Anzeige
News

DxOMark testet jetzt auch Frontkameras von Smartphones

DxOMark testet jetzt auch Frontkameras von Smartphones
Welches Smartphone liefert in puncto Selfie die besseren Ergebnisse? – DxOMark testet jetzt auch das.

DxOMark ist dafür bekannt, Objektive, Kameras und die Hauptkameras von Smartphones mit Methodik und Laborversuch auf Leistungsparameter und Bildergebnisse zu prüfen. Die Resultate finden Eingang in eine zusammenfassende Bewertungszahl, zu der jeweils ein umfassender Auswertungsbericht geboten wird.

Vergangene Woche erweiterte DxOMark das bestehende Testfeld um die Frontkameras von Smartphones. Beantwortet wird damit also die Frage, welches Handy in Sachen Selfie und auch Selfie-Video die Nase vorn hat. Bislang standen zwölf Smartphones von Herstellern wie Apple, Google, Samsung, Huawei und Xiaomi auf dem Prüfstand. Das Google Pixel 3 und das Samsung Galaxy Note 9 teilen sich momentan mit 92 Wertungspunkten den ersten Platz.

Wohlgemerkt bedeutet dieselbe hohe Punktzahl zunächst, dass beide Smartphones zwar gute, aber bei Weitem nicht dieselben Ergebnisse liefern. So sei das Pixel 3 stärker in den Bereichen Fokussierung und Detailwiedergabe, während das Note 9 eine bessere Farbwiedergabe und bei Videos eine bessere Stabilisierung biete. Was Fotos anbelangt, liegt das Google Pixel 3 mit 99 Punkten auf Platz 1, das Note 9 dahinter mit 96 Punkten. Im Bereich Video hingegen brilliert das Note 9 mit 86 Punkten, gefolgt vom Xiaomi Mi MIX 3 mit 85 und dem Google Pixel 3 mit 83 Punkten.

Die Tests der Frontkameras basieren weitestgehend auf denselben Prozeduren und Methoden, wie sie auch bei den rückwärtigen Smartphone-Kameras durchgeführt werden. Bedeutet: Sowohl unter Laborbedingungen als auch „in der realen Welt“ entstehen ungefähr 1.500 Bilder und Dutzende Video-Clips mit einer Gesamtlaufzeit von über zwei Stunden. Das Material wird einerseits mithilfe technischer Messungen ausgewertet. Andererseits begutachten Tester jene Aspekte der Bildqualität, bei denen Technik alleine nicht alles ist und die schlichtweg einer menschlichen Einordnung bedürfen. Alle Geräte werden unter denselben Bedingungen getestet und auf dieselbe Art und Weise ausgewertet, sodass eine Vergleichbarkeit der Ergebnisse gegeben sein soll.

Da die Frontkameras hauptsächlich für Selfies beziehungsweise auch Gruppenaufnahmen eingesetzt werden, ergeben sich dann doch ein paar Modifikationen im Testvorgehen. Unter anderem werden Porträts von Einzelpersonen bei einem Abstand von 30 cm aufgenommen, auch Bilder mit einem Abstand von 55 cm und 120 cm finden im Prüfverfahren Berücksichtigung.

Auf der Webseite von DxOMark findet ihr die Bewertungen der Frontkameras parallel zu den Bewertungen der Hauptkameras im Bereich Smartphones.
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: DxOMark

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

500px, EyeEm und weitere: Über 600 Millionen Nutzerdaten im Darknet

500px, EyeEm und weitere: Über 600 Millionen Nutzerdaten im Darknet

Unter den betroffenen Webseiten befinden sich 500px, EyeEm und Fotolog. Im sogenannten Darknet sind erneut Pakete mit gehackten Daten...

Weiterlesen

Das sind die Emojis für 2019

Das sind die Emojis für 2019

Das Unicode-Konsortium hat eine Liste mit insgesamt 230 neuen Emojis für 2019 vorgestellt. Im Prinzip kann da kommen, was will, mein...

Weiterlesen

Flickr beginnt (noch nicht) mit dem Löschen von Fotos

Flickr beginnt (noch nicht) mit dem Löschen von Fotos

Nachdem die maximale Anzahl speicherbarer Bilder bei kostenloser Flickr-Nutzung auf 1.000 beschränkt wurde, sollten überschüssige Bilder...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von hpm53
  • 04.02.2019 - 18:28

DxOMark ist eine super Seite. Sollte man vor dem Kauf eines Handys mal in Augenschein nehmen.

x
×
×
teststefan