News

Digitales Malen für Einsteiger

Digitales Malen für Einsteiger
Dieses Buch ebnet den Weg „vom Hardware-Kauf bis zur digitalen Illustration“

Der Name Roger Hassler steht für Airbrush-Kunst, steht für digitales Malen, steht für lehrreiche Bücher und Video-Trainings – unter anderem. Jetzt hat der Autor, Dozent, Herausgeber und Chefredakteur ein neues Werk veröffentlicht, welches sich an jenen Personenkreis richtet, der ins digitale Malen einsteigen möchte.

Kern des Buches sind zehn ausführliche Anleitungen, in denen Schritt für Schritt zum Beispiel Orangen, Würfel, Chili-Schoten oder Raumschiff-Actionszenen entstehen. Dabei geht es mitunter ziemlich fotorealistisch zu. Die Leser erlernen verschiedenste Techniken wie das Kolorieren, die Arbeit mit Licht und Schatten, das Erzeugen von Volumen und Tiefe oder die Zeichnung von Strukturen und Texturen. So sehen die Endresultate beispielsweise aus:

Digitales Malen für Einsteiger – Vom Hardware-Kauf bis zur digitalen Illustration

Digitales Malen für Einsteiger – Vom Hardware-Kauf bis zur digitalen Illustration

Im Nebenbei können außerdem Ausführungen zu Hard- und Software für das digitale Malen mitgenommen werden. Die Beschreibungen basieren zwar auf Photoshop, Photoshop Elements sowie diversen Apple- und Android-Apps, gehen aber auf jene Grundfunktionen ein, „die dem Anwender in allen Malprogrammen in ähnlicher Weise zur Verfügung stehen.“ Als Zugabe lassen sich Bilder, Vorlagen und Filme von der dazugehörigen Webseite kostenlos zum Buch herunterladen.

Digitales Malen für Einsteiger – Vom Hardware-Kauf bis zur digitalen Illustration

Weil Kapitelüberschriften noch viel mehr über den Inhalt eines Buches verraten, hier ein paar konkrete Kapitelbeispiele: Nach der „Geschichte des digitalen Malens“ wird im Bereich „Hardware“ auf Gerätschaften wie „Monitor“, „Tablets & Tablet PCs“ und den „Stift“ an sich eingegangen. Mit dabei sind auch Abschnitte, die als „Entscheidungshilfen“ dienen.

Digitales Malen für Einsteiger – Vom Hardware-Kauf bis zur digitalen Illustration

Bei der „Software“ verschafft der Autor erst einmal einen Überblick zu den „Mal- und Bildbearbeitungsprogrammen“, betrachtet dann Vertreter wie „Adobe Photoshop, Adobe Photoshop Elements“, „Corel Painter“ oder „Sketch Club“. Anschließend folgen wichtige „Grundfunktionen und Werkzeuge für das digitale Malen“, darunter Dinge wie die „Farbpipette“ und der „Ebenenmodus“. Die Übungen zum Skizzieren, Kolorieren usw. stehen dann als Grundlage für das abschließende Finale: „Digitale Illustration“. Ein Auge wird gezeichnet, eine Schlangenhaut, ein „Warrior Girl“ und eine „Space Battle“.

Digitales Malen für Einsteiger – Vom Hardware-Kauf bis zur digitalen Illustration

Digitales Malen für Einsteiger – Vom Hardware-Kauf bis zur digitalen Illustration

96 illustrierte A4-Seiten, erst zum Nachmachen und Lernen, dann zum Selbermachen und Kreativsein: „Digitales Malen für Einsteiger – Vom Hardware-Kauf bis zur digitalen Illustration“ von Roger Hassler ist im Verlag newart medien & design erschienen und zum Preis von 16,95 Euro erhältlich (ISBN 978-3-941656-46-8).

Im Übrigen sei darauf hingewiesen, dass es von Roger Hassler auch im Shop von PSD-Tutorials.de ein sehenswertes und lehrreiches Training gibt: „Digitale Bildbearbeitung für Airbrush-Künstler“. Schaut mal rein – in dem Intro-Video könnt ihr den Autor auch gleich näher kennenlernen.
 
Euer Jens

Quellen für Bilder: Roger Hassler/Verlag newart medien & design

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Unigine, Realtime-Engine Version 2.14

Unigine, Realtime-Engine Version 2.14

Unigine - der Name steht für den russischen Entwickler so wie dessen Echtzeit-Software. Seit 2005 wird eine Echtzeit-Umgebung entwickelt,...

