News

Google-App zum Scannen von Fotos

Google-App zum Scannen von Fotos
Und drei Neuerungen für Google Fotos

Google hat eine App veröffentlicht, mit deren Hilfe Foto-Abzüge von dazumal bequem und unkompliziert eingescannt werden können. Folgerichtig nennt sich das Ganze dann auch „Fotoscanner“ und steht für Android und iOS kostenfrei zum Download und zur Anwendung zur Verfügung.

Das Unternehmen gibt an, die App erkenne automatisch die Ränder, begradige das Bild, rotiere es und entferne auftretende Blendlichter. So entstehe „nicht einfach nur das Foto eines Fotos“, wie es im unten angeführten Image-Video heißt. Die Scans dürfen dann natürlich auf Wunsch in die Wolke namens Google Fotos geladen werden, doch auch ein davon unabhängiges Speichern auf dem eigenen Gerät ist möglich.

Das Scannen selbst geht folgendermaßen vonstatten: Man platziere das Foto vor sich, greife zum Smartphone, starte die App und gleite zu den von der App vorgegebenen weißen Punkten, wo dann Einzelaufnahmen angefertigt werden, die das Programm zusammensetzt.
 

Das ist sicher nicht die erste App ihrer Art, sieht aber auf jeden Fall praktisch aus. Neben dem „Fotoscanner“ verkündete Google auch gleich noch drei Neuerungen für Google Fotos:
  • Eine neue Option nimmt automatisch Verbesserungen an Bildern vor, indem zum Beispiel Belichtung und Sättigung angepasst werden, um Details hervorzuheben.
  • 12 neue Looks, bei denen das Bild vor Auflegen der Looks per „Maschinenintelligenz“ analysiert und beispielsweise hinsichtlich Helligkeit oder Sättigung bearbeitet wird.
  • Erweiterte Bearbeitungsmöglichkeiten für Lichter und Farben.

Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Screenshot aus dem Video "Introducing PhotoScan by Google Photos" von Google

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe hat Updates für die Anwendungen der Creative Cloud veröffentlicht. Werfen wir einen Blick auf die Neuerungen, die sich u. a. für...

Weiterlesen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

In der ersten Juniwoche erschien Version 3 der Nik Collection by DxO. Welche Neuerungen euch erwarten und was sie euch bringen, könnt ihr...

Weiterlesen

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Es gibt interessante Neuigkeiten zu Luminar. Heute wurde das neue Update 4.2 angekündigt und passend für den perfekten Einstieg in...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Plotz
  • 21.11.2016 - 11:00

Ne Android App zum Fotos scannen praktischerweise gleich von google selber - Leute, Leute, Leute ...

Portrait von Clausthaler
  • 19.11.2016 - 09:42

Ein Foto für IMMER sichern auf "elektronischen Weg"... Es soll auch Menschen, die an den Weihnachtsmann glauben.

Portrait von catman55
  • 17.11.2016 - 10:51

Die App erledigt ihre Aufgabe sehr schnell. Mein gescanntes Bild war ein kleines s/w-Foto von 1959 mit dem damals modischen Büttenrand. Der Büttenrand wurde beim Scannen aber automatisch entfernt. Das gescannte Bild hatte aber einen erheblichen Grünstich, welchen ich dann mit dem Microsoft Office Picture Manager schnell entfernen konnte. Alles in allem eine gute App, aber verbesserungswürdig in Sachen einer schnellen Nachbearbeitung innerhalb der App.

Portrait von lichtwerker
  • 17.11.2016 - 10:25

Danke für die Info, lade mir die App mal runter. Mal sehen was die wert ist.

Portrait von trekki
  • 17.11.2016 - 06:15

Mal sehen was die Software so her gibt. Ob das so klappt glaube ich erst wenn ich es sehe.

Portrait von herbiemaus
  • 16.11.2016 - 13:46

Eine Überlegung wert, sobald die "Maschinenintelligenz" die grausigen Frisuren von damals eliminieren können sollte ...

Portrait von haudi
  • 16.11.2016 - 10:56

App heruntergeladen und gleich ausprobiert.

Wichtig ist das Bild zur Gänze, ohne Umgebung, zu erfassen. Wenn zu wenig Licht ist, schaltet sich das Dauerlicht ein, wobei der Lichtfleck auf dem fertigen Foto nicht zu sehen ist.

Mit ein bisschen Übung kann man damit alte Familienalben für seine Enkeln neu anlegen.

App ist besser, als die alten Fotos einscannen.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 16.11.2016 - 12:41

Also wenn ich viel glaube, aber das nun wirklich nicht.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 16.11.2016 - 12:41

Doppelposting, Software hier wieder mal.

Portrait von reliant
  • 16.11.2016 - 08:57

Wenn die App nur halb so gut ist wie das Video sollte sich der Download lohnen.....;-)

x
×
×