News

Draco: Komprimierung für 3D-Grafiken

Draco: Komprimierung für 3D-Grafiken
Eine Open-Source-Bibliothek von Google

Die virtuelle und die erweiterte Realität schreien zunehmend lauter nach einem Mehr an 3D-Objekten und ganzen 3D-Welten. Damit einhergehend: die Zunahme des Datenvolumens. Bei Google ist gar die Rede von einer „Explosion von 3D-Daten“.

Das Chrome Media-Team hat sich folgerichtig darüber einmal Gedanken gemacht. Herausgekommen ist Draco, eine Open-Source-Bibliothek zur Komprimierung von 3D-Grafiken (hier auf GitHub). Diese berücksichtige Meshes, Punktewolken, Texturkoordinaten, Farbinformationen und weitere geometrierelevante Aspekte.

Im Ergebnis stehen nach Anwendung sodann die bei einer Komprimierung üblichen Vorteile: weniger benötigter Speicherplatz und eine schnellere Übertragung.

Im Blogbeitrag von Google wird hierzu beispielhaft ein Diagramm aufgezeigt (s. o.), das die Performance von Draco mit dem Zippen vergleicht: Ein unkomprimiertes 3D-Modell mit circa 100 MB bringt es demnach mittels Zip auf ungefähr 30 MB, bei Draco zeigt der Balken weniger als 10 MB an.

Das folgende Video soll zudem den Geschwindigkeitsvorteil verdeutlichen, der mit Draco gegenüber Zip erzielt wird. Geladen werden bei einer „High-Speed-Verbindung“ 12 Meshes mit Chrome:



In den letzten zehn Jahren seien vor allem Audio- und Video-Komprimierung vonnöten gewesen. Mit den Entwicklungen im Bereich VR und AR erwartet man, dass „wir schon bald in einem See aus geometrischen Daten schwimmen.“ Komprimierungsmethoden wie Draco spielten daher künftig eine kritische Rolle, um 3D für alle zugänglich zu machen.

Hier findet ihr die Draco-Bibliothek auf GitHub.

Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Screenshots der Beispielseite von Google zur Anwendung von Draco und aus dem Google-Blog

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Sales zum Black Friday: 65 % Rabatt auf die Videobearbeitungssoftware VideoProc

Sales zum Black Friday: 65 % Rabatt auf die Videobearbeitungssoftware VideoProc

Der Black Friday steht ins Haus und somit erwarten euch vielerorten satte Rabatte. So auch bei Digiarty, die euch gleich 65 % Rabatt auf...

Weiterlesen

Photoshop CC 2021 bringt eine Mustervorschau und neurale Filter

Photoshop CC 2021 bringt eine Mustervorschau und neurale Filter

Siehe da: Photoshop CC 2021 ist da. Ab jetzt könnt ihr nach euren Presets suchen und eigene Muster mithilfe einer interaktiven Vorschau...

Weiterlesen

Creative Cloud-Anwendungen: Updates im Überblick

Creative Cloud-Anwendungen: Updates im Überblick

Illustrator erscheint für das iPad, Adobe Fresco kann auf dem iPhone gestartet werden und die Lightroom-Apps erhalten ein neues Werkzeug...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
x
×
×