News

Februar-Updates für Lightroom Classic CC und Adobe XD

Februar-Updates für Lightroom Classic CC und Adobe XD
Sowohl Lightroom CC als auch Lightroom Classic CC erhalten die Funktion Details verbessern. Bei Adobe XD bekommt die Pipette ihren Shortcut.

Adobe hat die Februar-Updates für die gesamte Lightroom-Familie der Creative Cloud sowie für Adobe XD ausgespielt. Ein Überblick:
  

Lightroom Classic CC, Version 8.2

Neu an Bord von Lightroom Classic CC in Version 8.2, aber auch bei Lightroom CC und Adobe Camera Raw ist die Funktion Details verbessern. Adobe zufolge sollen damit bei Raw-Bildern eine höhere Auflösung, eine genauere Wiedergabe feiner Details sowie eine bessere Erhaltung kleiner Farbbereiche erzielt werden. Auch sollen weniger Moiré-Muster und verfälschte Farben auftreten. Beispielbilder und Erläuterungen findet ihr im englischsprachigen Adobe Creative Connection-Blog.

Die Funktion basiert auf maschinellem Lernen. Ihr findet sie im Bibliothek- oder Entwicklungsmodul unter Foto>Details verbessern. Einmal angeklickt, öffnet sich ein Vorschaufenster. Haltet ihr hier den Handcursor gedrückt, zeigt sich das Originalbild. Lasst ihr los, seht ihr das verbesserte Bild. Wendet ihr die Verbesserungen an, erstellt Lightroom Classic CC ein neues DNG-Bild neben der Quelldatei.

Es wird außerdem darauf hingewiesen, die Funktion sei rechenintensiv und benötige eine schnelle GPU. Vorausgesetzt wird MacOS High Sierra ab Version 10.13 bzw. Windows 10 ab dem Update vom Oktober 2018.

Weitere Neuerungen sind ein schnelleres Tethering für unterstützte Nikon-Kameras (Tethering jetzt auch für die Nikon Z6 und Z7), ein einziges Menü für Tethering-Aufnahmen und das automatische Erkennen der am Computer angeschlossenen Kamera.

Neu unterstützt werden die Nikon COOLPIX A1000, die Olympus OM-D E-M1X und vorläufig auch die Sony A6400 (ILCE-6400). Bei den Objektiven werden die Nikon AF-S NIKKOR 500mm f/5.6E PF ED VR und die Varianten +1.4x, +1.7x und +2.0x unterstützt.
  

Lightroom CC, Version 2.2

Neben der Funktion Details verbessern erhält Lightroom CC in Version 2.2 die HDR-, Panorama- und HDR-Panorama-Zusammenfügung. Auch das Zielkorrektur-Werkzeug für Gradationskurve und Farbmischer kommt hinzu, mit dem Bildteile ausgewählt werden, um anzugeben, welche Licht- oder Farbeigenschaften angepasst werden sollen. Außerdem gibt es Histogramm-Beschneidungsmarker für Tiefen und Lichter. Einen umfassenden Überblick über die Neuerungen von Lightroom CC sowie der Mobilversionen findet ihr an dieser Stelle.
   

Adobe XD

In Adobe XD steht der Shortcut i für die Pipette zur Verfügung. Man wähle ein Objekt oder eine Gruppe und drücke die benannte Taste, sodass die Pipette aktiviert wird. Anschließend klicke man auf der Arbeitsfläche auf einen bestimmten Bereich, dessen Farbe man übertragen möchte.

Interessant für die Zusammenarbeit: Bei der Aufnahme von Interaktionen über das Vorschaufenster können nun Audiokommentare hinzugefügt werden. So sieht der Kollege oder Kunde am anderen Ende der Welt nicht nur, was vor sich geht, sondern erhält auch gleich sprachliche Ausführungen dazu.

Ebenfalls wurde die Interaktion mit anderen Adobe-Programmen verbessert. Importiert man nun Photoshop- oder Illustrator-Designs, werden diese direkt im aktuellen Dokument platziert und nicht mehr – wie zuvor – in einem separaten Dokument. Der Import eines Smart-Objekts erfolgt nun als erweiterte Ebene (nicht mehr als Bitmap), wobei die Anpassungsebenen erhalten bleiben. Außerdem wurde der Export zu After Effects verbessert und die Sprachen Spanisch sowie brasilianisches Portugiesisch werden unterstützt.
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Pixabay

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Photoshop bekommt wohl endlich mal ein geniales Funktions-Update

Photoshop bekommt wohl endlich mal ein geniales Funktions-Update

Anfang November gibt es die Adobe Max-Veranstaltung, wo die neuen Funktionen unter anderem von Photoshop vorgestellt werden. Wie ich im...

Weiterlesen

20 Jahre Adobe InDesign – ein Quick-Tipp zum Jubiläum

20 Jahre Adobe InDesign – ein Quick-Tipp zum Jubiläum

Zum runden Jubiläum geben wir für die InDesign User Group Hamburg – und natürlich für euch – einen Video-Quick-Tipp...

Weiterlesen

RAW-Fotos als Vorschau direkt in Windows sehen mit diesem Codec + 3 alternative RAW-Entwickler

RAW-Fotos als Vorschau direkt in Windows sehen mit diesem Codec + 3 alternative RAW-Entwickler

Wie sicher viele Fotografen leidtragend wissen, kommt Windows 10 nicht mit RAW-Dateien klar.  Das hat dank der App von Microsoft...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von LUZ Y SOMBRA
  • 23.02.2019 - 11:53

Ich habe immer wieder Abstürze im Lightroom seit dem Update, kann das sein weil ich den Katalog auf dem NAS habe?
Habt ihr auch Probleme seither.
Luzy Sombra

Portrait von johnst
  • 14.02.2019 - 06:30

Betriebssystemupgradezwang

Portrait von buerzel
  • 13.02.2019 - 22:15

Zu „Details verbessern”: Einfach umwerfend dieses neue Feature. :)

https://feedback.photoshop.com/photoshop_family/topics/enhance-details-broken-all-black-preview-and-final-render

(s. auch zugehörigen Thread im Forum)

Portrait von jmittendorf
  • 13.02.2019 - 21:07

Danke für die zusammenfassende Information.

Portrait von Fotografierer
  • 13.02.2019 - 18:19

Bei den RAW Dateien meiner Canon 70D kommt folgende Meldung: Nicht unterstütztes Foto - Details verbessern kann auf das ausgewählte Foto nicht angewendet werden.

Portrait von fritzeken
  • 13.02.2019 - 09:54

Vielen Dank für die kompakte Zusammenfassung. Sie erspart mir das zeitraubende Forschen auf Adobe-Seiten.

x
×
×