Anzeige
News

Lexar: 1 TB-Speicherkarte

Lexar: 1 TB-Speicherkarte
Lexar bietet mit der Professional 633x SDXC UHS-I eine Karte mit 1 Terabyte Speicherkapazität

Möglichst viele Informationen auf möglichst kleinem Raum – die Jagd nach der Kompaktheit von Kapazität setzt sich fort. Im Rahmen der CES 2019 präsentierte Lexar vergangene Woche eine SD-Karte mit einer Speicherkapazität von 1 Terabyte.

Die Professional 633x SDXC UHS-I soll den Angaben des Unternehmens zufolge eine Lesegeschwindigkeit bis zu 95 MB/s mit sich bringen. Der Produktseite lässt sich weiters entnehmen, dass die Schreibrate bei bis zu 70 MB/s liegen soll. Lexar gibt an, die Karte wurde für den Einsatz in Mittelklasse-DSLRs, HD-Camcordern und 3D-Kameras entwickelt.

In der Pressemitteilung wird Joey Lopez, Senior Marketing Manager bei Lexar, zitiert: „Vor fast fünfzehn Jahren kündigte Lexar eine 1GB SD™ Karte an. Heute freuen wir uns, 1 TB Speicherkapazität im gleichen praktischen Formfaktor bekannt zu geben. Da die Verbraucher weiterhin mehr Speicherplatz für ihre Kameras benötigen, bietet die Kombination aus Hochgeschwindigkeitsleistung mit einer 1 TB Option jetzt eine Lösung für Content Creator, die große Mengen an hochauflösenden Bildern und 4K-Videos aufnehmen“.

Preislich ordnet sich die Karte bei 439,99 Euro ein. Zudem stehen Varianten für 512, 256, 128, 64, 32 und 16 GB zur Verfügung. Die für die Varianten jeweils geltenden Spezifikationen findet ihr auf der Produktseite bei Lexar.
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Lexar

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Farbmanagement für Fotografen – neue SpyderX-Toolkits von Datacolor

Farbmanagement für Fotografen – neue SpyderX-Toolkits von Datacolor

Farbmanagement unter eurer Kontrolle: Datacolor hat zwei neue Pakete vorgestellt, die den Farb-Workflow von Fotografen erleichtern. Aktuell...

Weiterlesen

BenQ GV1: portabler Projektor für Video und Audio

BenQ GV1: portabler Projektor für Video und Audio

Wir finden: Der Mini-Beamer GV1 sieht gut aus und leistet, was er verspricht. Ein transportabler Projektor, mit dem ihr Videos ansehen und...

Weiterlesen

Loupedeck+ unterstützt jetzt Photoshop CC

Loupedeck+ unterstützt jetzt Photoshop CC

Mit der Konsole ließ sich bislang unter anderem Lightroom steuern – jetzt darf man auch in Photoshop CC an den Loupedeck-Reglern...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von drphoto
  • 23.01.2019 - 19:46

1 TB als SD-Karte hört sich schon beeindruckend an, aber einsetzen würde ich die nicht. Wenn die Karte kaputt oder verloren geht sind jede Menge Bilder weg. Was für einen Hobbyisten sehr ärgerlich ist kann im Profibereich fatale Folgen haben.
Also lieber ein paar mehr kleinere Karten (max 64 GB) und öfters wechseln.

Portrait von Clausthaler
  • 19.01.2019 - 15:27

"1 TB Verlust im Ernstfall tun schnell dolle weh"

Kommste von der Hochzeit und hast keine Daten mehr, super. Lieber eine paar kleiner Datenmengen, dafür öfter die Karte wechseln.

Portrait von psd_lob
  • 19.01.2019 - 12:49

… guter Start mit gehöriger Luft nach oben. Einiges wird sicherlich in der kommenden Zeit noch passieren, bis dahin jedoch werde ich die Sache ausschließlich mit Interesse verfolgen, da preislich und auch was die Geschwindigkeit angeht sich noch verändert wird.

Portrait von ulli_6
  • 18.01.2019 - 16:50

Karten mit so geringer Schreibgeschwindigkeit führen in heutigen Kameras schnell zu Bildfehlern, oder gar kompletten Bildausfällen. Habe das bei der 7D Mark II erlebt. Da kamen dann statt Bilsder nur Fragezeichen bei einer Serienaufnahme. Ab 120 MB /s geht das wieder. Und kleine Karten minimieren auch den Datenverlust bei Totalausfall. 1 TB Verlust im Ernstfall tun schnell dolle
weh

Portrait von L234
  • 20.01.2019 - 02:32

Absolut richtig. Solche Produkte sollte man ignorieren.

x
×
×