News

MiniCMS simpleCE 2 jetzt verfügbar!

Platzhaltergrafik für News

Ende August hat mein/unser geschätzter Kollege Pascal zum Beta-Test seines MiniCMS SimpleCE 2 aufgerufen, woraufhin sich auch zahlreiche User gemeldet und als Beta-Tester angemeldet haben. Wer nicht weiß, wovon ich spreche, klickt einfach den Link im ersten Absatz. An dieser Stelle nur noch der Hinweis, dass die Beta-Testphaste bereits abgelaufen ist.

Screenshot SimpleCE Demopage

Was ist eigentlich ein CMS?

CMS ist die Abkürzung für Content Management System, zu deutsch Inhaltsverwaltungssystem. Dies bedeutet, dass man Inhalte hochladen, editieren und eben auf seiner Webseite verwalten kann, meist ganz ohne Code-/Programmierkenntnisse. Zu den bekanntesten Open Source CMS zählen u.a. WordPress, TYPO3, Joomla!, Drupal u.v.m., die den meisten von euch sicher ein Begriff sein sollten.

Was unterscheidet simpleCE von anderen Content Management Systemen wie z.B. WordPress?

Vom Grundgedanken her verfolgen beide CMS dasselbe Prinzip, nämlich Inhalte möglichst komfortabel zu verwalten und zu veröffentlichen. Jedoch sind die meisten CMS wesentlich umfangreicher geschrieben und/oder haben Funktionen, die entweder nicht benötigt oder zusätzlich installiert werden müssen. Auch die Einarbeitungszeit ist, je nach CMS, teilweise etwas länger und das kann beim ein oder anderen schnell zum Stimmungskiller werden. Auch wenn ich WordPress hier als Beispiel nutze, lasst euch gesagt sein, dass WordPress ein Spitzensystem und keineswegs aufgeblasen ist! Nicht umsonst setzen wir bei der 4eck Media auf WordPress – das nur mal am Rande. Es kommt halt immer auf den jeweiligen Verwendungszweck an und ab da muss man sich dann entscheiden.

Screenshot simpleCE Demopage

Weitere Screenshots der Alpha findet ihr auch im folgenden Beitrag:
http://www.simplece.com/#screenshots-jump

Wozu eignet sich simpleCE besonders?

simpleCE ist, wie der Name schon verrät, simpel (einfach) und dennoch anspruchsvoll. Es lässt sich sicher viel mit dem CMS anstellen, besonders jedoch eignet es sich für Portfolios, z.B. für Fotografen und Designer. Da simpleCE ohne komplexes Template-System auskommt, lässt es sich in kleine Webseiten in circa 10–15 Minuten integrieren, die Dauer für die Installation mit einberechnet.

Wie funktioniert simpleCE?

Bevor ich jetzt einen ellenlangen Text in Form eines Tutorials niederschreibe, habe ich hier das dazugehörige Einführungs-Video für euch.



Die Features von simpleCE

» Sprachwahl DE/EN
» Schnelle und einfache Bearbeitung des Front-End

» Benutzerdefiniertes Branding für Front- und Back-End    
» WYSIWYG Editor für Textelemente
» Bild- und Dateiupload
 
» Automatische Integration der Lightbox
» Schnelle Installation (in weniger als 5 Minuten)
» Einfache Verwaltung der Benutzer und Rechte
» Generator für Content-Elemente (für Entwickler)
» Sicherungs- und Optimierungs-Funktionen
 
» 1-Klick-Auto-Update
» Cache-System für eine schnellere Ladezeit
» Webspace-Datei-Browser und Editor
» Funktioniert auf mobilen Geräten wie Apple iPad oder iPhone
» Schnelle und einfache Integration in jede statische Webseite

PS: Dem Paket liegt außerdem noch die komplette Demoseite mit bei, die für eigene Zwecke umgestaltet und genutzt werden kann!

Mein persönliches Fazit

Ich war natürlich auch Beta-Tester und durfte, neben dem Testen, hier und da auch meine gestalterische Meinung ins Spiel bringen. Pascal ist da wirklich ein sehr schönes und vor allem einfaches CMS für jedermann gelungen. Sowohl technisch als auch optisch steht simpleCE anderen CMS fast in nichts nach. Kleinere bis mittlere Webseiten lassen sich schnell und einfach umsetzen und verwalten, und das ohne viel Aufwand. Von mir, unabhängig davon, ob wir Kollegen sind oder nicht, eine klare Empfehlung!

Wer also Interesse an der Vollversion des neuen simpleCE in Version 2 hat, schaut einfach hier vorbei:

www.simplece.com

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe hat Updates für die Anwendungen der Creative Cloud veröffentlicht. Werfen wir einen Blick auf die Neuerungen, die sich u. a. für...

Weiterlesen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

In der ersten Juniwoche erschien Version 3 der Nik Collection by DxO. Welche Neuerungen euch erwarten und was sie euch bringen, könnt ihr...

Weiterlesen

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Es gibt interessante Neuigkeiten zu Luminar. Heute wurde das neue Update 4.2 angekündigt und passend für den perfekten Einstieg in...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von imac123
  • 16.10.2014 - 21:19

Danke für die Info ... sieht echt cool aus ;)

x
×
×