News

Microsoft Paint soll 3D-fähig werden

Microsoft Paint soll 3D-fähig werden
Mehr als nur zwei Dimensionen

Öffnet sich MS Paint, dann öffnet sich seit jeher und abgesehen von wesentlichen Änderungsschritten, beispielsweise von Schwarz-Weiß hin zu Farbe, beinahe nichts anderes als eben Paint – mit all seinen wunderbaren Funktionen und Möglichkeiten: Stift, Farbfüller, Textwerkzeug, Radierer, Farbauswahl, Bildschirmlupe … Okay, die Liste ist nun doch nicht allzu lang und der Punkt am Ende der Aufzählung ist schnell gesetzt, dennoch wird das Programm von diesem oder von jener gerne einmal genutzt und angewandt.

Nun wird kolportiert, dass im Rahmen des anstehenden Microsoft-Events am 26. Oktober das weithin Unberührte, so wie man es kennt und liebt, heftig angefasst bzw. von MS-Test-Usern schon seit einiger Zeit angefasst wird:
 
 

Das ursprüngliche Paint soll also erhalten bleiben, doch jetzt kommt neben einer erneuerten Oberfläche auch die dritte Dimension hinzu. Man zeichnet seine Objekte wie gewohnt auf der flachen Ebene, generiert daraus 3D-Objekte, die man mit einem 3D-Pinsel ebenfalls weiter verschönern kann, und fügt sie dann zu einer dreidimensionalen Szene zusammen. Unterstützend wirkt bei diesen Tätigkeiten der Ansichtenwechsel zwischen der 2D-Leinwand und dem 3D-Raum. Allein von Ebenen ist weit und breit noch nichts zu sehen, doch wer weiß, mit was Microsoft da ums Eckchen kommen wird. Offizielles wie ein Veröffentlichungstermin ist noch nicht bemerkbar.

Welchen Eindruck macht das Paint der nächsten Generation auf euch? Etwas Brauchbares gesehen? Fluffig sieht es ja aus.

Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Screenshot aus dem Video "Microsoft Paint Preview", gepostet von Tom Warren (THE VERGE)

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Sales zum Black Friday: 65 % Rabatt auf die Videobearbeitungssoftware VideoProc

Sales zum Black Friday: 65 % Rabatt auf die Videobearbeitungssoftware VideoProc

Der Black Friday steht ins Haus und somit erwarten euch vielerorten satte Rabatte. So auch bei Digiarty, die euch gleich 65 % Rabatt auf...

Weiterlesen

Photoshop CC 2021 bringt eine Mustervorschau und neurale Filter

Photoshop CC 2021 bringt eine Mustervorschau und neurale Filter

Siehe da: Photoshop CC 2021 ist da. Ab jetzt könnt ihr nach euren Presets suchen und eigene Muster mithilfe einer interaktiven Vorschau...

Weiterlesen

Creative Cloud-Anwendungen: Updates im Überblick

Creative Cloud-Anwendungen: Updates im Überblick

Illustrator erscheint für das iPad, Adobe Fresco kann auf dem iPhone gestartet werden und die Lightroom-Apps erhalten ein neues Werkzeug...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Plotz
  • 12.10.2016 - 18:39

Haha, welch vergeudete Mitarbeiterressourcen.
Das Programm, das kein Mensch braucht, wird auch mit rudimentären 3D-Fähigkeiten kein Mensch brauchen.

Portrait von ByteAttack
  • 29.11.2016 - 04:19

Naja - Würde ich so nicht behaupten, daß es keiner braucht. Gerade für Anfänger ist das Programm ja eigentlich nicht schlecht. Als ich Anfänger war (Windows 3.11) habe ich auch erst mal in Paint rumgekritzelt... :-)

x
×
×