News

FiveActs – Neues Drehbuchprogramm aus Deutschland

FiveActs – Neues Drehbuchprogramm aus Deutschland

FiveActs – das Drehbuchschreibprogramm – wurde speziell für die Bedürfnisse von Drehbuchautoren entwickelt und mit vielen hilfreichen Funktionen ergänzt für das Planen und Schreiben.

Das Programm kennt vier Hauptmodi: Schreiben, Organisieren, Auswerten und Ideen.

Beim Starten des Programms bietet FiveActs vier Möglichkeiten an: Drehbuch, Drehbuch mit Akten, Drehbuch (moderne Formatierung) und Musical; außerdem die Funktionen Öffnen, Importieren (siehe unten Import) und öffnen des Handbuchs.
 

Handbuch und Sprachen

Das Handbuch ist eine PDF-Datei, die knapp die wichtigsten Informationen über die Benutzung des Programms liefert. Die Programm-Oberfläche, die sehr übersichtlich ist, und das Handbuch gibt es in Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Ein Sprachwechsel ist im Programm nicht möglich; es ist wohl an die Sprache des Betriebssystems gekoppelt.

Schreiben

Die Formatierung der Drehbücher in FiveActs basiert auf der FOUNTAIN-Formatierung. Fountain ist eine eigenständige MarkUp-Sprache, die speziell für Drehbücher entwickelt wurde. Eine FOUNTAIN-Datei ist eine reine Textdatei in der UTF-8-Kodierung und kann daher mit jedem Texteditor geöffnet und geschrieben werden. FiveActs kann eine FOUNTAIN-Datei öffnen, importieren und exportieren. Außerdem kann die Syntax überprüft und vorhandene Fehler sichtbar gemacht werden. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Wer damit nicht vertraut ist und sich einlesen möchte, der findet unten drei Links zum Thema (englische Websites). Der Vorteil des Drehbuchschreibens mit FiveActs liegt darin, dass die nötigen Formatierungen beim Schreiben eingeblendet werden und mit einem Klick oder einer Taste ausgewählt werden können. So kann sich der Autor völlig auf das Schreiben konzentrieren und bekommt gleichzeitig ein sauber formatiertes Dokument.

TIPP: Wollte man einen Prosatext in FiveActs schreiben, dann muss jede Zeile vom Typ »Freitext« sein. 

Organisieren

Unter dem zweiten Punkt, dem Organisieren, verbergen sich die Funktionen Soziogramm, Charaktere, Ort und Requisiten.

Soziogramme sind Diagramme, in dem die Beziehungen von Figuren grafisch dargestellt werden. Farben und farbige Pfeile erlauben ein einfaches Visualisieren. Figuren aus bereits geschriebenen Szenen lassen sich mit einem Klick hinzufügen. Es können mehrere Soziogramme angelegt werden. Außerdem können Soziogramme dupliziert werden.

Charaktere bietet die Rollenliste, in der Beschreibungen und Eigenschaften der jeweiligen Figuren aufgelistet werden können. Es besteht eine automatische Verbindung zu den Soziogrammen, in der die Figur vorkommt.

Orte sind die Handlungsorte, die hierarchisch angeordnet werden können. Gibt es eine Keller-Szene in einem Haus, dann kann der Keller ein »Unter-Ort« des Hauses sein. Von den Orten lässt sich direkt ins Drehbuch springen.

Requisiten sind Gegenstände, die eine wichtige Rolle im Drehbuch spielen. Man denke nur an den Ring in J. R. R. Tolkien »Der Herr der Ringe«. 

Auswerten

Unter dem dritten Punkt findet der Anwender automatische Funktionen, die Berichte erstellen aus Charaktere, Ort, Requisiten, Veränderungen (Change-Log), Dialogen und Szenen. So kann der Autor den Überblick behalten: Auswerten ist ein echter Zeitsparer!

Ideen

Unter dem vierten und letzten Punkt kann der Autor alle Ideen, die ihm vor und während des Schreibens kommen, in Form von Kärtchen, Titelkärtchen, Bildkärtchen und Zeitleisten eintragen. Diese können mit Szenen verknüpft werden. 

Import

  • Fountain-Format (.fountain) - mehr Infos siehe unten.
  • FinalDraft (.fdx)
  • Es gibt keinen Import von normalen Textdateien (wie .txt).

TIPP: Text aus anderen Programmen können jedoch per Kopieren und Einfügen in das Drehbuch eingefügt werden.

Export

  • RTF, HTML, Ausdrucken auf Papier oder in PDF-Datei
  • Fountain-Format (.fountain) - Mehr Infos siehe unten.
  • FinalDraft (.fdx)

Systemvoraussetzungen

  • nur für macOS 10.15 und macOS 11

Fazit

Ein neues, interessantes Programm zu einem günstigen Preis (aktuell € 27,99, später € 53,99). 

Links

Links zu Fountain Markup Language

Alternative zu FiveActs

Ergänzung

Fünf Akte im Regeldrama nach HorazDer Name »FiveActs« leitet sich vom Regeldrama ab, dessen Gliederung in 5 Akten auf den römischen Dichter Horaz zurückgeht. Die fünf Akte sind 1. Exposition (Einleitung/Protase), 2. Komplikation (Steigerung/Epitase), 3. Peripetie (Umkehr der Glücksumstände des Helden), 4. Retardation (Verlangsamung) und 5. Katastrophe oder Lysis/Dénouement.

Jedoch ist man in FiveActs völlig frei in der Anzahl der Akte. Daher kann man genauso auch einen Einakter oder einen Dreiakter schreiben und dabei den Tipps/Regeln von Blake Snyder »Save the cat« (https://savethecat.com) folgen.

----
Bildquellen:
Vorschau, Titel: © 2021 Synium Software Germany, Website
Bild im Text: gemeinfrei aus der Webseite https://de.wikipedia.org/wiki/Regeldrama

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Pixelmash 2022.0

Pixelmash 2022.0

Pixelmash, seit 2018 auf dem Markt, ist ein Programm zum Erstellen von Pixelkunst (Rastergrafik) als Standbild oder als Animation. Die...

Weiterlesen

Clip Studio Paint 1.11.10

Clip Studio Paint 1.11.10

Clip Studio Paint (CSP) Version 1.11.10 für Windows und Galaxy wurde gerade veröffentlicht. Der Schwerpunkt der neuen Version liegt auf...

Weiterlesen

DAZ Studio 4.20 und .vdb-Dateien

DAZ Studio 4.20 und .vdb-Dateien

DAZ Studio wurde im Herbst 2005 als Alternative zu Poser auf den Markt gebracht. Beide Programme werden für die Gestaltung und Animationen...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Clausthaler
  • 27.05.2021 - 15:20

Was es nicht alles gibt was ich nicht brauche. :-)

x
×
×