Anzeige
News

Neues im Bereich Animation & Audio bei Adobe: Audition CC und Character Animator CC

Neues im Bereich Animation & Audio bei Adobe: Audition CC und Character Animator CC
Diese Features stehen im Herbst an

Mit den Neuerungen für Premiere Pro CC und After Effects CC verkündete Adobe auch die Features, die Nutzer von Audition CC und Character Animator CC erwarten können:
 

Adobe Audition CC

Die Software zur Audio-Bearbeitung holt sich im Bereich des Ducking die cleveren Algorithmen von Adobe Sensei an Bord. – Ducking?! – Dabei handelt es sich, kurz zusammengefasst, um ein Verfahren, bei dem immer dann die Lautstärke von Musik automatisch zurückgefahren wird, wenn gesprochen wird. Im Essential Sound-Bedienfeld von Audition CC kann das Ducking mit dem anstehenden Update dann justiert und zielführend beeinflusst werden.

Eine verbesserte Wiedergabe soll weiterhin das Abmischen beschleunigen und generell soll „die Arbeit flüssiger und einfacher“ werden, einer höheren Performance sei dank. Eine präzisere Zeitauswahl, schwenkbarer Surround-Audio sowie optimierte Überblendungsfunktionen sollen darüber hinaus für eine noch effizientere Bearbeitung sorgen. Während der Aufzeichnung kann das Mikrofon ein- und ausgeschaltet werden, außerdem können Kanäle mit Bezeichnungen versehen werden. Dazu kommen Neuerungen bei der Videoanzeige, die Unterstützung für Mackie HUI und die Integration von Direct Link zwischen Audition CC und dem Character Animator CC.
 

Adobe Character Animator CC

Der Character Animator steht kurz davor, aus den Beta-Schuhen zu schlüpfen, um sich sodann als vollwertige Anwendung zu präsentieren. Dafür erhält das Programm noch einmal einen Schub an neuen Features.

Auch diese Software greift auf Adobe Sensei und die damit verbundene KI zurück, was insbesondere die Lippensynchronisation verbessern soll. Etwas weiter oben in den animierten Gesichtern erhalten die Augenbrauen mehr Bewegungsspielraum und die Pupillen lassen sich noch besser kontrollieren.

Die Charaktere bzw. Marionetten können mithilfe des neuen Verhaltens „Kollision“ mit anderen Elementen kollidieren, wobei es bei der Interaktion physikalisch korrekt zugehen soll. Geschmeidiger soll weiterhin der Übergang zwischen verschiedenen Posen ausfallen, wobei der Übergang entsprechend eingestellt werden kann.

Wie bereits oben erwähnt, wird der Austausch mit Audtion CC per Direct Link ein Kinderspiel. Zudem werden unabhängige Marionetten-Komponenten automatisch mit übergeordneten Elementen verknüpft, sodass sich das Rigging effizienter gestaltet. Darüber hinaus werden in einem neuen Bedienfeld Auslöser und Eigenschaften einer Marionette angezeigt.
 

Zusammenfassung

Welches angekündigte Feature für den einzelnen Nutzer von Bedeutung ist, wird entsprechender einzelner Nutzer sicherlich selbst entscheiden. Grundlegend lassen sich vielleicht folgende Eckpunkte für die anstehenden Updates zusammenfassen:
  • Team Projects für Premiere Pro CC, After Effects CC und Prelude CC verlässt die Beta-Phase und schickt sich an, die gemeinsame Zusammenarbeit an Projekten weiter zu vereinfachen.
  • Auch der Character Animator verlässt die Beta-Phase und mit dem Update wird die Animation von Charakteren im Mund-, Augen- und Augenbrauen-Bereich sowie in Bezug auf Übergänge zwischen Posen weiter verfeinert.
  • Nachgelegt wird verstärkt im Bereich VR und 360-Grad-Videos, an einigen Stellen wird Adobe Sensei ins Boot geholt und wie immer gilt auch für die kommenden Updates: einfacher bedienbarere Oberflächen bzw. Bedienfelder und eine höhere Performance soll in so ziemlich allen Programmen die Arbeit erleichtern.

Weitere Informationen zu den Updates findet ihr an den entsprechenden Stellen im Creative Connection Blog von Adobe: Konkretes zum Release der Features wurde nicht kundgetan, jedoch findet vom 18. bis zum 20. Oktober ja die Adobe MAX statt – und da könnte bzw. wird es mit einiger Wahrscheinlichkeit heißen: die 2018er-Versionen der CC-Programme stehen an.
 
Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Screenshot aktuelle Version Character Animator

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

GIMP: Rückblick auf die neuen Funktionen des Jahres 2018

GIMP: Rückblick auf die neuen Funktionen des Jahres 2018

In ihrem Blog blicken die GIMP-Entwickler zurück und voraus. Auch zur tatkräftigen Unterstützung des Projektes wird motiviert. Im...

Weiterlesen

GitHub: Private Repositories mit kostenlosem Konto

GitHub: Private Repositories mit kostenlosem Konto

Bislang konnte man in der kostenlosen Variante nur öffentliche Projekte einrichten – ab sofort sind auch private Repositories...

Weiterlesen

darktable 2.6 veröffentlicht

darktable 2.6 veröffentlicht

Vieles ist neu auf dem Leuchttisch und in der Dunkelkammer des kostenlosen Raw-Konverters – ein paar Auszüge ... Der...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von LikeLowLight
  • 20.09.2017 - 13:07

Hast Du nicht vor nicht langer Zeit hoch und heilig versprochen, dass Du Werbung deutlich kennzeichnen wirst???

x
×
×
teststefan