News

Opera Neon: Sieht so die Zukunft des Web-Browsers aus?

Opera Neon: Sieht so die Zukunft des Web-Browsers aus?
Ein völlig neuer Browser

Das WWW verändert sich, kontinuierlich und in rasender Geschwindigkeit. Doch was ist mit den verfügbaren Browsern, mit denen man durch das Netz navigiert?

Nach Ansicht von Opera Software jedenfalls sind heutige Browser nicht so „fresh“, wie sie es eigentlich sein sollten. Aus diesem Grunde setzte sich ein Team aus Opera-Entwicklern sowie Opera-Designern zusammen und erstellte Tausende Konzepte, Zeichnungen und Interface-Designs. Nach noch längst nicht getaner Arbeit präsentiert das Unternehmen heute nun das vorläufige Ergebnis – den Prototypen Opera Neon.



Einzigartig soll er sein, schließlich wurde der Konzept-Browser von Grund auf neu entwickelt. Ich habe die Neuheiten-Liste einmal überflogen und ein Feature sprach mich dabei direkt sehr positiv an: Der Split-Screen-Modus, mit dem sich zwei Webseiten auf einmal betrachten lassen.

Doch das ist natürlich nicht alles: Die Startseite von Neon verwendet das Desktop-Wallpaper als Hintergrund. Auf der linken Seite befindet sich eine Sidebar mit einem eigenen Video-Player, einer Bildergalerie und dem Download-Manager. 

Auf der rechten Seite gibt es gleichfalls eine Sidebar, über die sich die Tabs organisieren lassen. Dabei hilft ein intelligentes System, welches häufig genutzte Tabs nach oben und seltener genutzte nach unten schiebt. Darüber hinaus können einzelne Bereiche einer Webseite per „Crop-to-Snap“ aufgenommen werden. Der zugeschnittene Screenshot wird dann automatisch in der Bildergalerie abgelegt.

„Spring rein und spiele herum, dann lass uns wissen, was du über Opera Neon denkst“, heißt es im Opera-Blog. Dieser Aufforderung bin ich direkt einmal gefolgt und habe meine beiden Lieblingsseiten aufgerufen, um den Split-Screen direkt einmal auszuprobieren.

Der gefällt auf Anhieb, zumal man die Größe der beiden Fenster durch Ziehen des mittleren Balkens ganz einfach anpassen kann. Die Screenshot-Funktion funktioniert auch wunderbar ... Weiteres Ausprobieren überlasse ich gern euch.

Opera Neon


Opera Neon steht sowohl für Mac als auch für Windows zum Downloaden und Austesten zur Verfügung. Das Konzept soll den aktuellen Opera-Browser nicht ersetzen. Wohl werden aber „die besten neuen Features“ ab dem Frühling 2017 hinüber zu Opera transferiert. 

Probiert es aus, wenn ihr mögt, und kommentiert, ob ihr ebenfalls etwas für euch Brauchbares entdeckt habt. Oder eben auch nicht ...
 
Euer Jens

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Sales zum Black Friday: 65 % Rabatt auf die Videobearbeitungssoftware VideoProc

Sales zum Black Friday: 65 % Rabatt auf die Videobearbeitungssoftware VideoProc

Der Black Friday steht ins Haus und somit erwarten euch vielerorten satte Rabatte. So auch bei Digiarty, die euch gleich 65 % Rabatt auf...

Weiterlesen

Photoshop CC 2021 bringt eine Mustervorschau und neurale Filter

Photoshop CC 2021 bringt eine Mustervorschau und neurale Filter

Siehe da: Photoshop CC 2021 ist da. Ab jetzt könnt ihr nach euren Presets suchen und eigene Muster mithilfe einer interaktiven Vorschau...

Weiterlesen

Creative Cloud-Anwendungen: Updates im Überblick

Creative Cloud-Anwendungen: Updates im Überblick

Illustrator erscheint für das iPad, Adobe Fresco kann auf dem iPhone gestartet werden und die Lightroom-Apps erhalten ein neues Werkzeug...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von laethi
  • 23.01.2017 - 17:42

Moin!

