News

Open-Source-Zeichentrick-Software

Open-Source-Zeichentrick-Software
OpenToonz

Dwango, ein japanisches Medienunternehmen, hat vom italienischen Entwickler Digital Studio die Software „Toonz“ übernommen. Gemeinsam mit Studio Ghibli, einem Zeichentrickfilmstudio, wurde Ende März nun „OpenToonz“ veröffentlicht.

Das Programm kann hier kostenlos heruntergeladen und für alle Zwecke, also auch für kommerzielle, verwendet werden. Der Source Code steht Entwicklern offen und kann frei modifiziert werden. Zudem gibt es von Dwango ein „Effect development kit“ namens SDK, ein Plug-in, mit dem Effekte hinzugefügt werden können.

Der Wermutstropfen: Aktuell gibt es für Deutschsprachige maximal eine englische Version und die offiziellen Anleitungen sind (bislang) nur in Japanisch verfügbar.

OpenToonz
Bildquelle: Screenshot OpenToonz

Wer also 2D-zeichentricktechnisch animieren möchte, muss sich reichlich durchklicken und einarbeiten, was sich im Endeffekt aber lohnen wird – mit „Futurama“ oder „Asterix in Amerika“ weiß man eventuell, was mit der Software möglich ist.

Euer Jens

Bildquellen Vorschau und Titel: Screenshots Website OpenToonz

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe-Updates für Photoshop, Lightroom und Co.

Adobe hat Updates für die Anwendungen der Creative Cloud veröffentlicht. Werfen wir einen Blick auf die Neuerungen, die sich u. a. für...

Weiterlesen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

Nik Collection 3 by DxO: Webinar zu den Neuerungen

In der ersten Juniwoche erschien Version 3 der Nik Collection by DxO. Welche Neuerungen euch erwarten und was sie euch bringen, könnt ihr...

Weiterlesen

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Neues zu Luminar: Update 4.2, neues Buch und Video-Trainings

Es gibt interessante Neuigkeiten zu Luminar. Heute wurde das neue Update 4.2 angekündigt und passend für den perfekten Einstieg in...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von tynick
  • 15.04.2016 - 17:16

Sobald es eine englische Anleitung oder einige Tutorials gibt, könnte es schon interessant sein. Wenigstens zum Testen!

Portrait von Stille_Wasser
  • 13.04.2016 - 22:06

Der Wermutstropfen ist leider ganz schön bitter... Da muss ich wirklich überlegen, ob ich das nur zum Probieren will... Trotzdem es lockt!

Portrait von reckordzeitstudio
  • 14.04.2016 - 11:48

Ja, dass es lockt dachte ich mir auch grade :)

x
×
×