News

ON1 Photo RAW: Erste Einblicke, Geschwindigkeitsvergleich & Countdown

ON1 Photo RAW: Erste Einblicke, Geschwindigkeitsvergleich & Countdown
Die Veröffentlichung naht

Im April verkündete ON1 „die Zukunft der RAW-Fotobearbeitung“ und verwies Wartende unter Auskunft über diverse Features auf den Herbst. Der ist angebrochen und die Entwickler genehmigen uns in einem Video erste und tiefgehende Einblicke in den Editor und Organizer ON1 Photo RAW.

Hier ist er, der „First Look“, der euch durch die wichtigsten fünf Module Browser, Develop, Effects, Layers und Resize führt:
 


Fotos managen, entwickeln, mit globalen und lokalen Effekten versehen, Ebenen hinzufügen und dann ausdrucken … das alles bei möglichst reduzierter Wartezeit, auch gerne über mehrere synchronisierte Geräte hinweg, als Standalone-Programm, als Plug-in für Photoshop und Lightroom oder als Erweiterung für Apple Fotos.

Worauf natürlich immer wieder abgehoben wird, sind die Bild- und Modul-Ladegeschwindigkeiten, die mit der kommenden Version deutlich beschleunigt werden. Um dies einmal anschaulich darzustellen, wird im folgenden Video ein und derselbe Bearbeitungsprozess in ON1 Photo 10.5 und in ON1 Photo RAW ausgeführt. Während die Zeit im linken Fenster noch gemächlich weiterläuft, ist man rechts nach 43 Sekunden bereits fertig.
 


Außerdem ist anzumerken, dass in wenigen Tagen der vergünstigte Vorverkauf sowohl für ein Upgrade als auch für einen Neuerwerb endet (wer sich die Software jetzt neu holt, steigt sofort mit der 10er-Version ein und bekommt dann zu gegebenem Zeitpunkt das Upgrade).

Alle Informationen gibt es auf entsprechender Seite.

Bei der vorletzten News zum Programm stand in den Kommentaren unter anderem: „Tönt ja interessant! [...]“. Also: was meint ihr dazu?

Euer Jens

Bildquelle Vorschau und Titel: Screenshot aus dem Video "ON1 Short Clip – ON1 Photo RAW First Look" von ON1

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe hat Updates für die Anwendungen der Creative Cloud veröffentlicht. Werfen wir einen Blick auf die Neuerungen, die sich u. a. für...

Weiterlesen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

In der ersten Juniwoche erschien Version 3 der Nik Collection by DxO. Welche Neuerungen euch erwarten und was sie euch bringen, könnt ihr...

Weiterlesen

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Es gibt interessante Neuigkeiten zu Luminar. Heute wurde das neue Update 4.2 angekündigt und passend für den perfekten Einstieg in...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von fuchs50
  • 03.10.2016 - 22:28

Für eine Privatperson, die eine Software für den Eigengebrauch benutzt, ist die Geschwindigkeit der Bearbeitung nicht so ganz von höchstem Stellenwert. Daher für mich uninteressant.