Habe gerade mal den Opera Neon angetestet - sehr interessant! Sieht sehr frisch aus und scheint sauschnell zu sein. Schön finde ich, dass die besuchten Seiten auf den "Neon-Desktop" abgelegt und so schnell je nach Bedarf geöffnet werden können. Suche z.B. eine Kreissäge, öffne diverse Seiten mit entsprechenden Preisen und lege sie auf dem Desktop ab, kann so schnell zwischen den Seiten wechseln ohne in der Verlaufsliste unnötige Seiten zu erwischen bzw. die Seiten extra abzuspeichern. Interessant wird sein, wie man die abgelegten Seiten verwalten kann! Versuche ich die Tage.

Portrait von fotoroeder
  • 22.01.2017 - 17:33

Cooler Browser auf MacOS10.10.5.
Werde ich definitiv weiter verwenden. Die Lesezeichen? Hab noch keine, vielleicht gibts ja noch Features, die ich noch nicht gut
genug kenne.

Portrait von Jutta_Kruse
  • 17.01.2017 - 14:26

Läuft leider erst ab Version OSX 10.9, schade.

Portrait von letitrain1248
  • 16.01.2017 - 12:58

Hallo,

lässt sich die neue Version parallel zur bisherigen V. installieren / benutzen? Oder läuft man Gefahr, Funktionen abzuschießen?Opera ist seit Ewigkeiten mein Standard-Browser.

Portrait von icebell
  • 15.01.2017 - 09:53

Moin Jens,
Eine coole Info. Werde den Browser mal testen. Splitscreen kommt mir sehr entgegen. Opera hatte ich immer wieder mal im Gebrauch. Mal sehen was Neon so leistet.

Portrait von icebell
  • 15.01.2017 - 17:31

Ich habe den Browser getestet. Er macht eine flotte Figur, ist auch vom Design ansprechend. Was ich allerdings nicht gut gelöst finde, ist die Verwaltung der Lesezeichen. Ich finde keine Möglichkeit, Lesezeichen aus anderen Browsern zu importieren. Somit wird es wohl nicht mein Standard-Browser. :-)

Portrait von 01er
  • 14.01.2017 - 10:31

Splitscreen und Medienplayer sind eine gute Idee, und schnell ist er auch. Aber wenn dieses ganze Bling Bling die Lesezeichen ersetzen soll, halte ich das für keine so gute Idee. Das mag ja bei ein paar Lesezeichen ganz lustig sein. Aber 50 oder hundert Lesezeichen damit zu verwalten, kann ich mir nicht vorstellen. Ich habe auf die Schnelle auch keine Möglichkeit gesehen, die Lesezeichen zu sichern.

Portrait von PSDdsrandficht
  • 13.01.2017 - 19:24

Danke für den Tipp Jens, bin fleißig am probieren. Der 1. Eindruck ist echt gut, übersichtlich und flott, mal schaun wie sich das entwickelt :-)

Portrait von Chris_EDI
  • 13.01.2017 - 07:47

Tolle Sache, ich verwende Opera - Developer jetzt schon längere Zeit am Mac und bin sehr zufrieden damit.
Der erste Eindruck von Neon ist sehr positiv.

Portrait von Gomjabar
  • 13.01.2017 - 05:57

Hallo Jens,

danke für die News. Wie hast du das mit den 2 Fenstern hinbekommen? Ich finde diese Funktion einfach nicht.

LG Roger

Portrait von Hazel
  • 13.01.2017 - 06:30

Eines von den Tabs oben reinziehen, da erscheint dann ein Fenster, ob man es rechts oder links einfügen will.

Portrait von Jens Hammerschmidt
  • 13.01.2017 - 08:14

Hallo Roger, da war Hazel schon schneller. Genau so ist das. Eine Seite ist auf, die andere zieht man sich aus den Tabs rüber. Beste Grüße

Portrait von Zaolat
  • 13.01.2017 - 00:12

Moin Moin,

vielen Dank für den Hinweis. Ich nutze primär und so ziemlich ausschließlich Chrome. Doch der erste Eindruck von dem neuen Opera sieht interessant aus. Nach dem Installieren macht es auch gleich was her. Und los geht der Vergleichstest mit Chrome.

Portrait von hel_mut
  • 12.01.2017 - 20:14

Hallo und Guten Abend,

das ist ja ein "erfrischender" Browser, - und sehr flott unterwegs habe ich das Gefühl,
ich werde den mal eine Zeitlang verwenden den nur so habe ich einen Vergleich, was Besser ist oder auch nicht.

x
×
×