fehlt für den anspruchsvollen Anwender an jeder Ecke und Kante an Funktionen oder/und Qualität (Raw … Korrekturen … Malen … Ebenen … Design etc.).

Die Einzelheiten würden hier bei Facebook zu weit führen. (Da fällt mir ein, dass ich ja mittlerweile einen Blog habe … öhm … muss da mal schreiben … öhm … könnte das da ja mal aufgreifen. "

freundlicher Weise kopiert vom User Olaf Giermann on FB.

x
×
×