News

Kein Gratis-YouTube mehr

Platzhaltergrafik für News
Gute Videos nur noch gegen Geld

Google will den Videodienst profitabel machen und noch in diesem Jahr zwei Bezahldienste starten.

YouTube
⌙  Bildquelle: pixabay

Einen Bezahldienst für Musik und einen Bezahldienst für Inhalte von YouTube-Stars, dafür werbefrei. Auch soll dieses Jahr noch der Musikstreaming-Dienst "Music Key" starten.
Geplant ist ein monatliches Abo-Modell. Die Werbung auf YouTube scheint nicht profitabel genug zu sein, um den Videodienst zu betreiben.

Natürlich gibt es schon genug Kritik dazu. Unter anderem wird hinterfragt, wieso es zwei Dienste, statt nur einem geben soll. Zudem wird befürchtet, dass Music Key nicht genug beworben wird und es dem Dienst dann genauso geht, wie Googles anderem Musik-Streamin-Dienst "Google Play Music All Access". Aber vor allem wird bezweifelt, dass die User wirklich bereit sind, für Videos auf YouTube zu zahlen. Leider sind wir doch alle viel zu verwöhnt, wo es doch jahrelang kostenlos war.

Quelle: The Verge

Was haltet ihr denn davon? Wärt ihr bereit, Geld zu zahlen, um Videos zu sehen? Oder würdet ihr auf andere kostenlose Videodienste zurück greifen?

Ich freue mich auf eure Meinungen.

Eure Jenny

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Hier wohnt die Kreativität: Jetzt 40 % Rabatt auf Creative Cloud

Hier wohnt die Kreativität: Jetzt 40 % Rabatt auf Creative Cloud

Mit Inspiration könnt ihr Großes erschaffen. Zeigt eure Kreativität in allen Formen und Farben und sichert euch die Apps und Tools von...

Weiterlesen

5 Beispiele, warum künstliche Intelligenz mir Angst macht (aber ich mich trotzdem auch drauf freue)

5 Beispiele, warum künstliche Intelligenz mir Angst macht (aber ich mich trotzdem auch drauf freue)

Seit ich 9 Jahre bin, interessiere ich mich für Computer. Der erste Rechner war ein Amiga 500. Ich war begeistert, als ich Wörter...

Weiterlesen

Fotografie-Bücher bis zu 80 % billiger

Fotografie-Bücher bis zu 80 % billiger

Hochwertige Bücher zu sehr günstigen Preisen findet ihr bei terrashop.de jede Menge. Aktuell gibt es obendrein eine tolle Aktion für...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 03.09.2015 - 05:19

Wie Jamy schon schrieb: ein Großteil besteht aus "Lets Player" und deren Zielgruppe wird nicht zahlen. Selbst wenn sie das Geld haben, es ist eine Philosophie der jungen Generation geworden. so einige LetsP sind damit sehr bekannt und sogar zu Geld gekommen. Es einige schauen sowieso schon nach Alternativen, wo sie veröffentlichen können.
Ich schaue auch ab und zu Tutorials bei Youtube. Allerdings bevorzuge ich tatsächlich lieber selten gekaufte DVD's bzw. ein Abo bei video2brain mit gezielt gerichteten, geprüft und verständlichem Inhalt. Das ist inzwischen meine Plattform und dafür gebe ich sehr viel lieber und mit Sicherheit sinnvoller mein Geld aus.
Katzenvideos haben sie dort allerdings nicht.. gut, dass wir zwei lebende Exemplare haben ;)

Trotzdem schade, denn so mancher möchte sein Wissen und / oder Können teilen oder auch Appetit auf seine Werke machen und Youtube bietet bisher eine Plattform, wo es ohne großen Aufwand und ohne Kosten möglich ist und das ist einfach super. Sicher wird eine Alternative geben.

P.S.: Beim Nachlesen fällt auf, dass nicht sämtlicher Inhalt kostenpflichtig werden wird (wenn es nun tatsächlich soweit kommt, im Gespräch ist es seit mind. 2009), es würden verschiedene Dienste angeboten werden, die Form bleibt ergo abzuwarten und steht für den geneigten User noch in den Sternen.

Portrait von reckordzeitstudio
  • 02.09.2015 - 15:03

Vielleicht kommen dann auch wieder mehr coole Bücher/Videotrainings raus, weil sich die Youtuber die Mühe machen, nicht nur mal eben was hochzuladen, sondern auch ne Struktur in die Sache zu bringen...

Wir werden sehen... Arm wird dadurch sicher niemand ;)

Portrait von Edwalder
  • 02.09.2015 - 14:22

Die hilfreichen Tutorials von diversen Fotografen und tollen Ideen von nahmhaften Produzenten im Bereich Fotografie werden mir fehlen. Aber es ging vorher auch ohne! Entweder back to the Roots oder neuen Kanal für kostenloses Videomaterial suchen. Schade Schade schauen wir mal

Portrait von cracker
  • 02.09.2015 - 12:05

Ich denke, so platt kann man das nicht sehen. Schön wäre es, wenn man frei wählen kann wie seine Videos in der Plattform angeboten werden. wer Geld verdienen möchte ok, und wer der Welt kostenlos helfen will, auch ok. Persönlich könnte ich mir als Konsument beides vorstellen, also für gute Sachen zahlen und für die vielen kleinen "Helfer" von ein paar Minuten kostenlos.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 02.09.2015 - 10:37

Ja, ich wäre bereit ein preislich angemessenes YT-Abo zu nehmen, weil YT inzwischen zu fast 100 % meine Tutorial-Quelle ist. DVD-Download in miserabler Auflösung mache ich garantiert nicht wieder.
Und natürlich wünsche ich daß die "freiwilligen" Mitarbeiter von YT einen gerechten Anteil am Erlös bekommen.

