News

Fünf Kameras der Superlative

Fünf Kameras der Superlative
Zahlen aus einer anderen Welt

Dieses Video von Curious Droid entfernt sich von den Features handelsüblicher Kameras und betrachtet stattdessen die Welt der momentanen und künftigen Kamera-Superlative. Fünf Beispiele werden angeführt: (1) Eine Satelliten-Kamera, (2) eine Spionage-Kamera, (3) ein Teleskop, (4) die schnellste und (5) die kleinste Kamera der Welt.
 

1. WorldView 3
2014 wurde der „WorldView 3“-Satellit von DigitalGlobe in den Orbit der Erde befördert. Seither schaut dieser nach unten auf den Globus zurück und nimmt das Gesehene auf. In einer Höhe von circa 584 Kilometern schafft er es dabei, Flächen von nur 25 cm x 25 cm in jeweils einem Pixel zusammenzufassen. Da verschwimmen also noch einige Details zu einem einfarbigen Punkt. Wenn man sich jedoch mal ein Lineal auf den Tisch legt, die 25 cm betrachtet und sich dann den Kamera-Motiv-Abstand bewusstmacht, dann ist das durchaus ziemlich beachtlich.

Davor waren für Anwendungen wie Google Earth „nur“ 70 cm x 70 cm erreichbar, weshalb DigitalGlobe für den Verkauf der höher aufgelösten Bilder auch eine spezielle Erlaubnis der US-Regierung brauchte. Auch nicht schlecht: Um die Fläche der Vereinigten Staaten aufzunehmen, benötigt die Kamera gerade einmal zwei Tage.
 

2. ARGUS-IS
Ausgesprochen heißt das Ganze „Autonomous Real-Time Ground Ubiquitous Surveillance Imaging System“. Es geht also um Echtzeit und um Überwachung von den Dingen, die da am Boden geschehen. Aus einer Höhe von sechs Kilometern und montiert an einen wie auch immer gearteten Flieger kann damit eine Fläche von 93 Quadratkilometern beobachtet werden. Sich bewegende Objekte und Menschen werden getrackt und dabei aufgenommen. 15 cm Durchmesser sollten die „Beobachtungsgegenstände“ in der Draufsicht dabei vorweisen, um wahrgenommen zu werden.

Für diese Leistung reichen fünf Megapixel-Chips, wie sie auch in Smartphones zu finden sind. Das geht?! Ja, wenn man von diesen Chips insgesamt 368 hinter vier Objektiven verbaut und die Einzelbilder dann zu einem Gesamtbild zusammensetzt. Das verfügt dann insgesamt über 1,8 Gigapixel! Große Fläche und trotzdem feine Details – Rechenpower am Maximum!
 

3. Large Synoptic Survey Telescope (LSST)
Wenn dieses hübsche Gerät in Chile im Jahr 2022 online geht, dann toppt es alles Bisherige: 3,2 Gigapixel! Drei Spiegel, drei Tonnen, 189 Sensoren und eine Auflösung, die sich mit 800.000 8-Megapixel-Kameras vergleichen lässt. Die Mission: den südlichen Himmel aufnehmen – vollständig und jeweils innerhalb weniger Tage! Daraus lassen sich dann Himmels-Zeitraffer erstellen, mit denen man Bewegungen im Universum nachverfolgen kann.
 

4. Die schnellste Kamera der Welt
Diese Kamera, entwickelt am MIT, bringt es auf unvorstellbare 1 Billionen Bilder pro Sekunde! Im Video wird gezeigt, wie sich ein Lichtbündel durch die Flüssigkeit in einer Flasche bewegt. Das dauert eigentlich nur eine Nanosekunde – mit der Kamera kann die Betrachtungszeit da erheblich gedehnt werden. Problem dabei: Die Sequenz wird nicht nur einmal aufgenommen, sondern in Tausenden von Wiederholungen des Versuchsaufbaus – und wird dann aus den verschiedenen Aufnahmen zusammengesetzt.

Doch auch dafür gibt es anscheinend bereits eine Lösung: In Japan wurde der STAMP entwickelt. Hier gibt es dann hübsche 4,4 Billionen Bilder pro Sekunde bei einer Auflösung von 450 x 450 Pixel. Hierzu konnte ich im Video aber keine Aufnahme entdecken.
 

5. Die kleinste Kamera der Welt
Zum Schluss geht es schließlich noch hinein in den Körper: Die ScoutCam kann mit einem Durchmesser von 1,2 Millimetern in eine Tablette eingefügt werden und auf ihrer Reise durch das Verdauungssystem Videos mit immerhin 224 x 220 Pixeln bei 18 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Die Pille braucht dafür nur noch etwas Licht und eine Batterie und verfügt zudem über eine WLAN-Verbindung zur Kommunikation mit der Außenwelt.
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Screenshot aus dem Video "5 Most Amazing Cameras in the World" von Curious Droid

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Lernen wir bald alle nur noch über YouTube?

Lernen wir bald alle nur noch über YouTube?

Vor wenigen Tagen konnte ich auf Spiegel Online lesen, dass fast jeder zweite Schüler YouTube-Videos gezielt zum Lernen nutzt. Wow....

Weiterlesen

Natural Instincts – zurück zum Wesentlichen

Natural Instincts – zurück zum Wesentlichen

Auch 2019 präsentiert Adobe Stock die Trends des Jahres. Den Beginn machen die „Natural Instincts“. Lasst euch von emotional...

Weiterlesen

Logo-Trends 2018

Logo-Trends 2018

Farbverläufe, Serifen, Gold und zerschnittene Schriftzüge – der Logo-Trend-Report der LogoLounge steckt voller Inspiration. Mit...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von guenter2703
  • 03.11.2016 - 13:53

Klasse Artikel.

Günter

Portrait von rdo
rdo
  • 31.08.2016 - 19:07

Wie in allen anderen Gebieten auch, es ist immer interessant die Extreme, die das eigene Hobby tangieren, aufgezeigt zu bekommen.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 30.08.2016 - 11:36

Das sind Zahlen und Werte, die jede Vorstellungskraft übertreffen - jedenfalls meine :-)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 30.08.2016 - 08:47

Boah, sehr interessant. Danke für die Information.
Doch wenn die Technik so weit fortgeschritten ist, frage ich mich: Was ist an dieser oder jener Wahrheit dran, dass es schon vor vielen Jahren möglich war, aus diesen Entfernungen Briefe lesen zu können, was nach diesem Bericht noch nicht möglich ist? Oder verwechsle ich da etwas?

Portrait von herbiemaus
  • 30.08.2016 - 08:33

Vielen Dank für diese Marktübersicht. Man weiß ja nie, was man mal brauchen wird ...

Portrait von Lenka
  • 30.08.2016 - 08:30

Ein sehr interessanter Beitrag! Danke!
Es ist bewundernswert, was es mittlerweile für Dinge gibt, es ist aber auch irgendwie erschreckend. Da läuft man durch die Straße und überlegt sich, ob man gerade gefilmt wird, und ob die Frisur richtig sitzt.

Portrait von vondie
  • 29.08.2016 - 23:07

Ein toller Betrag.! Was es nicht alles so gibt. Sehr interessant.

Portrait von helkies
  • 29.08.2016 - 22:11

Sagenhaft was machbar ist. Danke für den interessanten Beitrag.

Portrait von lalelu44
  • 29.08.2016 - 21:22

Ein sehr interressanter Beitrag! Es ist erstaunlich, was die Technik heute leisten kann! ;-)

x
×
×