News

ExifShot stellt Metadaten und Fotos anschaulich zusammen

ExifShot stellt Metadaten und Fotos anschaulich zusammen
Ein simples Tool mit potenziell nützlichem Ergebnis für all jene, die ihre Fotografie anschaulich erklären möchten.

Nehmen wir an, ihr möchtet euer Wissen über die Fotografie an andere weitergeben. Nehmen wir weiter an, ihr gebt dazu ein Seminar oder stellt die Informationen in einem Blogbeitrag dar. Und nehmen wir noch dazu an, eure Wissensvermittlung soll über Fotobeispiele mitsamt den jeweiligen Kameraeinstellungen erfolgen …

Genau für solche und ähnliche Anwendungszwecke entwickelte Stefan Kovac ExifShot. Die kostenlose Web-App liest die Metadaten eines hochgeladenen Fotos aus (JPG-Format) und stellt beides in einem übersichtlichen, anschaulichen Design zusammen. Dieses kann man anschließend (ebenfalls als JPG) herunterladen und weiterverwenden (Nachtrag: nur mit Google Chrome und Firefox möglich).

Per Drag-and-drop wird das Foto hochgeladen. Felder wie Camera, Lens oder Shutter Speed können hinzugefügt, entfernt oder neu angeordnet werden. Auch die Textgröße ist einstellbar. Die Darstellung von Foto und Metadaten lässt sich in Bezug auf Breite, Hintergrundfarbe und Schatten individualisieren. Weiterhin können Änderungen an den Einstellungen des Fotorahmens vorgenommen werden. Nachteilig ist zu bemerken, dass die Feldnamen nur in englischer Sprache angezeigt werden, doch die entsprechenden Begrifflichkeiten dürften ja durchaus bekannt sein.

Kovac beschreibt die App als einfaches Grafik-Werkzeug, um Foto und Metadaten in einem Design zusammenzufügen. Nicht mehr – nicht weniger. Wer darin eine gewisse Nützlichkeit sieht, klicke sich zu ExifShot.
 
Euer Jens
 
Bildquelle Vorschau und Titel: ExifShot

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

RAW-Fotos als Vorschau direkt in Windows sehen mit diesem Codec + 3 alternative RAW-Entwickler

RAW-Fotos als Vorschau direkt in Windows sehen mit diesem Codec + 3 alternative RAW-Entwickler

Wie sicher viele Fotografen leidtragend wissen, kommt Windows 10 nicht mit RAW-Dateien klar.  Das hat dank der App von Microsoft...

Weiterlesen

Corel PaintShop Pro 2020 wurde veröffentlicht

Corel PaintShop Pro 2020 wurde veröffentlicht

Als ich gestern im Bett lag, habe ich noch kurz meinen Google-News-Stream durchgeschaut und erfahren, dass Corel gerade PaintShop Pro 2020...

Weiterlesen

Corel wird für eine Milliarde Dollar verkauft

Corel wird für eine Milliarde Dollar verkauft

Wow ... damit hätte ich nicht gerechnet: Corel wird wohl laut Heise verkauft. Die Beteiligungsgesellschaft KKR schnappt sich jetzt Corel...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von ArthurL
  • 07.01.2019 - 13:56

sehr nützlich, vielen Dank

Portrait von Rata
  • 20.12.2018 - 12:51

Herzlichen Dank, Jens, auch wenn ich solche "Dienste" grundsätzlich nicht benutze.

Erwähnenswert wäre in Deinem informativen Artikel noch, daß der Dienst nur mit FF- und Chrome-Browsern funktioniert, Zitat: 'Export feature works in Google Chrome and Firefox browser only!'


Dir frohe, besinnliche Tage,
lieber Gruß,
Rata

Portrait von Jens Hammerschmidt
  • 21.12.2018 - 15:48

Hallo Rata, vielen Dank für den durchaus erwähnenswerten Zusatz, den ich soeben noch einfügte. Und ebenfalls vielen Dank für den Wunsch froher, besinnlicher Tage – den ich gerne zurücksende. Beste Grüße, Jens

Portrait von drphoto
  • 20.12.2018 - 11:55

[Zitat]
Ein simples Tool mit potenziell nützlichem Ergebnis...
[\Zitat]

Was soll daran nützlich sein? Höchstens für den Webseiten-Betreiber. Er kommt so an entsprechende Fotos.
Gibt es einen vernünftigen Grund ein oder mehrere Fotos erst umständlich hochzuladen nur um die EXIFs zu bekommen?
Meines Erachtens nein.

Aber mal allen Ernstes. Das Ganze passt in den heutigen Trend alles und noch mehr mit anderen zu teilen und alles ins Web hochzuladen oder irgendeiner App anzuvertrauen. Und das in Zeiten wo alle über den Datenschutz reden und das DSGVO-Monster eingeführt wurde. Wo soll das noch hinführen?

Portrait von Rata
  • 20.12.2018 - 12:53

Wo schlicht gesagt alles hinführt: in die Verblödung ;-)

Lieber Gruß
Rata

Portrait von Clausthaler
  • 21.12.2018 - 09:56

Deine Kommentar trifft wie immer ins Schwarze.

Portrait von 01er
  • 20.12.2018 - 09:29

Habe ich das richtig verstanden? Ich muss ins Internet, um herauszufinden, welche EXIF-Daten meine eigenen Bilder haben?
Ich sage also einem Fremden, welche Schuhgröße ich habe, und er sagt mir dann, welche Schuhgröße ich habe. P e r v e r s !

Portrait von gnatzkorken
  • 30.12.2018 - 12:40

Eher: Ich zeige meine Schuhe einem Fremden, damit er mir meine Schuhgröße sagt. ;-)
Gruselig in jedem Fall.

Portrait von tynick
  • 19.12.2018 - 22:13

Warum nur muss man heutzutage ständig seine Bilder an alle möglichen Websiten übermitteln?

x
×
×