Portrait von LikeLowLight
  • 30.09.2016 - 06:44

Ich habe heute wieder eine der unzähligen Werbemails von ON1 bekommen (so geht es seit Monaten, beinahe einem halben Jahr). Da war jetzt auch mal ein Termin enthalten:
".... You'll also get to use a Beta version of Photo RAW when it's available in October."
Also, wenn sich noch bis 30.9.2016 für den (zukünftigen) Kauf anmeldet, erhält man im Oktober eine Betaversion. Eine Betaversion, wobei man sagen muss, dann bisher nach dem Erscheinen einer x.0-Version es etwa 1 bis zwei Monate zur Version x.1 dauerte. Wann tatsächlich ON1 Photo RAW dann herauskommen soll ist noch immer unbekannt.
Und noch etwas ist bemerkenswert. Auf die Frage:
"Q: Can I use Photo RAW as a host app for my other Photoshop Plug-ins?"
Kam die Antwort:
"A: ON1 Photo RAW will automatically detect Photoshop, Photoshop Elements, Lightroom and the Google® Nik collection. However, you can configure as many external editors as you wish. This includes Photoshop and Lightroom plug-ins that function as external applications."
Das bedeutet also, dass ON1 sich eindeutig als Stand-Alone-Bildbearbeitungssystem positioniert, in das man eben z.B. Photoshop als PlugIn einbinden kann, jedoch nicht wirklich benötigt. Diese Tendenz war mir bereits bei der Version 9 aufgefallen.
Auch TopazLabs und Alien Skin gehen diesen Weg. Auch ACDSee hat eine Version 10 angekündigt, die in diese Richtung geht. Die Nutzung von Layern, Masken, Auswahlen wird, zwar unterschiedlich implementiert, bei diesen Programmen immer wichtiger, dass sie Photoshop als PlugIn einbinden können ist jedoch noch nicht erkennbar.
Da diese Programme zum Kauf und nicht zur Miete angeboten werden, scheinen sie CC-Verweigerer als Zielgruppe anzusprechen und bieten deutlich mehr Funktionen als Lightroom. Jedenfalls gehen sie schon lange weit über die anfangs vorgegeben One-Click-Methode zur Verbesserung(?) eines Fotos hinaus.

Portrait von tschaggalutz
  • 29.09.2016 - 07:49

Für Agenturen, die auf Geschwindigkeit wert legen, ist ON1 RAW vielleicht gar nicht schlecht. Was es kann, was es leistet, wird sich erst im harten Alltagseinsatz zeigen.
Im übrigen bin ich immer ein bisschen vorsichtig, wenn Softwarhäuser ihr eigenes Produkt in höchsten Tönen lobt und anpreist. Man darf aber gespannt sein, den ON hat einen guten Ruf zu verteidigen.
Ich werde es ausprobieren.

Portrait von herbiemaus
  • 29.09.2016 - 07:47

Scheint mit irgendwie eine Promenadenmischung aus Lightroom und PortraitPro zu sein. Ich warte wahrscheinlich noch bis zur nächsten Version. Wenn dann noch Tools für Kochrezepte und Bestimmung der fruchtbaren Tage implementiert sind, dann werde ich höchstwahrscheinlich zuschlagen.

Portrait von LikeLowLight
  • 28.09.2016 - 17:32

Das ist ein weiterer Schritt zum Mischmasch von RAW-Konverter und Bildbearbeitung samt allen Möglichkeiten. Da wird gleich gar nicht über Weißabgleich und Säubern, über die Entwicklung eines Fotos geredet. Nein, da werden unnötige Elemente gelöscht und ein paar Fotos von einem Snowboarder zu einem zusammengesetzt. Bei der Präsentation sind am Bildschirm gerade mal 2 Dutzend Fotos aus unterschiedlichen Weltgegenden und Jahreszeiten.
Wozu soll das gut sein, solche Effekte hat heute ein durchschnittliches Smartphone eingebaut. Da das allseits beliebte LR RAW-Entwickler ist, neue Kameramodelle gepflegt werden stelle ich die Frage, ob so ein unklar definiertes Programm als LR-Plugin gekauft werden? Wenn jemand einen eigenständigen, guten RAW-Entwickler kaufen will, dann soll z.B. DXO angeschaut werden, es gibt auch andere.
Fazit: Ein unnötiges Programm. ON1 Photo geht ja noch, nur wenn es, wie im Video behauptet, zu langsam ist, dann hätten die Bursche effizientere Algorithmen einbauen können. Denn immerhin ist Photo 10 schon die zehnte Version, wenn man die 9.5 und 10.5 auch noch als Updates zählt, bald die zwanzigste. Und wahrscheinlich werden sie in einem Jahr ON1 RAW2 als endlich superschnelle Version anpreisen.

x
×
×