Weiterlesen

Maxon Cinema 4D S24 ist raus

Maxon Cinema 4D S24 ist raus

Cinema 4D ist eines der ältesten 3D Programme auf dem Markt, und das einzige in deutschen Landen gegründete der Oberklasse. Es ist dafür...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von aloh47
  • 21.04.2019 - 23:34

sehr interessant! Mal sehen wie das buch ist.

Portrait von traumfantasie
  • 09.01.2017 - 12:13

Ichkann aus Erfahrung sagen, dass so ein Buch das wirkliche Malen/ Zeichnen nicht ersetzen kann. So ein Buch kann einem aber Anregungen geben, wie man bestimmte Dinge umsetzen kann.
Aber das Wichtigste ist das tägliche Üben. Man sollte jeden Tag ein paar Übungen machen, wie z.B. Felsen malen, Wolken malen oder verschiedene Materialien auf Kugeln üben.
Übrigens hier gibt es auch einen Paintercontest, wo gerne User gesehen werden. Ich bin auch Anfänger und man kann nur dazulernen. Kann ich euch empfehlen.
https://www.psd-tutorials.de/forum/threads/paintercontest-1-2017.175669/

Portrait von fevi
  • 09.01.2017 - 12:10

Toll. Ich würde mir auch gerne mal einiges ansehen, was mit dem digitalen Malen zu tun hat. Es interessiert mich. Allerdings scheue ich ich davor, gleich zu investieren ohne zu wissen, ob das etwas für mich ist. Bin von Natur aus sparsam.. :-)

Portrait von cracker
  • 08.01.2017 - 17:40

Diese "Malbücher" nehmen einem eins nicht ab: Das Malen, und das geht nur durch üben, üben, üben. Und so einfach we immer dagestellt, klappt das auch am PC nicht. Dennoch, auch ich habe meine Versuche mit Hilfe solcher Bücher gemacht

Portrait von Katzenfee
  • 07.01.2017 - 17:18

Danke, über diesen Tipp freue ich mich sehr. Ich befasse mich schon länger mit Digitaler Malerei und möchte mein Wissen gerne noch vertiefen und mehr lernen. Ich werde mir das Buch bestellen und vermutlich schon in 2 Tagen anschauen können und hoffe, dass es meine Erwartungen erfüllt, denn was ich darüber lesen konnte klingt vielversprechend. :-)

Portrait von Zaolat
  • 06.01.2017 - 14:27

Buch ist heute angekommen. Heute Abend werde ich mich dem widmen und gerne einen "Erster Eindruck" Kommentar schreiben.

Portrait von Zaolat
  • 06.01.2017 - 23:02

Der erste Eindruck ist Positiv im Sinne der Zielgruppe.
Zunächst stellt sich der Auto vor. Dann folgen einige Seite über die Entstehung des Digital Paintings (mit einem netten Exkurs in die Anfangszeiten der Computer - wußte gar nicht, dass Photoshop mal auf eine Diskette passte ;-)
Auf den dann kommenden Seiten gibts Informationen über allerlei Hardware; Computer, Tabletts, Smartphones, Grafiktabletts, Stifte, sowie über die verschiedensten Software auf dem Markt - Es gibt auch ein Kapitel über die Standard Werkzeuge für das Digital Painting. Ab der Mitte des Buchs etwa, kommen dann die verschiedensten Tutorials.
Wie der Autor es Eingangs schrieb, die Anleitungen werden dem Leser nicht die Grundfähigkeit des Zeichnens beibringen. Also ein gewisses Verständnis und Können sollten schon vorhanden sein.
Es werden verschiedene Techniken angeboten und zum Selber ausprobieren animiert.

Zusammenfassend ist das Buch für jeden Interessant, der Lust auf Digital Painting hat und gerade am Anfang seines Weges ist. Allerdings eben auch nicht ungeschickt beim Zeichnen.

Portrait von gemini_noe
  • 06.01.2017 - 13:29

Klingt interessant, werde demnächst reinschauen.

Portrait von drawBe_44
  • 06.01.2017 - 11:58

Guter Tip - wird sicher einige dazu animieren, in dieses Metier einzusteigen!

Portrait von TrinisLeinenhalter
  • 05.01.2017 - 19:35

Mit ein bisschen zeichnerischem Talent, wär das auch eine nette Spielerei, wenn ich aber schon Probleme habe, auf einem Blatt Papier schön gerade aus zu malen, glaube ich, dass ich da nicht wirklich weit kommen werde und bleib lieber beim Knipsen und, mit Eurer immer wieder gerne genutzten Hilfe und entsprechenden Tipps, der Nachbearbeitung.... Aber trotzdem mal wieder Danke schön, für den Blick über (meinen) den Tellerrand.

Portrait von klingarder
  • 04.01.2017 - 22:42

Danke für den Bericht, werd ich mir mal anschaun.

x
×
×