News

Parallels Desktop 17 auch für M1 und Windows 11

Parallels Desktop 17 auch für M1 und Windows 11

Wer das Beste aus zwei (oder mehr) Welten auf seinem Mac nutzen will, der kann dies mit einer sogenannten virtuellen Maschine (VM) tun. Der Markt der VMs ist überschaubar und Parallels Desktop ist einer der großen Mitspieler. Gestern ist die Version Parallels Desktop 17 erschienen. 

Was ist neu in Version 17

  • Die VM läuft auf Macs mit Intel- und M1-Prozessoren.
  • Es werden macOS 12 (Monterey) und Windows 11 unterstützt; aktuell als Beta-Versionen.
  • Leistungssteigerung um bis zu 33 %.
  • Erkennung von USB 3.1. Geräten.
  • Texte und Bilder lassen sich per Drag & Drop zwischen macOS und Windows austauschen.
  • Verbessertes Visual Studio-Plug-in.
  • Parallels Toolbox mit neuen Funktionen wie Zeit, Energie sparen, Menü-Symbole, versteckte Dateien und Zwischenablageverlauf.

Sprache und Handbuch

Das Programm und die Toolbox haben eine deutsche Oberfläche. Das Online- und Offline-Handbuch (PDF) sind auch in Deutsch verfügbar.

Systemvoraussetzungen

  • mind. 4 GB Arbeitsspeicher
  • macOS 12 Monterey (wenn verfügbar)
  • macOS Big Sur 11
  • macOS Catalina 10.15
  • macOS Mojave 10.14
  • macOS High Sierra 10.13
  • Apple M1-Chip
  • Intel Core 2 Duo-, Core i3-, Core i5-, Core i7-, Core i9-, Intel Core M- oder Xeon-Prozessor
     

Unterstützte kostenlose Gast-Betriebssysteme

  • Ubuntu Linux
  • Fedora Linux
  • CentOS Linux
  • Debian GNU Linux
  • Mint Linux
  • macOS 10.13.4
  • macOS 10.14.6

Unterstützte kostenpflichtige Gast-Betriebssysteme

  • Windows 2000 bis Windows 8.1
  • Windows 10
  • Windows 10 ARM (auf M1-Mac)
  • Windows 11 (wenn verfügbar, für M1- und Intel-Mac)

Links 

Alternativen für Intel-Macs

----
Bildquellen:
Vorschau, Titel: © 2021 Parallels International GmbH

Was sagst du dazu?

Teile deine Meinung oder Erfahrung mit anderen Mitgliedern und sichere dir jeweils 5 Punkte!

Weiter zu den Kommentaren

Ähnliche Artikel

Maxon One mit CINEMA 4D R25 und mehr

Maxon One mit CINEMA 4D R25 und mehr

CINEMA 4D ist seit 1990 auf dem Markt und seine Wurzeln gehen noch auf den Commodore Amiga zurück. 1995 kam es dann auf Windows und macOS....

Weiterlesen

Programmieren in LiveCode 9.6

Programmieren in LiveCode 9.6

Weil ja die Schule gerade wieder startet, hier mal ein kurzer Artikel über das Programmieren mit LiveCode. LiveCode ist der...

Weiterlesen

Exposure X7

Exposure X7

Die dritte Ankündigung für ein Fotobearbeitungsprogramm heute betrifft Exposure X7. Der Hersteller mag unter dem Namen AlienSkin noch...

Weiterlesen

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Moev
  • 12.08.2021 - 14:22

Nutze ich gerne. Bis jetzt die beste variante Windows Programme auf dem Mac laufen zu lassen.
Sogar zocken geht damit :D

x
×
×