News

Die TYPO Berlin 2017 hat „wanderlust“

Die TYPO Berlin 2017 hat „wanderlust“
Zur Diskussion steht: die Arbeitswelt und ihre digitalen Ablenkungen

Werfen wir doch bereits im Januar einmal einen Blick voraus auf den Mai. Dann findet bereits zum 22. Mal die größte europäische Konferenz zum Themenfeld der visuellen Kommunikation statt – die TYPO Berlin 2017.
 

Das Motto: wanderlust

Vom 25. bis zum 27. Mai treffen sich, so wird es von den Veranstaltern erwartet, über 1.500 Besucher aus aller Welt im Haus der Kulturen der Welt in Berlin, um sich der „wanderlust“ hinzugeben – so das Motto der diesjährigen Ausgabe. In den Vorträgen, Workshops und Gesprächen soll es um nichts weniger als die „Ablenkungen der digitalen Arbeitswelt, im positiven wie auch im negativen Sinn“ gehen.

Über 60 internationale Experten berichten darüber, wie sie das Digitale kreativ anwenden – und wie sie das Digitale auch hin und wieder auf Abwege führt. Jürgen Siebert, Programmdirektor der TYPO, führt dazu aus: „Je stärker wir unsere digitalen Produkte optimieren, umso größer wird die Gefahr, dass wir das Ziel aus den Augen verlieren: den Menschen. […] Eine Kreativwirtschaft, die das Leben der Menschen nicht bereichert, ist auf einem Auge blind. wanderlust öffnet uns wieder die Augen.“ Ein Thema also, das durchaus das Potenzial für spannende Diskussionen in sich birgt.
 

Neues Format: Brand Talks

Erstmalig werden sich im Rahmen des Formats der Brand Talks Agenturen und deren Auftraggeber gemeinsam auf die Bühne begeben. Das Ziel: ein interdisziplinärer Austausch über die Kommunikation von Marken in der heutigen, bei Weitem nicht mehr unidirektionalen, sondern beinahe vollständig interaktiv ausgeformten Kommunikationswelt.

Die Keynote hält der britische Brand-Designer Michael Johnson von Johnsons Banks. Dazu werden insgesamt 12 Teams, jeweils bestehend aus Agenturvertretern und Auftraggebern, im 30-Minuten-Takt besprechen, was zu besprechen ist. Die Brand Talks finden am zweiten Konferenztag statt.
 

Ein Blick auf die Sprecher

Die aktuelle Liste der Vortragenden bzw. Diskutierenden gibt es hier. Darin zu finden ist beispielsweise Erik Spiekermann, der bereits Arbeiten für so bekannte Firmen wie Nokia, Bosch, VW oder die Deutsche Bahn ausgeführt hat und als Kunsthistoriker, Informationsarchitekt, Schriftenentwerfer und Autor zu bezeichnen ist.

Dominic Wilcox hat unter anderem GPS-Sneakers entwickelt, die den Schuhträger automatisch nach Hause geleiten. Ein Designer, Künstler und Erfinder, der sich ebenso Innovatives wie mitunter Provozierendes ausdenkt.

Die brasilianische Designerin Rejane dal Bello mag es bunt, ausdrucksstark und typografisch. Was es mit ihrem neuesten Projekt „Earth Art“ auf sich hat und in welchem Zusammenhang es mit Google Maps steht, wird man auf der TYPO erfahren. Alternativ kann man sich auch an dieser Stelle belesen oder das zugehörige Video ansehen:
 
Earth Art from Rejane Dal Bello on Vimeo.

Lust auf wanderlust bekommen? Wer sich nicht nach Berlin begeben möchte, darf darauf hoffen, dass es auch in diesem Jahr vielleicht wieder einen Livestream gibt. Wir werden sehen …
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: TYPO Berlin 2017

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Adobe MAX im Livestream

Adobe MAX im Livestream

Was gibt es Neues in der Adobe-Welt? Seht es euch im Livestream zur Adobe MAX 2020 an. Normalerweise versammeln sich in Los Angeles...

Weiterlesen

Adobe Live im März – die Farben sind zurück! (12.–14. März)

Adobe Live im März – die Farben sind zurück! (12.–14. März)

Ideen ohne Ende: Auch diesmal geht es bei Adobe Live wieder um Anwendungsbeispiele, Apps und Innovationen rund um kreatives...

Weiterlesen

100 Jahre Bauhaus – das wird gefeiert

100 Jahre Bauhaus – das wird gefeiert

„Die Welt neu denken“ – unter diesem Motto lädt der Bauhaus Verbund 2019 mit einem umfangreichen Programm ein, das...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
x
×
×