Portrait von berniecook
  • 02.09.2015 - 10:33

Hallo,
warum ist You Tube so groß? Antwort: weil man kostenlos Videos schauen kann!
Der Profit kommt von der Werbung und nicht aus dem Bezahlen für das angucken von Videos!
Sehr viele Videoersteller nutzen diese Plattform um ihre Videos veröffentlichen zu können. Ich als Videokonsument schaue You Tube Videos gerade aus diesem Grund an und zwar ohne Bezahlung. Es gab es ja schon einmal mit dieser Musiktauschbörse. Zuerst kostenlos, dann kostenpflichtig und heute redet keiner mehr darüber bzw. erinnert sich nicht mal mehr an den Namen...
Und genau so wird es You Tube gehen. Die Leute werden sich nach kostenlosen Alternativen umschauen, die Werbeerträge werden weiter zurückgehen ebenso Kunden die dafür zahlen....

Grüße

Portrait von reckordzeitstudio
  • 02.09.2015 - 12:13

Warum ist Apple so groß...? ;)
Oder: Photoshop vs. Gimp, wer hat den größeren Marktanteil?

Am Geld kanns nicht immer liegen, die Quali, das Handling und und und spielen schon auch immer noch mit rein... Bei Youtube: Einfache Handhabung, keine Begrenzung für Video-Anzahl, hohe Reichweite mit dem richtigen Content und Marketing...

Portrait von Thomas_
  • 02.09.2015 - 10:19

YouTube wird es dann bald nicht mehr geben!

Portrait von monika_g
  • 02.09.2015 - 09:47

Man kann nur hoffen, dass youtube die Urheber ihrer Inhalte dann auch vernünftig an den Erlösen beteiligt. Und wenn das passiert, warum sollten sie dann ihre Inhalte woanders hochladen?

Portrait von Jamye
  • 02.09.2015 - 13:21

Das System von Youtube ist ja derzeit ziemlich einfach gestrickt...
Geht es dir beim Hochladen deiner Videos darum eine möglichst hohe Reichweite zu erlangen, ist YouTube perfekt dafür geeignet, da jeder kostenlos darauf zugreifen und sich deine Videos ansehen kann.
Sobald deine Videos kostenpflichtig werden, sinkt deine Reichweite automatisch, da nicht alle deine Abonnenten und Interessenten bereit sein werden für die Videos zu zahlen.

Es hängt nun natürlich von mehreren Faktoren ab, ob für dich als Youtuber das Bezahlsystem von Vor- oder von Nachteil ist. Sprichst du mit deinen Videos eher junge Leute an (bsp. Lets Plays), kannst du davon ausgehen, dass deine Reichweite sinkt, da diese Personengruppe selbst noch kein festes Einkommen hat und diese Fixkosten nicht bestreiten kann oder will. Mit weniger Klicks, werden deine Einnahmen sinken und du suchst dir lieber ein alternatives Portal, welches deine Videos öffentlich anbietet und dich an den Werbeeinnahmen beteiligt.

Das wäre ein Grund, warum ein Yotutuber eine alternative suchen würde.

Ein weiteres Beispiel wären die Youtuber, die unterschwellig oder auch öffentlich Product-Placement in ihren Videos betreiben. Auch diese möchten in erster Linie eine möglichst hohe Reichweite haben.

Portrait von Mirkosmos
  • 02.09.2015 - 09:00

Zitat: "Die Werbung auf YouTube scheint nicht profitabel genug zu sein, um den Videodienst zu betreiben."

M.E. eher eine zusätzliche Einnahmemöglichkeit um den vorhandenen Profit weiter zu steigern ;-)

Portrait von geia1
  • 02.09.2015 - 08:56

Von mir würden sie kein Geld dafür bekommen

Portrait von reckordzeitstudio
  • 02.09.2015 - 08:47

Dann kommt endlich mal n bisschen Konkurrenz auf.
Vimeo wird wachsen und es werden noch andere Anbieter auf den Markt kommen.
Je nachdem wie ich Youtube nutze, kann es sein, dass ich n paar Cent im Monat ausgeben würde für werbefreie Videos, aber das müsste ich mir schon noch überlegen.

Wenn meine Videos an Reichweite verlieren, dann werden ganz sicher Alternativen gesucht!

Portrait von Jamye
  • 02.09.2015 - 08:25

Möchte ich Musik hören, nutze ich Spotify und die "YouTube-Stars" interessieren mich allesamt nicht.
Ich nutze Youtube derzeit nur dafür, mir verschiedene Tutorials anzugucken und hin und wieder Reviews zu Computerspielen von Redaktionen wie GameStar anzuschauen. Würde dies letztendlich nur noch gegen Bezahlung funktionieren, denke ich, das viele ihre Videos auf alternative Plattformen hochladen würden die ich dann nutzen würde.

Für Youtube würde ich auf gar keinen Fall zahlen.

x
×
×